xDTM Standard Association

Beirat von xDTM Standard mit Branchenführern erweitert, um die digitale Transformation Europas voranzutreiben

San Francisco (ots/PRNewswire) - Bereits kurz nachdem die xDTM Standard Association im März dieses Jahres den Digital Transaction Management (DTM) Standard veröffentlicht hat, kann sie heute BASF, das weltweit führende Chemieunternehmen, und SAP, das drittgrößte Softwareunternehmen der Welt, in ihrem europäischen Beirat willkommen heißen. Führende europäische Beratungsunternehmen, wie Linklaters und Olswang, sowie der führende internationale Verlag Dow Jones schlossen sich ebenfalls den Bestrebungen an und bringen ihre profunde Erfahrung über die sich in der Welt entwickelnde digitale Landschaft ein.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20160323/347653LOGO

Diese Nachricht steht in engem Zusammenhang mit der Dynamik, welche die digitale Transformation gewinnt, und unterstreicht die Bedeutung der Verfügbarkeit eines unabhängigen Standards zum Schutz und zur Sicherheit digitaler Online-Transaktionen, an den sich die Industrie anpassen und hinter den sie sich stellen kann.

"Alle diese Organisationen sind tief in die digitale Transformation involviert, sowohl als Nutzer als auch als Unternehmen, die mit anderen Organisationen im Rahmen der Digitalisierung Partnerschaften eingehen", erklärte Heather Petersen, Executive Director der xDTM Standard Association.

"Es sind dies die ersten europazentrischen Mitglieder unseres Beirates und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihren Führungskräften bei unseren Bemühungen, die Vorteile der digitalen Transformation den Unternehmen in der gesamten EU näherzubringen. Angesichts der anstehenden Umsetzung der eIDAS-Verordnung [für den 1. Juli geplant] ist dies ein besonders wichtiges Thema für alle Organisationen in der Region."

SAP ist sich der Bedeutung von Standards durchaus bewusst und damit auch seines Einflusses im Beirat der Association.

"Die digitale Transformation ist besonders wichtig, um Dinge einfach verwendbar und umsetzbar zu machen - Konzepte, die im Zentrum unserer "Run Simple"-Philosophie stehen", sagte Kai Jacob, Head of Global Contract Management Services, Global Field Legal von SAP.

"Wir sind stolz, Mitglied des Beirates zu werden und eine europäische Perspektive in diese Bestrebungen einbringen zu können. Mehr Vertrauen und Transparenz im digitalen Bereich ist besonders wichtig und wir werden zu den Bemühungen beitragen, die Qualitätslatte für digitales Transaktionsmanagement höher zu legen."

BASF setzt digitale Transformation für die Weiterentwicklung seines Geschäftes ein. "Da wir weltweit tätig sind, haben wir auch eine besonders diversifizierte Gruppe von Kunden. Digitale Transformation ist für uns bei der Steigerung unserer internen Effizienz lebenswichtig, aber genauso, um schneller und besser in unserer Zusammenarbeit mit Kunden zu sein. Wir freuen uns darauf, diese Entwicklung gemeinsam mit xDTM voranzutreiben", erklärte Wiebe van der Horst, Senior Vice-President, Global Process & Enterprise Architecture, der BASF-Gruppe.

"In der Nachrichtenwelt ist die Verfügbarkeit sicherer Informationssysteme bei der kurzfristigen Bereitstellung qualitativ hochwertiger Informationen erfolgskritisch", sagte Jaswinder Hayre, Chief Information Security Officer von Dow Jones. "Die Weiterentwicklung des digitalen Transaktionsmanagementstandards wird ein wichtiger Teil unserer Bemühungen sein, daher freuen wir uns auf die Teilnahme im xDTM Standard Advisory Board in Europa."

Der xDTM Standard wurde von den Teilnehmern der Organisation in den vergangenen beiden Jahren entwickelt und vom unabhängigen, industrieübergreifenden Hauptvorstand ratifiziert. Er umfasst ausführliche Leitlinien und Best Practices, an die sich ein DTM-Anbieter bei der Schaffung eines zuverlässigen Online-Umfeldes für digitale Transaktionen halten sollte. Des Weiteren legt er acht Kernanforderungen an den Schutz und die Verfügbarkeit fest, an die sich ein DTM-Anbieter halten muss, um als konform angesehen zu werden.

Die vom Standard vorgesehenen, von DTM-Anbietern zu berücksichtigenden Bereiche umfassen:

- Schutz - dazu zählen der beste verfügbare technische Schutz, hoch 
  sicherer Zugang und proaktive Schutzrichtlinien 
- Sicherheit -bietet die Sicherheit, dass xDTM-Transaktionen den 
  anwendbaren Gesetzen entsprechen 
- Datenschutz -erlaubt es Personen oder Unternehmen, Informationen 
  selektiv und nach deren eigenem Ermessen bereitzustellen 
- Gültigkeit - verfügt über eine zuverlässige, transparente und 
  verifizierbare Kontrollkette und einen digital signierten, 
  manipulationssicheren Prüfpfad 
- Verfügbarkeit - stellt sicher, dass Transaktionen immer zugängig 
  und verfügbar, auch während der Spitzenzeiten performant und gegen 
  Katastrophenszenarien abgesichert sind sowie dass keine geplanten 
  Offline-Wartungsarbeiten stattfinden 
- Skalierbarkeit - verarbeitet auch während laufender 
  Kapazitätsmodellierung und proaktivem Lebenszyklusmanagement 
  steigende Volumen, ohne nachteilige Auswirkung auf die Leistung 
- Universalität - funktioniert in einem heterogenem Umfeld/mit 
  unterschiedlichen Geräten und ist weltweit zugängig 
- Interoperabilität - arbeitet auch in einem kollaborativem 
  Serviceumfeld und schließt Integrationsrichtlinien und APIs ein 

Organisationen, die an weiteren Informationen interessiert sind, werden gebeten, mit www.xDTM.org Kontakt aufzunehmen.

Pressekontakt:

Judith Vanderkay
xDTM Standard Association
+1 781-876-6208
Über die xDTM Standard Association
Die xDTM Standard Association ist eine unabhängige, gemeinnützige
Einrichtung, deren Mission der Schutz und die Befähigung von
Organisationen für die sichere Online-Abwicklung ihres Geschäftes ist.
Digital Transaction Management (DTM) ist eine Kategorie von
Cloud-Services, die es Unternehmen erlaubt, ihre dokumentenbasierten
Transaktionen digital abzuwickeln und die schnellere, einfachere und
sicherere Prozesse ermöglicht. DTM-Lösungen helfen Konsumenten und
Unternehmen dabei, Transaktionen durch die Automatisierung manueller,
papiergestützter Arbeitsflüsse zur Erfassung von Informationen,
Zahlungen und Unterschriften zu beschleunigen, und die
Unannehmlichkeiten, Kosten und fehlende Sicherheit beim Drucken,
Faxen, Scannen und Aufbewahren über Nacht auszuschalten.
Organisationen, die bereits DTM-Lösungen eingeführt haben, berichten
über nennenswerte Kapitalrenditen (ROI), erhöhte Sicherheit und
Compliance sowie zunehmende Zufriedenheit und Loyalität aufgrund
besserer Endnutzererfahrungen.

Original-Content von: xDTM Standard Association, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: