INDUSTRIA Wohnen

Offener Immobilien-Publikumsfonds FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND für Anleger offen

Frankfurt am Main (ots) - Immobilien sind angesichts der niedrigen Zinsen bei professionellen ebenso wie bei privaten Anlegern gefragt. Sie sind eine Alternative, um eine bessere Rendite zu erreichen, bei gleichzeitig überschaubaren Risiken. Wohnungen aus Deutschland stehen dabei gegenwärtig besonders hoch im Kurs. Über den offenen Immobilien-Publikumsfonds FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND können sich Anleger bereits ab einem Betrag von rund 50 Euro (aktueller Ausgabepreis auf www.fokus-wohnen-deutschland.de) an einem Portfolio aus Wohnungen in Deutschland beteiligen. Aktuell nimmt der Fonds im Rahmen eines so genannten Cash-Calls weitere Investitionen entgegen.

FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND investiert in Wohnimmobilien in wirtschaftsstarken Ballungsräumen in Deutschland. Neben reinen Wohngebäuden soll das Portfolio durch Wohn- und Geschäftshäuser, Senioren- und Sozialimmobilien sowie wohnnahe Objekte wie Ärztehäuser und Kindergärten ergänzt werden. Der Fonds kann sowohl Bestands- als auch Neubauten erwerben.

Um die Liquidität des Fonds optimal steuern zu können, erfolgt der Vertrieb des FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND über so genannte Cash-Call-Phasen. Im Verlauf eines Cash-Calls können Anleger Anteile zeichnen. Sobald eine im Vorfeld festgelegte Schwelle erreicht ist (in diesem Fall zehn Millionen Euro), werden keine weiteren Anteile ausgegeben. "So stellen wir sicher, dass wir immer nur so viel Geld erhalten, wie wir auch zeitnah in Immobilien investieren können", sagt Kerstin Dittrich, Asset Managerin bei INDUSTRIA Wohnen. "Das vermeidet übermäßige Liquiditätszuflüsse, die im aktuellen Zinsumfeld nur die Rendite des Fonds belasten würden."

Eine Möglichkeit, auch abseits der Cash-Calls in den Fonds zu investieren, ist der Erwerb von Anteilen über die Börse. FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND ist unter der Wertpapierkennnummer (WKN) A12BSB an der Frankfurter Wertpapierbörse handelbar.

FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND ist ein offener Immobilien-Publikumsfonds. Er eignet sich insbesondere für Anleger, die langfristig in ein breit gestreutes Wohnimmobilienporfolio investieren möchten, der Anlagehorizont sollte bei mindestens fünf Jahren liegen. Der Fonds wurde über die Plattform der Service-Kapitalverwaltungsgesellschaft IntReal aufgelegt. INDUSTRIA Wohnen hat das Management und die Verwaltung der Immobilien übernommen.

Weitere Informationen zum Fonds gibt es auf der Internetseite www.fokus-wohnen-deutschland.de.

Pressekontakt:

Matthias Freutel-Thoms
Edelman.ergo
Münchener Straße 36
60329 Frankfurt am Main
E-Mail: matthias.freutel-thoms@ergo-komm.de
Tel. 069 / 27 13 89-13

Das könnte Sie auch interessieren: