VirtualWorks

VirtualWorks Group: Finanzierung über 11 Millionen US-Dollar

Oslo, Norwegen (ots) - Die VirtualWorks Group, ein führender Anbieter von intelligenten Such-Lösungen, hat neues Aktienkapital erhalten.

Die Aktienausgabe bei der VirtualWorks Group haben bereits existierenden Investoren, sowie neue private Investoren, Aufsichtsratsmitglieder und Mitarbeiter durchgeführt, die damit selbst Anteile am Unternehmen erwerben konnten.

Die norwegische Investment Bank DNB Markets stand dem Unternehmen während des Prozesses als Finanzberater zur Seite.

Der Hauptteil der Finanzierung fließt an ayfie Inc., den Geschäftszweig, der auf der LegalTech in New York Anfang Februar 2017 an den Start gegangen ist. VitualWorks Groups' gleichnamige, etablierte Geschäftseinheit VirtualWorks ist laut EBITDA profitabel und wird ihr Geschäft in naher Zukunft verstärken.

VirtualWorks hat bisher über 500 Kunden für sich gewinnen können. Maßgeblich für diesen Erfolg ist zum einen der Direktvertrieb von ViaWorks, einer Such-Lösung, und zum anderen die strategische Partnerschaft mit Konica Minolta. Das Unternehmen vertreibt das Produkt unter dem Namen dokoni FIND als eine umfassende firmenweite Indexierungsanwendung.

Firmen wie das norwegische Finanzunternehmen Storebrand oder die Energiekonzerne Statkraft in Norwegen und die französische ENGIE nutzen ViaWorks, um die Effizienz und Produktivität ihrer Mitarbeiter zu steigern. Deutsche Firmen wie die Privatbank MM Warburg und die Fahrzeug-Tuning-Firma Brabus haben sich für dokoni FIND entschieden. Damit können bislang nicht durchsuchbare Daten über verschiedene Datenquellen hinweg leicht zugänglich und besser nutzbar gemacht werden.

Mit einer hohen Rentabilität (ROI) und einer kalkulierbaren Kostenstruktur ist ViaWorks attraktiv für Firmen jeder Größe. Aufgrund seiner einfachen Installation und des geringen Wartungsaufwands lässt sich das Produkt schnell und umfassend einsetzen.

ayfies semantische Textanalyse-Technologie stellt eine neue und zukunftsweisende Säule in der Strategie der VirtualWorks Group dar. Dabei handelt es sich um eine Plattform zum Auslesen von Informationen, die jegliche Art von Texten analysiert, strukturiert und versteht. Schneller als je zuvor können die Anwender enorme Mengen an unstrukturierten und strukturierten Daten sichten und deren Inhalte erfassen. ayfies Linguistik-Teams stellen sicher, dass die Extraktions- und Erkennungsdienste stets auf dem neuesten Stand sind.

ayfie hat bereits strategische Vereinbarungen mit Partnern und Kunden geschlossen und parallel seine Teams in der Produkt- und Geschäftsentwicklung erweitert, um den Marktanforderungen gerecht zu werden.

Der Großteil der neuen Finanzmittel wird in Vertriebs- und Marketingaktivitäten von ayfie sowie in die Weiterentwicklung der Plattform investiert. Damit wird der Start des Produktes während der Fachmesse ILTACON 2017 in Las Vegas vorbereitet. Ein weiterer Teil des neuen Kapitals geht an VirtualWorks, um Marketingaktivitäten und die Bewerbung von ViaWorks in neuen Märkten und für neue Kunden voranzutreiben.

"Die jüngste Finanzrunde wird es unseren beiden Geschäftsbereichen VirtualWorks und ayfie ermöglichen, ihre Wachstumspläne weiter zu verfolgen", erklärt Erik Baklid, CEO und Vorsitzender der VirtualWorks Group. "Damit können wir intelligente Semantik- und Textverständnis-Technologie für eine Vielzahl von Branchen anbieten." VirtualWorks Group habe derzeit keine Pläne, weiteres Eigenkapital zu erheben. Dennoch, so Baklid, sei eine zusätzliche Finanzierung ausgeschlossen, falls sich damit eine Akquisition oder Firmenfusion biete.

Über VirtualWorks

AS VirtualWorks (www.virtualworks.com) wurde 2009 gegründet und hat sich zu einer der führenden Such-Firmen entwickelt, die intelligente Produkte zur Wissensgewinnung und Such-Lösungen in Europa und den USA anbieten. Die proprietäre Plattform von VirtualWorks enthält innovative Technologien aus den Bereichen Big Data Discovery und fortschrittlicher, semantisch-linguistischer Kontextanalyse. Das Wissen, die Erfahrung und die Technologie von VirtualWorks stellen eine solide Grundlage für einen globalen, digitalen Arbeitsplatz für Firmen jeder Branche dar.

Über ayfie Inc.

ayfie (www.ayfie.com) stellt Analysewerkzeuge in den Bereichen eDiscovery, Media, Compliance und Suche für viele Branchen und Regionen her. Die von ayfie entwickelte Sprachverarbeitungstechnologie basiert auf mehr als 30 Jahren Forschung auf den Gebieten der Linguistik, Computerlinguistik und Informatik, die von mehreren Universitäten wie zum Beispiel der Ludwig-Maximilians-Universität in München und der Universität Paris durchgeführt wurden. Durch die Nutzung dieser Technologie hat ayfie eine einzigartige Textanalyse-Plattform hervorgebracht, die Recherche und Forensik ermöglicht,und automatisierte Prognosen auf Basis unstrukturierter Daten ermöglicht.

www.ayfie.com
https://www.linkedin.com/company-beta/10911306 
@ayfie_bi
www.virtualworks.com 
@vworks
www.linkedin.com/company-beta/2244935/ 

Pressekontakt:

Florian Lohmeier
VirtualWorks GmbH
Tel: +49 175 26 17 823
Dingolfinger Str. 1-15
81673 München
florian.lohmeier@virtualworks.com
www.virtualworks.group

Original-Content von: VirtualWorks, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VirtualWorks

Das könnte Sie auch interessieren: