Eneco Holdings, Inc.

Eneco schafft zum ersten Mal Wasser-Öl-Verbindung mittels Plasma Fusion-Kraftstoffraffination

Tokio (ots/PRNewswire) - Eneco Holdings, Inc. (https://www.eneco-hd.co.jp/en/), Entwickler von hochmodernen Emulsionstechnologien, hat zum ersten Mal erfolgreich LSA-Schweröl im Verhältnis von 50:50 mit Leitungswasser vermischt. Dazu wurde das Plasma Fusion-Kraftstoffraffinationsverfahren der nächsten Generation von Eneco verwendet. Die Ergebnisse dieses Durchbruchs wurden durch eine zertifizierte Analyse des Physical & Chemical Analysis Center in Yokohama bestätigt. Dies ist ein riesiger Fortschritt für die Emulsionstechnologie und ermöglicht je nach Beschaffenheit des verwendeten Wassers das Mischen von LSA-Schweröl mit Leitungswasser im Verhältnis 30:70.

(Foto: http://prw.kyodonews.jp/prwfile/release/M103819/201605130591/_prw_OA1fl_gIm40B2C.pdf)

Im Rahmen des Ise-Shima-Gipfels der G7-Gruppe, der am Donnerstag und Freitag, 26. und 27. Mai stattfindet, richtet Eneco Holdings die G7-Kommunikations-Lounge G7 am Austragungsort des Gipfels (Shima, Präfektur Mie) aus. Presseorganisationen aus der ganzen Welt können sich dort ausführlich über diese Technologie informieren.

Pressekontakt:

Atsushi Machida
Masaki Sonohara
PR Bureau (Brandex Japan Ltd.)
Eneco Holdings, Inc.
Tel.: +81-3-3564-2361
E-Mail: plasmafusion@brandex.co.jp
Original-Content von: Eneco Holdings, Inc., übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: