Clayton, Dubilier & Rice

Bain Capital, die Carlyle Group und Clayton, Dubilier & Rice beschließen Kauf von HD Supply für 10,3 Mrd. USD von Home Depot

Boston, Washington/New York, USA (ots) - Viel versprechende Wachstums- und Konsolidierungschancen für den zweitgrößten Industriegüter- und Bauartikelvertrieb in Nordamerika Bain Capital Partners, die Carlyle Group und Clayton, Dubilier & Rice, Inc. unterzeichneten heute eine verbindliche Vereinbarung mit der US-Baumarktkette Home Depot (NYSE: HD) über den Kauf ihrer Großhandelssparte HD Supply für 10,3 Milliarden US-Dollar. Bain Capital, die Carlyle Group und CD&R werden Eigenkapital in gleicher Höhe in die Transaktion investieren. Die Transaktion unterliegt der üblichen Überprüfung durch die Aufsichtsbehörde und wird voraussichtlich im dritten Quartal 2007 abgeschlossen werden. Mit einem Umsatz von über 12 Milliarden US-Dollar im Jahr 2006 ist HD Supply der zweitgrößte Industriegüter-, Bau- und Wartungsartikelvertrieb Nordamerikas und führender Anbieter in fünf von zwölf Branchensegmenten. Das Unternehmen hat beinahe 1.000 Niederlassungen in Nordamerika und beschäftigt 26.000 Mitarbeiter. "HD Supply belegt eine Spitzenposition in einem attraktiven, bei über 400 Milliarden USD rangierenden Markt, in dem wir umfangreiche Erfahrung besitzen und vorangehende Investitionserfolge vorweisen können", so David A. Novak, Partner bei CD&R. "Durch die Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern und dank einer starken Unternehmensleitung sind wir zuversichtlich, die Unternehmensleistung durch mehrfache strategische und operative Optimierung noch stärken zu können." Der Managing Director der Carlyle Group, Dan Pryor, äußerte sich wie folgt: "Das Management und die Mitarbeiter von HD Supply haben gewaltige Konzessionsgeschäfte in vielen Bauartikelmärkten aufgebaut. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und die Möglichkeit, durch die Stärkung und den Ausbau dieses Unternehmens, den Kunden noch bessere Produkte und Leistungen bieten zu können." Steve Zide, Managing Director bei Bain Capital, meinte " HD Supply ist ein breit gefächertes, branchenführendes Unternehmen, das dank seiner gezielten Strategie als unabhängiger Markführer erfolgreich sein wird. Wir freuen uns bereits darauf, unseren umfangreichen Erfahrungsschatz auf dem Gebiet Geschäfts- und Betriebsprozesse einzusetzen und das starke Management-Team dabei zu unterstützen, diese einmalige Chance effektiv zu nutzen." Merrill Lynch & Co., J.P. Morgan Securities Inc. und Citigroup Global Markets wurden als M&A-Berater eingesetzt und Debevoise & Plimpton LLP traten als Rechtsberater der Private-Equity-Unternehmen auf. Merrill Lynch & Co., J.P. Morgan Securities Inc. und Lehman Brothers stellen die Finanzierung der Übernahme. Die PricewaterhouseCoopers Transaction Services Group stellten Risiko-Management-Dienstleistungen auf den Gebieten Finanzen, Steuern, Leistungen und Versicherungen für das Konsortium. Über Clayton, Dubilier & Rice Clayton, Dubilier & Rice, Inc. (CD&R) ist ein führendes Private-Equity-Unternehmen, das dank eines integrierten operativen Ansatzes für das Wachstum von Portfoliounternehmen hohe Erträge erwirtschaftet. Zu den Portfoliounternehmen, in die CD&R investiert, gehören neben anderen Marktführern auch die Rexel Group, das weltweit führende Distributionsnetzwerk für elektrisches Zubehör, und die Hertz Corporation. CD&R gab vor kurzem die Übernahme von U.S. Foodservice von Royal Ahold und der ServiceMaster Company mit einem Transaktionswert von 7,1 sowie 5,5 Mrd. USD bekannt. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in New York und London. www.cdr-inc.com . Über die Carlyle Group Die Carlyle Group ist ein globales Private-Equity-Unternehmen und verwaltet ein Fondsvolumen von über 58,5 Mrd. Dollar. Die Firma investiert in Buy-outs, Risiko- und Wachstumskapital, Immobilien und Leveraged Finance in Asien, Europa und Nordamerika und konzentriert sich auf die Luft- und Raumfahrt sowie den Verteidigungssektor, auf Automobil und Transport, Konsumgüter und Einzelhandel, Energie und Strom, das Gesundheitswesen, Industrie, Infrastruktur, Technologie und Business Services sowie Telekommunikation und Medien. Seit 1987 hat die Carlyle Group 28,3 Mrd. Dollar Eigenkapital in 636 Transaktionen mit einem Gesamtkaufpreis von 132,0 Mrd. Dollar investiert. Die Carlyle Group beschäftigt über 800 Mitarbeiter in 18 Ländern. Insgesamt erwirtschaften die Carlyle-Portfoliounternehmen einen Umsatz in Höhe von über 87 Mrd. Dollar und beschäftigen 286.000 Mitarbeiter weltweit. Über Bain Capital: Bain Capital ( www.baincapital.com ) ist eine private Investmentgesellschaft, die mehrere Finanzfonds, darunter Private-Equity-Fonds, hochverzinsliche Anlagen, Mezzanine-Kapital und Public-Equity-Fonds mit einem Fondsvolumen von etwa 50 Mrd. USD verwaltet. Seit seiner Gründung im Jahr 1984 hat Bain Capital Private-Equity-Investitionen und Zusatzerwerbungen in über 240 Unternehmen weltweit durchgeführt. Hierzu gehörten Vertriebsunternehmen wie Brenntag, Unisource, Keystone Automotive Operations und Broder Brothers. Das Unternehmen ist seit langer Zeit ein aktiver Investor bei Transaktionen, bei denen nicht zum Kerngeschäft gehörende Unternehmensteile aus größeren Unternehmen ausgegliedert werden, um einen gezielten Wachstumsplan zu verfolgen. Hierzu gehörte die Übernahme von Dunkin' Brands, Sensata Technologies, Burger King, NXP Semiconductors und Bombardier Recreational Products. Bain Capital hat seinen Hauptsitz in Boston und unterhält Niederlassungen in New York, London, München, Tokio, Hongkong und Shanghai. Pressekontakt: Bain Capital Partners Alex Stanton +1 (212) 780-0701 alex@stantoncrenshaw.com The Carlyle Group Chris Ullman +1 (202) 729-5399 chris.ullman@carlyle.com Clayton, Dubilier & Rice Thomas Franco +1 (212) 407-5200 tfranco@cdr-inc.com BSK Becker+Schreiner Kommunikation Gmbh Tobias M. Weitzel +49 (2154) 8122-16 weitzel@kommunikation-bsk.de Original-Content von: Clayton, Dubilier & Rice, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: