Dr. Muller Biological Technology Co. Ltd

MullerMoo Säuglingsnahrung offenlegt brancheninterne Informationen

London (ots/PRNewswire) - Milchnahrung wird manchmal erst ca. drei Jahre nach dem Melken hergestellt

Obwohl vielen der bekanntesten Herstellern von Säuglingsnahrung diese Tatsache in Bezug auf das Mindesthaltbarkeitsdatum der Babynahrung bekannt und es somit eher ein offenes Geheimnis ist, wird das Thema in der Öffentlichkeit kaum angesprochen. MullerMoo bildet in diesem Fall eine Ausnahme, da es das Thema auf Facebook aufgegriffen hat und viel Aufmerksamkeit erregte. https://www.facebook.com/MullerMoo-Formula-229686794044362/

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20160331/349886

Der Zeitraum zwischen dem Versanddatum ab Werk und dem empfohlenen Mindesthaltbarkeitsdatum wird auch als "stabile Phase" bezeichnet. Wenn Säuglingsnahrung kurz vor dem Verfallsdatum steht oder dieses Datum überschritten hat, fällt der Nährwert des Produkts drastisch und es treten bemerkbare Qualitätsunterschiede auf. Das errechnete Datum "mindesthaltbar bis" liegt 18 bis 24 Monate nach Fertigung und Verarbeitung.

In verschiedenen Ländern gelten unterschiedliche Vorschriften zu den Mindesthaltbarkeitsdaten auf Säuglingsnahrung. In einigen Ländern sehen die Vorschriften vor, dass das MIndesthaltbarkeitsdatum von Säuglingsnahrung ab dem Tag der Verarbeitung errechnet werden muss. In der Fertigung von Säuglingsnahrung wird jedoch häufig ein trockener Mischprozess angewendet. In diesem Fall handelt es sich um Milchpulver, das die Basis von Muttermilchersatznahrung bildet und ggf. bereits ein ganzes Jahr gelagert wurde, bevor es in die zweite Verarbeitung gelangt.

Es gibt mehrere Gründe, weswegen der trockene Mischprozess in der Fertigung von Säuglingsnahrung häufig eingesetzt wird: a) Überschuss an Frischmilch, b) Reduzierung der Produktionskosten, c) weite Entfernungen zwischen den Verarbeitungswerken und den Molkereien und hohe Transportkosten von frischer Milch, d) keine angemessene, zugelassene Ausstattung zum Milchtransport und zur dauerhaften Kühlung während der gesamten Produktion, e) kleine Verarbeitungswerke verfügen nicht über die erforderlichen Geräte oder die benötigte Technologie oder Umgebung, um frische Milch direkt verarbeiten zu können.

Einführung in die geläufigen Produktionsmethoden:

Derzeit gibt es zwei, für die Herstellung von Säuglingsnahrung häufig verwendete Produktionsmethoden:

Flüssigmischung (Sprühtrocknung) und trockene Mischung:

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20160331/349885-INFO

Häufig wird das getrocknete Milchpulver (dessen Inhaltsstoffe in der Regel als Vollmilchpulver oder Magermilchpulver bezeichnet werden) vom Lieferanten gekauft und gelagert, bis ein Auftrag eingeht. Erst dann wird das Milchpulver ein zweites Mal und nach Zusatz von notwendigen Nährstoffen zu Säuglingsnahrung verarbeitet.

MullerMoo ist eine Babynahrungsmittelmarke aus London, GB, mit Produktionsstätten in Kendal, GB.

Pressekontakt:

Zoe Chan
+44 203 8580638
info@mullermoo.com
Original-Content von: Dr. Muller Biological Technology Co. Ltd, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: