Continentale Versicherungsverbund

Continentale Krankenversicherung: Tatkräftige Hilfe durch den Continentale Pflege-Service

Dortmund (ots) - Zusatzversicherte der Continentale PflegeGarant-Linie können sich auf einen professionellen Service verlassen. Dieser vermittelt beispielsweise einen Pflege-Platz oder eine -Ersatzkraft. Neu ist, dass der Service-Partner des Dortmunder Krankenversicherers, der Malteser Hilfsdienst, auch über die Vorteile von Vollmachten und Verfügungen rund um Krankheit und Pflege informiert. Dazu gehört auch, dass diese in das Zentrale Vorsorgeregister (ZVR) der Bundesnotarkammer eingetragen werden können. "Wir empfehlen die Eintragung ausdrücklich, zumal wir unseren PflegeGarant-Versicherten die einmalig anfallenden Kosten erstatten", so Dr. Marcus Kremer, Krankenvorstand im Continentale Versicherungsverbund.

Beim ZVR wird vermerkt, ob der Versicherte eine Vorsorgevollmacht, eine Betreuungs- und eine Patientenverfügung besitzt. Die verschiedenen Dokumente regeln Folgendes:

   - Patientenverfügung: Damit bestimmt jeder selbst, wie er 
     medizinisch versorgt und behandelt werden soll, wenn er 
     krankheitsbedingt nicht mehr zu einer Willensäußerung in der 
     Lage ist.
   - Vorsorgevollmacht: Darin hält man "in gesunden Tagen" die 
     Vertrauensperson fest, die später als Bevollmächtigte 
     entscheidet und handelt. So kann die gerichtliche Anordnung 
     einer Betreuung vermieden werden.
   - Betreuungsverfügung: In ihr kann der Betroffene festlegen, wie 
     er im Pflegefall betreut werden möchte - etwa ob er zu Hause 
     oder in einem Pflegeheim versorgt werden will. 

Vollmachten erleichtern Kommunikation

Die Vollmachten und Verfügungen erleichtern nicht nur die Kommunikation mit den Behörden oder Krankenhäusern, sondern auch mit dem Krankenversicherer. Sind keine Angehörigen zu erreichen oder wohnen diese weit weg, lässt sich über eine Abfrage beim ZVR wertvolle Zeit sparen. Dort ist nämlich vermerkt, ob der Versicherte entsprechende Dokumente besitzt und wer die Vertrauensperson ist, die diese verwahrt.

Neben diesen Leistungen bietet der Continentale Pflege-Service wertvolle Beratungs-, Informations-, und Vermittlungsdienstleistungen durch erfahrene Experten. So können Betroffene im Pflegefall auf ein professionelles Krisenmanagement zurückgreifen, das sich etwa um eine Kurzzeitpflege oder eine Haushaltshilfe kümmert. Die Mitarbeiter klären auch rund um das Thema Pflege auf, sie erläutern, welche gesetzlichen Leistungen zu erwarten sind, wie sie beantragt werden oder wie ein Gutachterverfahren abläuft.

Über die Continentale Krankenversicherung a.G.:

Die Continentale Krankenversicherung ist die Muttergesellschaft des Continentale Versicherungsverbundes. Sie ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Dank dieser Rechtsform ist die Continentale geschützt gegen Übernahmen und in ihren Entscheidungen unabhängig von Aktionärsinteressen. Gegründet wurde sie 1926 in Dortmund aus der Eigeninitiative einiger Anhänger der Naturheilkunde heraus.

Heute verwaltet die Continentale Krankenversicherung die Verträge von rund 1,3 Millionen versicherten Personen und Beitragseinnahmen von rund 1,5 Milliarden Euro. Damit gehört die Continentale Krankenversicherung zu den zehn größten privaten Krankenversicherern Deutschlands. Weitere Informationen finden Sie unter www.continentale.de.

Pressekontakt:

Bernd Goletz
Continentale Versicherungsverbund auf Gegenseitigkeit
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.: 0231/919-2255
presse@continentale.de
www.continentale.de



Weitere Meldungen: Continentale Versicherungsverbund

Das könnte Sie auch interessieren: