modeFinance

Ratings: modeFinance wird die erste italienische Agentur, die Banken bewertet

Triest, Italien (ots/PRNewswire) - Von heute an wird eine italienische Ratingagentur dazu in der Lage sein, Ratings für das internationale Bankwesen auszugeben. modeFinance, das erste Fintech-Unternehmen im Finanzsektor, das als Ratingagentur in Europa registriert ist, erhielt nun die Zulassung (wesentliche Änderungen) durch die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) und darf ab sofort Bonitätsbewertungen für alle kommerziell tätigen Banken weltweit erstellen - das sind mehr als 25.000 Banken in über 200 Ländern.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160518/369287LOGO )

Das in Triest angesiedelte Unternehmen modeFinance ist die erste italienische Ratingagentur, die Banken bewerten darf.

"In dieser historischen Zeit für das internationale Finanzwesen", so Valentino Pediroda und Mattia Ciprian, die Gründer von modeFinance, "haben wir einen Bedarf an mehr Transparenz und Sicherheit erkannt, nach Schutz für Investitionen und Fusionen und Übernahmen, gerade im Zusammenhang mit kleinen Banken und Finanzunternehmen. Für unsere Ratings verwenden wir eine innovative urheberrechtlich geschützte Technologie namens 'MORE for Banks', mit der sich die Bewertung und Analyse von Organisationen mit einer so hohen Komplexität wie Banken vereinfachen und zusammenfassen lässt. Mithilfe dieser Zulassung und unserer Fintech-Technik werden wir unsere Onlinedienste rund um Kreditrisiken noch weiter ausbauen und einen Service anbieten, der für Investmentfonds und Unternehmen extrem nützlich ist - und auch für die Banken selbst, wenn sie Kreditgeschäfte mit anderen Banken tätigen."

modeFinance entstand 2009 aus der Idee heraus, dass Big Data sich auch auf Finanzratings anwenden ließe. Dank seiner eigenen urheberrechtlich geschützten Rating-Methode MORE (Multi Objective Rating Evaluation) kann modeFinance die Kreditrisiken von Unternehmen und Banken einschätzen, indem es Bilanzdaten mit einer Vielzahl anderer Variablen kombiniert (wie zum Beispiel Unternehmensstruktur, Hauptmarkt oder Erfahrung des Managements), mit denen sich die Stabilität der betreffenden Organisation anzeigen lässt.

"Dank Big Data", so Pediroda und Ciprian abschließend, "werden sich die Kosten für geschäftliche Informationen noch weiter reduzieren lassen. Dies wird Bonitätsratings selbst für kleinere Firmen erschwinglich und in Branchen bzw. Ländern erhältlich machen, die als weniger transparent oder wirtschaftlich offen gelten. Ab heute können wir 200 Millionen Unternehmen in mehr als 200 Ländern rund um die Welt bewerten."

Um die Transparenz seiner Methode "MORE für Banks" zu steigern und in Übereinstimmung mit den Richtlinien und bewährten Praktiken, wie sie von der ESMA vorgegeben werden, hat modeFinance auf seiner Website (cra.modeFinance.com) einen Abschnitt für Marktkonsultation durch Stakeholder eingerichtet, um Meinungen und Kommentare zu sammeln.

ModeFinance:

+39-040-3755337

info@modefinance.com
http://www.modefinance.com 

Original-Content von: modeFinance, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: modeFinance

Das könnte Sie auch interessieren: