Continentale Krankenversicherung a.G.

Förderpreis "Familie und Beruf" für Kindergarten St. Marien / Auszeichnung des Versicherungsverbundes "Die Continentale" mit 5.000 Euro dotiert

Dortmund (ots) - Der Kindergarten St. Marien in Lünen wird mit dem Förderpreis "Familie und Beruf" des Versicherungsverbundes "Die Continentale" ausgezeichnet. "Durch außergewöhnlich lange Öffnungszeiten und große Flexibilität bietet dieser Kindergarten Familien eine besonders gute Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf", begründete Peter Schumacher, Personalvorstand des Dortmunder Versicherers, die Entscheidung. Das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro soll zur Ausweitung familienfreundlicher Angebote verwendet werden. Der Kindergarten wurde unter einer Vielzahl von Bewerbern für den bundesweit ausgeschriebenen Preis ausgewählt. Der Versicherungsverbund "Die Continentale" wurde seinerseits im Jahr 2000 vom Bundesfamilienministerium als "Familienfreundlichstes Großunternehmen Deutschlands" ausgezeichnet. In der Lünener Einrichtung können Eltern ihre Kinder zwischen 7.30 und 16.30 Uhr (und nach Absprache durch Früh- bzw. Spätdienst) betreuen lassen. Mittags ist für Verpflegung gesorgt. Ist der Kindergarten während des Urlaubs geschlossen, können Kinder eine Nachbareinrichtung besuchen. Eltern müssen ihren Urlaub also nicht auf die Kindergartenferien abstimmen. Auch für seine Beschäftigten setzt der Kindergarten Maßstäbe in der Familienfreundlichkeit. Denn durch die flexible Aufteilung in Früh- und Spätdienste können auch die Erzieherinnen Arbeit und Familie besser vereinbaren. Der Kindergarten St. Marien prüft, sein Betreuungsangebot auch auf Schulkinder auszuweiten. Wenn Kinder aus einer Ganztagseinrichtung wie St. Marien an die Grundschule wechseln, führt dies bei vielen Eltern zu Problemen bei der Betreuung. Die Erzieherinnen von St. Marien entwickeln daher im Moment Modelle, nach denen ehemalige Kindergartenkinder vor und nach der Schule im Kindergarten betreut werden. "Die besonders familienfreundliche Ausrichtung des Kindergartens - auch gegenüber den eigenen Beschäftigten - war für uns ein Grund, dieser Einrichtung den Preis zu verleihen. Mit dem Preisgeld möchten wir aber auch die Ausweitung des Angebots unterstützen", erläuterte Peter Schumacher. Der Versicherungsverbund "Die Continentale" finanziert seinen Förderpreis aus Mitteln, die er selbst als Preisgeld erhalten hat. Im Jahr 2000 wurde das Dortmunder Unternehmen vom Bundesfamilienministerium als "Familienfreundlichstes Großunternehmen Deutschlands" ausgezeichnet. Das mit dieser Auszeichnung verbundene Preisgeld hat der Versicherer für die Einrichtung eines eigenen Förderpreises verwendet, der bundesweit ausgeschrieben wird. Mit dem Preis sollen besonders kleine Unternehmen und Einrichtungen bei familienfreundlichen Initiativen ermutigt werden und eine Anschubfinanzierung für neue Aktivitäten erhalten. ots Originaltext: Die Continentale Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Fragen steht Ihnen zur Verfügung: Klaus Dankert Direktor Unternehmenskommunikation Die Continentale Telefon 0231 / 919-2236 Original-Content von: Continentale Krankenversicherung a.G., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: