Aktionsbündnis "Hand in Hand gegen Rassismus - für Menschenrechte und Vielfalt"

Einladung: Pressekonferenz am 14. Juni, 11 Uhr "Hand in Hand gegen Rassismus - Bündnis plant Menschenketten in fünf deutschen Städten"

Berlin (ots) - Zur Pressekonferenz des Aktionsbündnisses "Hand in Hand gegen Rassismus für Menschenrechte und Vielfalt" laden wir Sie herzlich ein

am Dienstag, 14. Juni 2016, 11.00 Uhr 
im Albrechtshof, Albrechtstr. 8, 10117 Berlin 

mit

Bischof Dr. Markus Dröge (Evangelische Kirche 
Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz) 
Aiman Mazyek (Vorsitzender Zentralrat der Muslime) 
Selmin Caliskan (Generalsekretärin Amnesty International in 
Deutschland) 
Dschigar Khwin Mula Ahmad (Geflüchteter aus Syrien) 
Annelie Buntenbach (Bundesvorstand DGB) 
Prof. Barbara John (Vorstandsvorsitzende Der Paritätische Berlin)
Moderation: Anna Lena von Hodenberg (Campact) 

Wir bitten um Anmeldung an: eva.wagner@misereor.de

Für die Aufnahme Geflüchteter engagieren sich in Deutschland Hunderttausende. Weltweit findet dies Anerkennung. Gleichzeitig brennen Häuser, Flüchtlinge werden attackiert und als Terroristen diffamiert, obwohl sie selbst vor Terror fliehen. Menschen werden in Deutschland beschimpft und angegriffen. Europa schottet sich ab. Der gesellschaftliche Zusammenhalt und die demokratischen Grundwerte werden auf die Probe gestellt. Daher hat sich ein breites Aktionsbündnis für ein weltoffenes, menschliches und vielfältiges Deutschland und Europa gebildet. Vertreterinnen und Vertreter verschiedener gesellschaftlicher Gruppen stellen auf der Pressekonferenz die geplante Aktion "Hand in Hand gegen Rassismus" am 18./19. Juni 2016 vor und werben für Beteiligung.

Zum Trägerkreis des Bündnisses gehören: 
Amnesty International Deutschland, Brot für die Welt, Campact, Der 
Paritätische, Deutscher Gewerkschaftsbund, Diakonie Deutschland, 
Lesben- und Schwulenverband Deutschlands, Misereor, NaturFreunde 
Deutschlands, Oxfam, Pro Asyl, Union progressiver Juden in 
Deutschland, Venro, Zentralrat der Muslime in Deutschland. 
Unterstützende Organisationen: 
AWO Arbeiterwohlfahrt, Attac, Bundesverband Deutsche Tafel, 
Dachverband der Migrantinnenorganisationen, Deutscher Frauenrat, 
Deutscher Kulturrat, Deutsches Kinderhilfswerk, Flüchtlingsrat 
Mecklenburg-Vorpommern, Humanistische Union, Interkultureller Rat in 
Deutschland, IPPNW Hamburg, Islamrat für die Bundesrepublik 
Deutschland, Jesuiten-Flüchtlingsdienst Deutschland, 
Liberal-Islamische Bund, medica mondiale, München ist bunt, Stiftung 
für die internationalen Wochen gegen Rassismus, terre des hommes 
Deutschland. 

Pressekontakt:

Gwendolyn Stilling, Tel. 030/24636305, pr@paritaet.org

Original-Content von: Aktionsbündnis "Hand in Hand gegen Rassismus - für Menschenrechte und Vielfalt", übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: