Genie Networks

First-Tier-Dienstleister in Europa entscheidet sich zur Schadensminderung bei DDoS-Angriffen für GenieATM

Taipeh, Taiwan (ots/PRNewswire) - Genie Networks, ein führendes Technologieunternehmen im Bereich der Traffic Visibility und beim Schutz vor "Distributed Denial of Service"- oder DDoS-Angriffen, verkündete heute, dass sich ein erstklassiger Telekommunikationsdienstleiter in Europa zur Stärkung seiner Netzwerksicherheit für die Lösung GenieATM von Genie Networks entschieden habe.

In Europa wurden erst kürzlich mehrere schwerwiegende Cyberangriffe in Form von DDoS-Attacken gemeldet. Die Angriffe legten nicht nur Websites und Server lahm, sondern sorgten auch für eine merkliche Beeinträchtigung der regionalen Internetgeschwindigkeit. Unternehmen und private Benutzer machen gewöhnlich den Internetprovider dafür verantwortlich. Der auffallende Anstieg bei der Häufigkeit und beim Ausmaß der DDoS-Angriffe verleitete einen führenden Telekommunikationsdienstleister in Europa dazu, sich nach einer effektiven Lösung umzusehen, um die akute Herausforderung der DDoS-Angriffe zu meistern. Das Unternehmen entschied sich nach einer sorgfältigen und langwierigen Prüfung für die Kooperationslösung von Genie Networks und seiner Technologie-Partner, die sich mit ihren robusten Features und ihrer effektiven Schadensbegrenzungsleistung bei massiven DDoS-Angriffen durchsetzte.

Die beim First-Tier-Telekommunikationsdienstleister eingeführte GenieATM überwacht das Netzwerk kontinuierlich und erkennt Anomalien. Wird ein verdächtiger Vorfall erkannt, dann löst GenieATM automatisch die bedarfsbasierte Filtertechnologie ("on-demand traffic scrubbing") des Datenverkehrs aus: der Datenverkehr, in den die Anomalie festgestellt wurde, wird an eine DDoS-Scrubbing-Plattform eines Technologie-Partners von Genie weitergeleitet. Die Scrubbing-Plattform filtert den schadhaften Datenverkehr aus dem abgeleiteten Datenverkehr heraus und leitet den sauberen Datenverkehr kontrolliert zurück zum ursprünglichen Ziel. Auf diese Weise werden Angriffe mit Anwendungsschichtpräzision und minimaler Auswirkung auf den legitimen Benutzer-Traffic abgefangen, da lediglich durch GenieATM als verdächtig eingestufter Datenverkehr umgelenkt wird. Die Einzelheiten der Erkennung und Filterung werden über die Web GUI von GenieATM im Zusammenhang dargestellt und eine Bandbreite von Handlungsmöglichkeiten einschließlich des manuellen Starts/Stopps einer Abmilderungshandlung sowie der Fehlerbehebung und Vorfall-Forensik in Echtzeit geboten.

Die Einführung der Kooperationslösung aus GenieATM und den US-basierten Systemfiltertechnologien ermöglichte es dem First-Tier-Dienstleister unmittelbar, Angriffe zu überwachen, zu erkennen und zurückzuverfolgen. Die wichtigsten Vorteile, die diese Kooperationslösung bietet, sind u. a. das herausragende Preis-Leistungs-Verhältnis, der Schutz vor verschiedenen DDoS-Angriffen (z. B. volumetrische und Anwendungsschicht-spezifische Angriffe), die Eliminierung von Risiken beim direkten Filtern im Datenverkehr, die umfassende Datenverkehrsanalyse und die Unterstützung des Managed Security Service (MSS).

"Wir fühlen uns geehrt, dass sich der europäische First-Tier-Telekommunikationsdienstleiter zum Schutz seines Netzwerks vor DDoS-Angriffen für GenieATM entschieden hat", erklärt Denis, CEO von Genie Networks. "Durch die Einführung der Kooperationslösung von Genie und unserer DDoS-Angriffsfiltertechnologie-Partner zum umfassenden Schutz großer Netzwerkinfrastrukturen können sich unsere Kunden aus der Telekommunikationsbranche darauf konzentrieren, die Qualität und Zuverlässigkeit ihres Netzwerkdienstes und ihren Kundenstamm auszubauen."

Pressekontakt:

Nicole Mou
+886-2-2657-1088
nicole.mou@genie-networks.com

Original-Content von: Genie Networks, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Genie Networks

Das könnte Sie auch interessieren: