Fürstlich und Gräflich Fuggersche Stiftungs-Administration

Heinz Schilling kommt nach Augsburg

Der Bestseller beim Fugger Forum

Aus der Geschichte lernen, um das Heute zu verstehen. Sachbuch-Bestsellerautor Heinz Schilling kommt nach Süddeutschland und erklärt am 4. Mai in Augsburg beim Fugger Forum die Zeit vor 500 Jahren aus ganz neuen Perspektiven: Warum war der Luthersche Thesenanschlag an der Tür der Wittenberger Schloßkirche weder das einzige noch das entscheidende Momentum für den Beginn der "Neuzeit"? Wie wirken damalige Ereignisse im Nahen Osten bis heute in den Syrienkonflikt?

In der Zeit um das Jahr 1517 kam es zu einer Vielzahl von Ereignissen, Strategien und Zufällen, deren Folgen bis heute wirken. Vom Sieg der Osmanen über die Mamelucken bis zum Rhinozeros als portugiesisches Geschenk für den Papst - Heinz Schilling legt an vielen scheinbar losen Punkten des Jahres 1517 die großen Linien der Weltgeschichte für die Zuhörer dar. Welche Weichenstellungen von damals auch unser Leben bestimmen und welche überraschende Erkenntnisse und Zusammenhänge es gibt, erfahren die Zuhörer in Schillings spannenden Erzählbögen am 4. Mai beim Fugger Forum. Per Graphic Recording wird der Vortrag außerdem im wahrsten Sinn des Wortes von Illustrator Bulo aufgezeichnet und erschafft so ein neues bleibendes Kunstwerk.

Mit seinem Vortrag in Augsburg wird Heinz Schilling exklusiv im süddeutschen Raum Station machen. Wegen des großen Interesses wird die nun dritte Veranstaltung des Fugger Forum nicht wie gewohnt in der Fuggerei, sondern im Jakob-Fugger-Saal der IHK Augsburg stattfinden. Auch für kurzentschlossene Gäste sind daher noch Plätze vorhanden. Beginn ist um 18.30 Uhr und im Anschluss gibt es ein kleines Get-together. Der Eintritt in Höhe von 88 Cent (entspricht der Jahresmiete in der Fuggerei) kommt der Fuggerei zugute. Anmeldung zum Fugger Forum unter www. fugger.de/anmeldung.

Original-Content von: Fürstlich und Gräflich Fuggersche Stiftungs-Administration, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fürstlich und Gräflich Fuggersche Stiftungs-Administration

Das könnte Sie auch interessieren: