Technology Channels Alliance

Neue Allianz für Technologievertrieb in EMEA öffnet ihre Türen für Unternehmen

Dublin (ots/PRNewswire) - Die zu Beginn des Jahres angekündigte Technology Channels Alliance (TCA) ist nun offiziell in Dublin registriert worden und hat ihr Geschäft aufgenommen. Die TCA ist auf der Suche nach lokalen und regionalen Distributoren in allen EMEA-Ländern, um Informationen, Ideen und bewährte Praktiken miteinander zu teilen - und um in der gesamten Region das Geschäft für Technologie-Vertriebskanäle anzukurbeln.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160714/389741LOGO )

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160714/389742 )

Drei ehemalige Mitglieder des Global Technology Distribution Council (GTDC) sind Gründungsmitglieder der TCA und werden Vorstandsämter in der auf die EMEA-Region ausgerichteten Organisation wahrnehmen. Die überregionalen Distributoren Westcoast, Exertis und Esprinet haben an der Gründung der Technology Channels Alliance (TCA) (http://technologychannelsalliance.org/) zusammengearbeitet, die mit den Anbietern arbeiten wird, um ihnen zu helfen, die Vorteile einer Zusammenarbeit mit lokalen und regionalen Channelpartnern in der gesamten EMEA-Region zu verstehen und zu nutzen.

Robert Norum, Chief Executive der TCA: "Unsere Absicht ist es, lokalen und regionalen Händlern in der EMEA-Region eine Stimme zu geben, und mit der TCA die Interessen der lokalen und regionalen Channelakteure zu vertreten.

Wir werden unsere Mitglieder auffordern, eine Charta zu unterzeichnen. Die Unternehmen müssen sachkundig geführt werden, einen guten Ruf haben und vertrauenswürdige Geschäftspartner sein. Neue Mitglieder werden vom Vorstand ratifiziert werden müssen, aber wenn Sie ein echtes Technologievertriebsunternehmen mit Sitz in der EMEA-Region sind, werden Sie herzlich willkommen sein."

Neben der Vollmitgliedschaft für Vertriebsunternehmen mit Sitz in EMEA wird es auch die Möglichkeit geben, dass Wiederverkäufer sowie Einzelhändler als assoziierte Mitglieder und Vertriebsunternehmen mit Sitz außerhalb EMEA als angeschlossene Mitglieder beitreten.

"Wir wollen nicht, dass sich jemand ausgeschlossen fühlt; es wird eine demokratische Organisation sein, bei der jedes Mitglied eine Stimme haben wird, um zu wichtigen Entscheidungen beizutragen", sagte er und fügte hinzu, dass die TCA mit einem Teil der Mitgliedsbeiträge eine Sozialcharta aufstellen und eine gemeinnützige Stiftung errichten wird.

Die Organisation wird Veranstaltungen organisieren, Forschungsarbeiten durchführen und Fallstudien vorstellen, um ihren Mitgliedern zu helfen, enger mit den Anbietern und untereinander zusammenzuarbeiten, um Probleme zu bewältigen und lokale und regionale Chancen zu nutzen. Sie wird auch neue Technologien im weiteren Sinne fördern und damit einen aktiven Beitrag zu der Gemeinschaft leisten.

Gründungsmitglied Joe Hemani, Chief Executive von Westcoast, sagte zu CRN: "Es geht uns in erster Linie um die Zusammenarbeit in Europa, um die bestmöglichen Arbeitsweisen zu erzielen, Fallstudien auszutauschen und alle unsere Partner zu informieren. Es geht darum, dass wir alle uns bemühen, europäisch zu denken."

Alessandro Cattani, Chief Executive von Esprinet, sagte: "Wir haben den Ehrgeiz, etwas zu schaffen, was wir als eine "Kette des Wissens" bezeichnen, die sich von den Anbietern über die Kanäle bis hin zu den Endkunden zieht, und die TCA wird dieses Ziel verfolgen."

Niall Ennis, Chief Executive von Exertis, fügte hinzu: "Regionale Akteure sind ein sehr wichtiger Teil des Technologiekanals in EMEA und bieten einen Fokus und eine Reihe von Dienstleistungen, die auf jedes der Länder, in denen sie ihre Geschäfte betreiben, zugeschnitten sind."

Weitere Information erhalten Sie auf Anfrage von:

Robert Norum, CEO,
unter +44(0)7767-624-662 oder

E-Mail 
rnorum@technologychannelsalliance.org

http://www.technologychannelsalliance.org

@TCA_EMEA
 

Original-Content von: Technology Channels Alliance, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: