Sun Pharma

Sun Pharma bringt Gemcitabine InfuSMART, den weltweit ersten zugelassenen gebrauchsfertigen Infusionsbeutel für die onkologische Behandlung, auf den Markt

Mumbai (ots/PRNewswire) - - Markteinführung von InfuSMART beginnt in Europa und ist in den kommenden Monaten in sechs Ländern geplant: Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Deutschland, Italien und Frankreich

- InfuSMART wird vom F&E-Team von Sun Pharma in Indien entwickelt

- Gebrauchsfertige Arzneimittel dürften wegen der verbesserten Sicherheit, Bequemlichkeit und der Zeitersparnis künftig eine immer größere Rolle spielen

Im Rahmen seiner Geschäftsstrategie, eine bedeutende, differenzierende Präsenz auf dem globalen Markt für onkologische Therapien aufzubauen, kündigte Sun Pharma (Reuters: SUN.BO, Bloomberg: SUNP IN, NSE: SUNPHARMA, BSE: 524715, Sun Pharmaceutical Industries Ltd einschließlich Tochtergesellschaften oder Partnerunternehmen) heute die Markteinführung von Gemcitabine InfuSMART in Europa an. Bei der InfuSMART-Technologie werden onkologische Produkte in gebrauchsfertigen (Ready-To-Administer, RTA) Infusionsbeuteln entwickelt. Bisher erfolgte die Zusammenstellung onkologischer Produkte in Compounding-Zentren oder in den Apotheken der Krankenhäuser. Damit war ein zusätzlicher Arbeitsschritt notwendig, bevor die Arzneimittel an die Patienten verabreicht werden konnten. Mit der Markteinführung von Gemcitabine InfuSMART ist Sun Pharma das weltweit erste Pharmaunternehmen, das ein zugelassenes RTA-Onkologieprodukt herstellt und auf den Markt bringt. Dieses innovativ differenzierte Produkt ist zwei Jahre lang haltbar. In den kommenden Monaten wird Sun Pharma Gemcitabine InfuSMART in den Niederlanden, dem Vereinigten Königreich, Spanien, Deutschland, Italien und Frankreich auf den Markt bringen.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160711/813488 )


(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160711/813488-a )
 

Sun Pharma erhielt die behördliche Zulassung für die Produktion von Gemcitabine InfuSMART in acht wesentlichen Bestandseinheiten. Das InfuSMART-Konzept beinhaltet "Dose-Banding"-Praktiken, bei denen Standarddosierungen intravenös verabreichter zytotoxischer Arzneimittel in Absprache zwischen Verschreibenden und Pharmazeuten für die Berechnung der Dosierungsbereiche (der sogenannten "Bands") für einzelne Patienten verwendet werden. Sun Pharma möchte künftig noch weitere InfuSMART-Onkologieprodukte auf den Markt bringen.

In einem Kommentar zur Markteinführung von InfuSMART in Europa sagte Hellen de Kloet, die Geschäftsführerin für Westeuropa und Australien/Neuseeland von Sun Pharma: "Die gebrauchsfertigen Gemcitabine InfuSMART-Infusionsprodukte von Sun Pharma kombinieren die Vorteile langfristig stabiler fertig zusammengestellter Arzneimittel mit Sicherheitsaspekten. Die Einsatzbereitschaft für die Behandlung kann sowohl für die Ärzte und das Pflegepersonal als auch für die Patienten von wesentlicher Bedeutung sein. Normalerweise werden derartige Arzneimittel in den Krankenhäusern (intern) oder in für die Zusammenstellung zuständigen externen Apotheken zusammengestellt. Dieser Prozess ist sowohl zeitaufwendig als auch riskant. Die Markteinführung von InfuSMART hilft uns, uns weiterhin als bedeutender Teilnehmer auf dem globalen Markt für onkologische Therapien zu behaupten, indem wir außergewöhnliche Lösungen für die Krebsbehandlung anbieten. Wir glauben, dass Chancen für die Erweiterung unseres Portfolios gebrauchsfertiger Produkte für zahlreiche Therapien bestehen, bei denen Zeit- und Sicherheitsaspekte ein wesentliches Element der Behandlung darstellen."

Der NHS (UK) unterstützt die Entwicklung zugelassener RTA-Produkte. Er hat Richtlinien für Krankenhäuser herausgegeben, die derartige Produkte einkaufen. Die Markteinführung von Gemcitabine InfuSMART bietet Sun Pharma definitiv den Vorteil des ersten Anbieters für die Krebsbehandlung in Europa. Der Gemcitabine InfuSMART RTA-Infusionsbeutel wird im F&E-Zentrum von Sun Pharma in Indien entwickelt.

Angaben der WHO zufolge gehört Krebs mit etwa 14 Millionen neuen Krankheitsfällen und 8,2 Millionen Todesfällen im Jahr 2012 zu den weltweit häufigsten Krankheiten und Todesursachen. Die Zahl der Neuerkrankungen wird in den kommenden zwei Jahrzehnten voraussichtlich um 70 % steigen. Bei Männern waren die 2012 am häufigsten diagnostizierten Krebsarten Lungen-, Prostata-, Dickdarm-, Magen- und Leberkrebs. Bei den fünf am häufigsten diagnostizierten Krebsarten bei Frauen handelte es sich um Brust-, Dickdarm-, Lungen-, Gebärmutterhals- und Magenkrebs.

Sun Pharma ist das fünftgrößte Spezialpharmaunternehmen für Generika weltweit und das führende Pharmaunternehmen in Indien. Dank unserer vertikal integrierten Geschäftsbereiche, unseres Größenvorteils und unseres außerordentlich fähigen Teams können wir kurzfristig Qualitätsprodukte zu erschwinglichen Preisen liefern. Das Unternehmen bietet hochwertige, bezahlbare Arzneimittel an, denen Kunden und Patienten in über 150 Ländern weltweit vertrauen. Die globale Präsenz von Sun Pharma wird von 47 Produktionsstandorten auf sechs Kontinenten, F&E-Zentren in aller Welt und einer multikulturellen Belegschaft mit 50 Nationalitäten unterstützt. Der konzernweite Umsatz für die 12 Monate bis März 2016 betrug ca. 4,3 Milliarden US-Dollar, 2,1 Milliarden davon in den USA. In Indien ist das Unternehmen bei Medizinern aus 13 verschiedenen Kategorien führend und 30 seiner Marken sind unter den Top 300 der pharmazeutischen Marken in Indien zu finden. Es ist auf über 100 aufstrebenden Märkten sowie auf sechs Märkten in Westeuropa vertreten. Sein globaler Geschäftsbereich für nicht-verschreibungspflichtige Medikamente rangiert auf vier globalen Märkten unter den Top 10. Die Verbreitung seines Geschäftsbereichs API wird durch 14 erstklassige API-Produktionsstandorte weltweit getragen. Unterstützt von leistungsfähigen F&E-Kapazitäten mit etwa 2.000 Wissenschaftlern und mit F&E-Investitionen von über 8 % des Jahresumsatzes fördert Sun Pharma Exzellenz durch Innovation.

Pressekontakt:

Falls Sie weitere Informationen benötigen oder mit Hellen de Kloet
Kontakt aufnehmen möchten
richten Sie Ihre Anfrage bitte an Frederick Castro
+91 9920665176
frederick.castro@sunpharma.com
Original-Content von: Sun Pharma, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: