GFFT e.V.

GFFT zeichnet Johannes Buchmann und Henning Kagermann für ihr Lebenswerk aus

Schloss Biebrich (ots) - Auf einer Festveranstaltung anlässlich des zehnjährigen Bestehens der gemeinnützigen Gesellschaft zur Förderung des Forschungstransfers e.V. (GFFT) im Schloss Biebrich bei Wiesbaden wurden am gestrigen Dienstag, Prof. Dr. Johannes Buchmann und Prof. Dr. Henning Kagermann mit der GFFT-Ehrenmitgliedschaft gewürdigt.

Prof. Dr. Dr. h.c. Johannes A. Buchmann ist Vizedirektor der CASED-Organisation und Leiter der Arbeitsgruppe für Kryptographie und Computeralgebra am Fachbereich Informatik der TU Darmstadt. Er gilt als einer der Väter des Schwerpunktes IT-Security, der sich in den letzten Jahren in Darmstadt gebildet und sich inzwischen eine weltweit herausragende Bedeutung erarbeitet hat.

Prof. Dr. Dr. E. h. Henning Kagermann führte über viele Jahre als Vorstandsvorsitzender der SAP AG die Geschicke eines der größten Software-Unternehmen der Welt. Seit 2009 wirkt er als Präsident der acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften. Darüber hinaus unterstützt er die Bundesregierung vielfältig im Rahmen der Hightech-Strategie, u.a. bei den Themen Industrie 4.0 und E-Mobilität. Neben der Auszeichnung der Ehrenmitglieder informierte die GFFT auf der Veranstaltung auch über die Innovationen im Bereich Smart City.

Dieser Sektor ist durch die starken Veränderungen in der Energieversorgung in einem großen Wandel begriffen. Die GFFT kann insbesondere in solchen Branchen mit ihren Angeboten viel bewirken. Über Vernetzung der Innovationserzeuger mit den Anwendern können neue Projekte initiiert werden, die die Wettbewerbsfähigkeit drastisch erhöhen.

Bilder zum Download: https://www.gfft-portal.de/presse

Über die GFFT e.V.

Die Gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung des Forschungstransfers unterstützt die systematische Überführung von neuen Ideen und Technologien in den Wirtschaftskreislauf. Unternehmen können so über eine systematisch starke Innovationskraft verfügen und in globalisierten Märkten ihre Position durch neue Produkte und verbesserte Verfahren ausbauen. Wissenschaftliche Einrichtungen erhalten durch den Forschungstransfer die Möglichkeit, innovative Ideen zu marktfähigen Produkten auszubauen.

Pressekontakt:

Karin Gierke
06101 95498 25
karin.gierke@gfft-ev.de



Das könnte Sie auch interessieren: