CPU Softwarehouse AG

CPU Softwarehouse AG schafft Turn-around aus eigener Kraft / Deutliche Umsatz- und Ergebnisverbesserung trotz schwieriger Großwetterlage

    Augsburg (ots) - "Das Jahr 2001 war für die CPU Softwarehouse AG
insgesamt ein gutes Jahr", kommentiert Manfred W. Köhler, Vorstand
des auf die Finanzdienstleistungsbranche fokussierten Augsburger
Softwarehauses anlässlich der diesjährigen Bilanzpressekonferenz. Die
CPU habe in kurzer Zeit den Turn-around aus eigener Kraft geschafft
und dies, obwohl sich die wirtschaftliche "Großwetterlage" nicht erst
durch die dramatischen Ereignisse des 11. Septembers deutlich
verschlechtert hat.
    
    Damit verweist Köhler auf die zwei Seiten der Medaille, mit denen
sich die CPU Softwarehouse AG heute konfrontiert sieht: einerseits
die großen eigenen Anstrengungen, die eine erhebliche Verbesserung
von Umsatz und Ergebnis gebracht haben, andererseits die massive
Investitionszurückhaltung der Kreditinstitute, die für ein wenig
erfreuliches konjunkturelles Umfeld sorgen. "Dies macht den Erfolg
der CPU umso gewichtiger", betont Köhler, "und motiviert uns, den
eingeschlagenen Weg konsequent weiterzugehen. Dabei werden wir den
Fokus in 2002 und 2003 gezielt auf weitere signifikante
Ergebnisverbesserungen legen."
    
    Für den CPU-Konzern stand das abgelaufene Geschäftsjahr 2001 unter
dem Motto "Restrukturierung und Repositionierung". Alle aus der Sicht
des Vorstands notwendigen Maßnahmen wurden erfolgreich abgeschlossen.
Hierzu zählen die Neuordnung des CPU-Konzerns und die Konzentration
auf die Kernkompetenzen im Anlagen-, Kredit- und Projektgeschäft
ebenso wie die Senkung der Personal- und Sachkosten um ca. 30% und
die Steigerung des Umsatzes um rund 20%. So konnte das EBITDA
(Ergebnis vor Zins, Steuer und Abschreibung) von EUR minus 19,9 Mio.
in 2000 um 66% auf EUR minus 6,7 Mio. in 2001 gesteigert werden.
Gleichzeitig stiegen die Umsatzerlöse um 19,4% von EUR 10,3 Mio. im
Jahr 2000 auf EUR 12,3 Mio. im abgelaufenen Geschäftsjahr, während
sich die Gesamtkosten von EUR 30,2 Mio. in 2000 um rund 37% auf EUR
19,1 Mio. in 2001 reduzierten. Bei nach wie vor ausreichend
vorhandener Liquidität in Höhe von EURO 13,1 Mio. konnte die
durchschnittliche monatliche Cash-Burn-Rate von EUR 1,6 Mio. in 2000
um 75% auf EUR 0,4 Mio. in 2001 verringert werden.
    
    Nach Ansicht der CPU wird sich das konjunkturelle Umfeld
frühestens Mitte 2002 leicht verbessern. Dennoch plant das
Unternehmen aufgrund der erreichten Steigerungen der
Prokopf-Produktivität auch für 2002 bei um rund 9% rückläufigen
Umsätzen eine weitere Ergebnisverbesserung um etwa 70% auf EUR minus
1,8 Mio. (EBITDA). Der Vorstand hält an seiner Prognose fest, ab
Mitte 2002 Break-even auf EDITDA-Basis zu erreichen, insbesondere,
weil das voraussichtliche Ergebnis des 1. Quartals mit ca. EUR minus
1,0 Mio. eine weitere Verbesserung um knapp 25 % im Vergleich zum
Vorjahreszeitraum bedeutet. Manfred W. Köhler weiter: "Mit einer
weiteren Verbesserung der Umsatz- und Kostenrelationen wird die CPU
2003 dann voll durchstarten können." Bei einem geplanten Umsatz von
EUR 14,0 Mio. soll ein EBITDA von EUR 0,8 Mio. erzielt und damit die
Verlustzone endgültig verlassen werden.
    
    Die CPU Softwarehouse AG mit Sitz in Augsburg ist ein
zukunftsorientiertes Softwarehaus für die
Finanzdienstleistungsbranche. Das Unternehmen richtet seine
Kernkompetenzen auf die strategischen und operativen Ziele der
Finanzdienstleister in der Beratung und Bearbeitung von Kredit- und
Wertpapiergeschäften aus. Dazu plant, entwickelt, implementiert und
betreut die CPU anwenderspezifische Lösungen zur Organisation und
Optimierung traditioneller und zukünftiger Kundenprozesse.Leistungen
aus den Bereichen e-, m- und t-Business stellen dabei eine wichtige
Option auf die Zukunft dar. Zielmärkte der CPU sind in erster Linie
Länder mit Euro-Währung, die Schweiz sowie die Beitrittsländer zur
Europäischen Union.
    
    
ots Originaltext: CPU Softwarehouse AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

IR-Kontakt:
Marlies Ott
Tel.: 08 21/46 02-1 45
Fax:  08 21/46 02-1 79
E-Mail: m.ott@cpu-ag.com
URL: http://www.cpu-ag.com

Original-Content von: CPU Softwarehouse AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CPU Softwarehouse AG

Das könnte Sie auch interessieren: