CPU Softwarehouse AG

Netzwerkprobleme vieler Finanzdienstleister gelöst
CPU Softwarehouse AG erweitert Kooperation mit Citrix Systems

Augsburg (ots) - CPU Softwarehouse AG, am Neuen Markt notierter Anbieter von Software für Finanzdienstleister, hat ihre strategische Partnerschaft mit Citrix Systems, führendem Anbieter von Application Server Software erweitert. Im Rahmen der weltweiten Independent Software Vendors (ISVs) - Initiative von Citrix Systems wird CPU Softwarehouse AG Citrix-Technologien in ihre Applikationen integrieren. Durch die Verschmelzung können Finanzdienstleister Windows NT basierende Banken-Standard-Software auch in OS/2-Netzwerken, in Netzwerken mit geringen Bandbreiten sowie im Inter-/Intranet einsetzen. Zudem gelingt es durch Nutzung des Application Service Providing (ASP) den IT - Administrationsaufwand von Finanzdienstleistern zu reduzieren und das Update von Softwareversionen zu erleichtern. Die Total Cost of Application (TCA) wird verringert. "Bei der Beratung und der Implementierung von Banking - Software", erläutert Stefan Knebel, Leiter Technical Business Solution bei der CPU Softwarehouse AG, "stellen wir häufig fest, dass aufgrund der bei vielen Banken vorhandenen Netzstrukturen moderne Banken-Software wie zum Beispiel CPU-C5 nicht optimal eingesetzt werden kann". Entweder führen fehlende Bandbreiten zu einem sehr langsamen Datenaustausch mit den angeschlossenen Datenbanken oder existierende OS/2-Netzwerke schließen den Einsatz von Windows NT basierenden Softwaretools aus. Komplexe Netzstrukturen aufgrund von umfangreichen Filialstrukturen stellen heute zudem massive Herausforderungen für Finanzdienstleister dar. Um überall gleichzeitig neue Softwareversionen bereitstellen zu können, muss ein hoher organisatorischer und logistischer Aufwand betrieben werden, der wiederum zu hohen IT-Gesamtkosten führt. Durch die Verknüpfung mit der Citrix-Technologie kann CPU Softwarehouse AG alle diese Netzanforderungen nun einfach lösen. Da mit Hilfe der Datenübertragungstechnologie ICA (Independent Computing Architecture) zwischen den Endanwendern in den Filialen und dem zentralen Server nur noch Mausklicks, Tastatureingaben, die sich verändernden Bildschirminformationen und der Druckoutput ausgetauscht werden, kann Software auch bei Netzbandbreiten (pro Anwender) von nur 13-20 Kbit/s sowie unabhängig von der beim Client vorhandenen Hardware oder den verwendeten Betriebssystemen eingesetzt werden. Auch in den vielerorts bei Banken vorhandenen OS/2 - Netzwerken kann Windows basierende Software effektiv mit Hilfe von Citrix - Technologie eingesetzt werden. Während alle OS/2 basierenden Applikationen wie bisher über das OS/2-Netz betrieben und verwaltet werden, erfolgt die Bereitstellung von neueingesetzten Microsoft-Anwendungen vollständig über Citrix- MetaFrame basierenden Servern. Die gemeinsame Datenhaltung befindet sich dagegen wie bisher auf einheitlichen Datenbank-System. Im Gegensatz zu anderen Netzwerklösungen muss dabei weder die gesamte Applikation auf der lokalen Festplatte oder einem Filialserver installiert noch der Arbeitsspeicher eines Endgerätes über Gebühr beansprucht werden. Das heißt: Da alle Masken und Daten auf einem Zentralserver hinterlegt sind, können Updates direkt in der Zentrale für alle Filialen vorgenommen werden. Während es somit heute bis zu zwei Wochen dauert, bis neue Versionen in allen Filialen installiert sind, geschieht das Update mit Hilfe von Citrix innerhalb von wenigen Stunden. CPU Softwarehouse AG Die CPU Softwarehouse AG, Augsburg, seit 1999 am Neuen Markt in Frankfurt notiert, zählt zu den wichtigsten Anbietern von Banken-Standard-Software in Europa. Die 30 Applikationen des Unternehmens bieten innovative Lösungen für das Privat- und Firmenkundengeschäft, für die Wertpapierberatung, für das Sachkostenmanagement sowie für Handy- und Internet-Banking. Mit der Software CPU-C5 lassen sich in einem System und einer Datenhaltung Baufinanzierungen berechnen, Konsumkredite entscheiden, Sicherheiten prüfen, Branchen bewerten sowie alle dazugehörigen Administrations- und Verwaltungsvorgänge abwickeln. Mit Handy Banking ist jeder Bankkunde in der Lage von jedem Ort weltweit, einfache Bankgeschäfte, wie z. B. Kontostandsabfragen mit dem eigenen Handy und in Echtzeit durchzuführen. Mit der netzwerkbasierten Software INA Investment Advisor lässt sich abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden und unter Berücksichtigung der institutseigenen Empfehlungsliste am Berater-PC ein optimaler Portfoliovorschlag ermitteln, grafisch darstellen sowie alle notwendigen Formalien zur Beratung erledigen. Zu den Kunden der CPU Softwarehouse AG, die europaweit 250 Mitarbeiter zählt und 1999 einen Umsatz von 28, 8 Millionen DM erzielte, gehören unter anderem Deutsche Bank AG, Bayerische Landesbank, Dresdner Bank AG, Commerzbank AG, National-Bank AG, UBS AG, Credit Suisse AG, Magyar Külkereskedelmi Bank RT Budapest sowie eine Vielzahl von Sparkassen in Deutschland. Citrix Systems Inc. Die 1989 gegründete Citrix Systems Inc. (NASDAQ: CTXS) ist weltweit führender Anbieter von Application Server Software. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in Fort Lauderdale, Florida, USA. Citrix beschäftigt in über 10 Ländern weltweit über 1.200 Mitarbeiter. Mehr als die Hälfte des Umsatzes erwirtschaftet Citrix außerhalb der USA. Die Niederlassung von Citrix Zentraleuropa (Deutschland, Österreich, Schweiz und Osteuropa) befindet sich in Hallbergmoos bei München. Zu den Kunden von Citrix gehören unter anderen Hewlett Packard Europe, MCI Worldcom und Nestlé sowie die Daimler Chrysler AG und die SAP AG in Deutschland. Die Citrix Produktlinien basieren auf der selbst entwickelten Basistechnologien ICA, Independent Computing Architecture, die ressourcensparendes Application Server Computing unter Windows NT, Windows 2000 und UNIX erlaubt. Darauf basierend bietet Citrix mehrere Application Server Produkte an: Citrix MetaFrame für Windows NT 4.0, Windows 2000-Server und die Solaris(tm) Betriebssystemumgebung, das UNIX-Betriebssystem von Sun, sowie Citrix WinFrame auf Basis von Windows NT 3.51. Die Citrix-Lösungen ermöglichen die Client-unabhängige Bereitstellung und zentrale Administration von geschäftskritischen Applikationen auf Windows NT- und Windows 2000- sowie Solaris-Servern. Citrix MetaFrame und WinFrame ermöglichen die Anbindung von über 200 Client-Systemen, darunter Windows CE, UNIX-Workstations, X-Terminals und Linux-Systeme.Citrix Produkte werden in über 60 Ländern durch ein Netz von etwa 5.400 Vermarktungspartnern vertrieben. Citrix ist unter anderem Partner der Cisco Hosted Application Initiative und Mitglied des amerikanischen ASP-Industry-Consortiums sowie Gründungsmitglied des im März 2000 in München ins Leben gerufenen ASP Konsortiums. ots Originaltext: CPU Softwarehouse AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Pressekontakt: Jürgen Rönsch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit CPU Softwarehouse AG August-Wessels-Straße 29 86156 Augsburg Tel: 0821/4602 173 Fax: 0821/4602 179 j.roensch@cpu-ag.com www.cpu-ag.com Original-Content von: CPU Softwarehouse AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: