Starburst Accelerator

Markteinführung des Starburst Accelerator in München

München (ots/PRNewswire) - Markteinführung des Starburst Accelerator mit einem Pitch-Event am 8. März 2016 auf dem Ludwig Bölkow Campus

Starburst Accelerator, der führende europäische Luft- und Raumfahrt-Akzelerator, führt heute sein Programm in München ein. Das Programm wird seinen Sitz auf dem Ludwig Bölkow Campus haben.

"Wir sind begeistert, Starburst Accelerator nach Deutschland zu bringen", sagte Francois Chopard, der CEO von Starburst Accelerator. "Auf unserem Expansionsweg durch Europa entschlossen wir uns für München wegen seiner wohlhabenden Unternehmens- und Investoren-Landschaft und der wachsenden Innovations-Landschaft. Hier besteht großes Potenzial dafür, ein fruchtbarer Boden für Start-ups in der Luft-und Raumfahrt zu sein."

Starburst Accelerator wurde 2012 in Paris auf dem Markt eingeführt. Das Unternehmen arbeitet mit den wichtigsten Führungskräften im Bereich Luft- und Raumfahrt zusammen, darunter AIRBUS GROUP, LUFTHANSA TECHNIK, THALES GROUP, SAFRAN, LIEBHERR AEROSPACE, PANASONIC AVIONICS, AIR FRANCE-KLM und vielen anderen, die am Starburst-Programm teilnehmen werden. Ein zweiter Starburst Accelerator-Knotenpunkt wurde 2015 in Los Angeles eröffnet, wobei aus dem Erfolg und dem Interesse der Luft- und Raumfahrtindustrie an Start-up-Innovationen Nutzen gezogen wurde.

Starburst Accelerator richtet seinen ersten Start-up Pitch-Event zur Feier seiner Markteinführung am 8. März 2016 im Bayerischen Ministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie aus. Bei dieser Veranstaltung gibt es ein Auswahlgremium, bei dem 10 europäische Start-ups ihre Projekte vor einem Publikum von 100 oder mehr Personen von Risikokapitalfirmen, der Luft- und Raumfahrtindustrie, sowie aus der Forschung und der akademischen Welt anpreisen werden. Ziel ist es, das Ökosystem von europäischer Luft- und Raumfahrt und Innovation zusammenzubringen und Unternehmen und Start-ups die Gelegenheit zu geben, sich kennenzulernen und sich auszutauschen über Möglichkeiten, den Markt aufrüttelnde Innovationen zu kreieren und umzusetzen.

"Wir freuen uns darauf, Starburst der bayerischen Luft- und Raumfahrtbranche als neues Mitglied vorzustellen." Bayern ist weltweit einer der führenden Luft-und Raumfahrt-Standorte, eine zentrale Anlaufstelle für Entrepreneurship in der Luft-und Raumfahrt in Europa und das ideale Umfeld für Starburst", sagte Dr. Wolfgang Hübschle, Geschäftsführer von Invest in Bavaria.

Starburst wird seinen Sitz auf dem Innovations-Campus des Ludwig Bölkow Campus haben. Der Ludwig Bölkow Campus ist eine fest etablierte Einrichtung im Raum München, die zukünftige Unternehmen in der Luft-und Raumfahrt und in der Sicherheitsbranche fördert.

"Wir sind überzeugt, dass beide Parteien von einer engen Zusammenarbeit zwischen Starburst und dem Ludwig Bölkow Campus profitieren werden", meinte Alexander Mager, Geschäftsführer der Ludwig Bölkow Campus GmbH.

Für weitere Informationen über das Starburst Accelerator-Programm besuchen Sie bitte www.starburstaccelerator.com

Pressekontakt:

Renee Rossi, renee@relativity.ventures, +1-212-217-0008. 

Das könnte Sie auch interessieren: