Deutscher Mobilitätspreis

Deutscher Mobilitätspreis: 10 Leuchtturmprojekte für eine mobile Gesellschaft ausgezeichnet

Deutscher Mobilitätspreis: 10 Leuchtturmprojekte für eine mobile Gesellschaft ausgezeichnet
Am 19. Oktober 2016 fand die Preisverleihung des Deutschen Mobilitätspreises im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur statt. Dorothee Bär, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, würdigte gestern Abend gemeinsam mit Ute E. Weiland, Geschäftsführerin der ...

Berlin (ots) - Die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur geben zehn herausragende digitale Innovationen für intelligente Mobilität bekannt / Dorothee Bär ehrt die Preisträger in Berlin

Ein Informationsportal, das in Echtzeit Störungen von Aufzügen anzeigt, ein umweltfreundlicher Tür-zu-Tür-Fahrdienst und eine auf Open Data basierende App für den öffentlichen Verkehr: Dies sind nur drei Beispiele, die zeigen, dass Deutschland vielfältige digitale Innovationen zu bieten hat, um Mobilität intelligenter zu machen. Dorothee Bär, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, würdigte gestern Abend gemeinsam mit Ute E. Weiland, Geschäftsführerin der Initiative "Deutschland - Land der Ideen", die Projektverantwortlichen der zehn Preisträger im Bundesverkehrsministerium in Berlin.

Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, sagte anlässlich der Siegerbekanntgabe: "Die Gewinner des Deutschen Mobilitätspreises zeigen: Deutschland kann Mobilität 4.0! Dafür schaffen wir jetzt das beste Ökosystem für Startups: Wir stellen mit der mCLOUD Terabyte an Mobilitätsdaten offen zur Verfügung - und geben mit dem mFUND 100 Millionen Euro für digitale Mobilitäts-Innovationen."

"Ob Open Data, Sharing-Lösungen oder Logistik auf dem Land: Die zehn Projekte beweisen, wie digitale Innovationen für Mobilität gesellschaftlichen Mehrwert für alle schaffen. Sie zeigen uns, dass bei jeder technischen Entwicklung immer ein Ziel im Vordergrund stehen sollte: das Leben der Menschen zu verbessern", so Ulrich Grillo, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie e. V. und Präsident des Deutschland - Land der Ideen e. V.

Die zehn Preisträger des Deutschen Mobilitätspreises 2016:

BrokenLifts.org - Plattform für Aufzugstörungsinformationen, Sozialhelden e.V., Berlin, http://deutscher-mobilitätspreis.de/preisträger/brokenlifts

CleverShuttle - Von Tür zu Tür per grünem RideSharing, CleverShuttle - GHT Mobility GmbH, Berlin, http://deutscher-mobilitätspreis.de/preisträger/clevershuttle

Cyface - Bequemer fahren, Technische Universität Dresden, http://deutscher-mobilitätspreis.de/preisträger/cyface

Demos - Demokratisches Mobilitätssystem, Slock.it UG, Mittweida, und innogy SE, Essen, http://deutscher-mobilitätspreis.de/preisträger/demos

DHL Paketkopter - Transport auch in entlegene Gebiete, DHL Paket, Bonn, http://deutscher-mobilitätspreis.de/preisträger/paketkopter

easy.GO - Handy-App für Bus und Bahn im ÖPNV, TAF mobile GmbH, Jena, http://deutscher-mobilitätspreis.de/preisträger/easygo

Hubject - eRoaming-Plattform für eine vernetzte Elektromobilität, Hubject GmbH, Berlin, http://deutscher-mobilitätspreis.de/preisträger/hubject

KONUX - Smarte Bahninfrastruktur durch Sensordatenanalyse, KONUX GmbH, München, http://deutscher-mobilitätspreis.de/preisträger/konux

Mobilfalt - Mobilität durch Vielfalt, Nordhessischer Verkehrsverbund, Kassel, http://deutscher-mobilitätspreis.de/preisträger/mobilfalt

moovel - Die Mobilitäts-App, moovel Group GmbH, Stuttgart, http://deutscher-mobilitätspreis.de/preisträger/moovel

Eine 16-köpfige Expertenjury unter dem Vorsitz von Dorothee Bär wählte aus rund 350 Bewerbungen die zehn Preisträger des Deutschen Mobilitätspreises aus. Gesucht wurden im Wettbewerbsjahr 2016 wegweisende Best-Practice-Projekte zum Schwerpunktthema Teilhabe.

Stadt, Land, mobil: Zu neuen Ideen per Open Innovation

Ab dem 21. Oktober 2016 sind die Ideen aller Bürgerinnen und Bürger gefragt - denn dann startet die Open-Innovation-Phase des Wettbewerbs. Über das Ideenportal des Deutschen Mobilitätspreises werden Impulse und Visionen gesucht, damit jeder in Zukunft noch intelligenter unterwegs sein kann. Ganz Deutschland ist aufgerufen, Ideen für eine intelligente Mobilität der digitalen Gesellschaft zu entwickeln. Wer sich am Wettbewerb beteiligt, erhält auch Gelegenheit, über die Plattform mit anderen kreativen Köpfen in Kontakt zu kommen und gemeinsam über Ideen und die Mobilität von morgen zu diskutieren. http://ideen.deutscher-mobilitaetspreis.de

Hinweis für die Redaktionen

Foto- und Videomaterial zu den Preisträgern und zur Preisverleihung stellt die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" gern zur Verfügung.

Weiterführendes Material

Weitere Informationen zum Wettbewerb sind unter deutscher-mobilitätspreis.de verfügbar und werden über die Social-Media-Kanäle der Initiative "Deutschland - Land der Ideen" bei Facebook, Twitter und YouTube verbreitet.

Übersicht der Preisträger: http://deutscher-mobilitätspreis.de/preisträger

Pressemappe: http://deutscher-mobilitätspreis.de/pressemappe

Pressebilder: http://deutscher-mobilitätspreis.de/pressebilder

Videoimpressionen aus der Jurysitzung: https://youtu.be/pAMQGwbxxxs

Ideenportal: http://ideen.deutscher-mobilitaetspreis.de

Die Initiatoren: "Deutschland - Land der Ideen", BMVI und Nationaler IT-Gipfel

Mit dem Deutschen Mobilitätspreis machen die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur intelligente Mobilitätslösungen und digitale Innovationen öffentlich sichtbar. Es entstehen neue Impulse für den Standort Deutschland. Folgende Mitglieder der IT-Gipfel-Plattform "Digitale Netze und Mobilität" unterstützen den Deutschen Mobilitätspreis: Continental Automotive GmbH, Deutsche Bahn AG, Deutsche Telekom AG, Ericsson GmbH, Esri Deutschland GmbH, Huawei Technologies Deutschland GmbH und der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V.

Pressekontakt:

Deutschland - Land der Ideen
Pierre Dombrowski
Tel.: 030/206459-180
dombrowski@land-der-ideen.de
www.land-der-ideen.de
www.twitter.com/Land_der_Ideen
www.facebook.com/deutschland.landderideen

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Pressestelle
Tel.: 030/18300-7200
presse@bmvi.de
www.bmvi.de
www.twitter.com/bmvi
Original-Content von: Deutscher Mobilitätspreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Mobilitätspreis

Das könnte Sie auch interessieren: