CPU Softwarehouse AG

Bernd Erlingheuser ist neuer Sprecher des Vorstandes der CPU Softwarehouse AG

Augsburg (ots) - Bernd Erlingheuser übernimmt ab sofort das Amt des Sprechers des Vorstandes der CPU Softwarehouse AG. Zu seinen primären Aufgaben zählt die strategische Neuausrichtung der Finance Software Company. Der ausgewiesene Finanzfachmann blickt auf 30 Jahre Erfahrung im Bankenumfeld zurück. Seit 1969 für den Deutsche Bank Konzern tätig, wechselte er 1996 in den Vorstand der Bank 24, für deren Aufbau und erfolgreiche Position am Markt er maßgeblich verantwortlich zeichnete. Zuletzt war er Generalbevollmächtigter der Deutschen Ausgleichsbank. Mit der Berufung von Bernd Erlingheuser setzt die CPU Softwarehouse AG deutliche Zeichen für einen ebenso radikalen wie erfolgversprechenden Neuanfang. Dieser war notwendig geworden, nachdem die Organisation und der Vertrieb nicht mehr mit dem extremen Wachstum der letzten Jahre Schritt halten konnten. Die Konsequenz: Prognostizierte Planzahlen mussten revidiert werden und der Kurs des am Neuen Markt notierten Papiers erlitt starke Kurseinbußen. "Eine markt- und unternehmensseitige Bestandsaufnahme ist dringend erforderlich," beschreibt Bernd Erlingheuser die nächsten Schritte. Und weiter: "Ziel ist es, Unternehmensvisionen, Ziele und Strategien kritisch unter die Lupe zu nehmen, um das Leistungsportfolio und die Organisation an den Anforderungen des Marktes und unserer Kunden auszurichten. Anders als viele StartUp-Unternehmen am Neuen Markt verfügt die 1981 gegründete CPU über signifikante finanzielle Reserven. Rund 70 Millionen DM (Stichtag 31.3.00) bilden das notwendige Polster für den Wandel, der neben Mut zur Veränderung vor allem auch Ausdauer erfordert. Den notwendigen Rückhalt findet das Unternehmen bei seinen Mitarbeitern, aber auch bei vielen Kunden. Während das Vertrauen der Anleger erst wieder gewonnen werden muss, zeugt das Verhalten vieler CPU-Kunden von hoher Solidarität mit dem Unternehmen und vor allem mit seinem neuen Management. Bernd Erlingheuser zur aktuellen Situation des Unternehmens: "Aufgrund ihrer hohen finanziellen Reserven kann die CPU den Neuanfang aus einer Position der Stärke heraus angehen. Dabei sind wir uns sehr wohl bewusst, dass wir schnell aber überlegt handeln müssen, wenn wir die aktuelle Krise als Chance für nachhaltige Verbesserungen nutzen wollen." ots Originaltext: CPU Softwarehouse AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Pressekontakt: Jürgen Rönsch PR-Manager Tel: +49/821/46 02 - 173 Fax: +49/821/46 02 - 179 e-mail: j.roensch@cpu-ag.com www.cpu-ag.com Original-Content von: CPU Softwarehouse AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: