goodRanking Online Marketing Agentur

Wimpernverlängerung: Techniken im Überblick

Schwungvolle, voluminöse Wimpern zählen seit langem zum weiblichen Schönheitsideal. Doch nicht jede Frau hat sie von Natur aus, weshalb gerne auf Kosmetikprodukte wie Mascaras zurückgegriffen wird, um die Wimpern zu betonen. Das tägliche Schminken kostet nicht nur Zeit, sondern muss auch gekonnt sein. Deshalb nehmen mehr und mehr Frauen professionelle Kosmetikbehandlungen in Anspruch.

Bei der Wimpernverlängerung gibt es unterschiedliche Methoden, die zur Anwendung kommen. Grundsätzlich werden die natürlichen Wimpern durch den Einsatz künstlicher Wimpern verlängert.

Trotzdem gibt es Unterschiede, die bei der Wahl einer passenden Behandlung beachtet werden sollten. Die zwei geläufigsten Praktiken sind die 1:1 Methode und die sogenannte "Russian Volume", beziehungsweise "Hollywood" Technik. Wie der Name bereits erahnen lässt, wird bei der klassischen 1:1 Methode jeweils eine Kunstwimper auf eine Naturwimper geklebt. Abhängig vom ästhetischen Effekt, der erzielt werden soll, variiert die Anzahl, Länge und Dicke der Kunstwimpern. Diese Art der Wimpernverlängerung eignet sich insbesondere für jene, die bereits einen starken natürlichen Wimpernbestand aufweisen.

Bei wenigen oder sehr dünnen Naturwimpern empfiehlt sich die Volumentechnik. Diese kommt in unterschiedlichen Ausführungen. Während 2D und 3D für Russian Volume stehen, spricht man ab 4D und mehr von Hollywood Volume. Dabei beschreibt die vorangestellte Zahl die jeweilige Anzahl der Kunstwimpern, die auf eine Naturwimper geklebt werden. Beispielsweise werden bei der 3D-Volumentechnik jeweils drei künstliche Wimpern auf eine natürliche appliziert, was durch ihr sehr leichtes Gewicht ermöglicht wird. Dank dieses feinen Wimpernfächers wirkt die Wimpernverlängerung sehr voll und dreidimensional.

Janet Ziegert, Kosmetologin und Inhaberin des Kosmetikstudios Beauty Clinic, empfiehlt, sich vor der Wimpernverlängerung professionell beraten zu lassen. Die Wimpernverlängerungen der Beauty Clinic (http://www.beauty-clinic-berlin.de/dekorative-kosmetik/wimpernverlaengerung) richten sich zum einen nach den Wünschen der Kundinnen, zum anderen wird die Gesundheit der Naturwimpern beachtet. Ein ausführliches Beratungsgespräch sollte sicherstellen, dass die Behandlung zu den Naturwimpern passt und sie nicht langfristig schädigt. Mangelhafte Praktiken können sogar zu Wimpernausfall führen. Daher sollte auch bei der Wahl des Kosmetikstudios Wert auf Referenzen gelegt werden.

Egal ob 1:1 Wimpernverlängerung oder Volumentechnik, eine Auffüllung ist in beiden Fällen meist nach drei bis vier Wochen empfehlenswert. Die Augenpartie sollte sorgfältig gereinigt, jedoch extensives Reiben vermieden werden.

Ein Beitrag der Beauty Clinic Berlin (http://www.beauty-clinic-berlin.de)

Original-Content von: goodRanking Online Marketing Agentur, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: goodRanking Online Marketing Agentur

Das könnte Sie auch interessieren: