Gedeon Richter Pharma GmbH

Aufklärungskampagne »Ganz normale Tage« startet erfolgreich
Starke Menstruationsblutungen und was man dagegen tun kann

Köln (ots) - Kampagnen-Botschafterin und Schauspielerin Janine Kunze zieht Bilanz der ersten hundert Tage der Aufklärungsinitiative »Ganz normale Tage«. "Wir haben mehr als zwei Millionen Menschen erreicht, und die vielen Anfragen, die täglich per E-Mail, über die Webseite, per Post oder Telefon eingehen, zeigen, dass wir ein wichtiges Thema aufgegriffen haben." Die Kampagne bietet Infos für Frauen, die unter zu starken oder lang anhaltenden Monatsblutungen leiden. "Jede dritte Frau im gebärfähigen Alter ist davon betroffen", so die Schauspielerin, "aber viel zu wenige tun etwas dagegen".

Ziel der Aufklärungsaktion ist es, das Thema Menstruation zu enttabuisieren und Frauen zu ermutigen, über ihre Menstruationsbeschwerden zu sprechen. "Es gibt Frauen, bei denen die Monatsblutung zur Vollzeitbeschäftigung wird", sagt Janine Kunze. "Manche müssen den Tampon alle 20 Minuten wechseln. Das sind weit mehr als 50 Tampons pro Zyklus. Ein normales Leben ist da nicht mehr möglich, weil man ständig Angst vor einer unkontrollierten Blutung haben muss. Die Betroffenen fühlen sich sehr eingeschränkt und gehen beispielsweise nur noch ungern mit Freunden aus, ins Fitnessstudio oder zum Yoga. Das muss aber nicht so bleiben, wenn sich mehr Frauen dazu durchringen, mit ihrem Gynäkologen darüber zu sprechen."

Häufig reagieren Frauen erst, wenn die Beschwerden zu stark werden, um sie zu ignorieren. Viele von ihnen warten bis zu fünf Jahre, bevor sie zum Arzt gehen. Die Kampagne »Ganz normale Tage« möchte diese Frauen dazu ermutigen, stärker auf ihren Körper zu hören und mögliche Symptome mit dem Frauenarzt abzuklären. Oftmals können zu starke und lang anhaltende Blutungen ein Zeichen für Gebärmuttermyome sein.

Welche Beschwerden sind normal, welche nicht? Wann empfiehlt sich ein Besuch beim Gynäkologen? Antworten auf diese Fragen liefert auch die Webseite zur Kampagne www.ganz-normale-tage.de. Sie hat sich als wichtige Internetplattform für Frauen mit Menstruationsbeschwerden etabliert und bietet umfangreiche Informationen zum Thema. Frauen können hier unter anderem einen ersten Symptomcheck machen und ihre Beschwerden mit der kostenlosen »Meine-Tage-App« dokumentieren. Als Diskussionsforum dient zudem der facebook-Auftritt, wo Erfahrungen und Meinungen von Betroffenen ausgetauscht werden. Allein die Info-Videos mit Janine Kunze wurden auf facebook rund 180.000 Mal und auf Youtube ca. 230.000 Mal aufgerufen.

Pressekontakt:

Adlexis GmbH
Karin Bretz, Sebastian Löw
Liebherrstraße 10, 80538 München
Tel.: +49 (0) 89 20 20 81 60
Fax: : +49 (0) 89 20 20 81 610
Mail: presse@adlexis.com
Original-Content von: Gedeon Richter Pharma GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: