California WOW

Eric Levine, Gründer der weltweiten Fitnesskette California Fitness, verklagt thailändische Behörde wegen Verleumdung

Bangkok (ots/PRNewswire) - Die Klage folgt auf die Erklärung der thailändischen Börsenaufsichtsbehörde, dass es keinen Hinweis auf eine Rechtsverletzung gebe, und auf die Einstellung aller Untersuchungen durch die thailändische Strafverfolgungsbehörde Department of Special Investigation

Eric Mark Levine, Gründer der weltweiten Fitnesskette "California Fitness" und der "California WOW Xperience"-Fitnessclubs in Thailand, hat heute mittels seines Rechtsvertreters beim Strafgericht Bangkok eine Klage wegen Verleumdung über 2,8 Mio. US-Dollar (100 Mio. Baht) eingereicht. Sie richtet sich gegen das Anti-Money Laundering Office (AMLO) - die thailändische Anti-Geldwäsche-Behörde - und ihren Generalsekretär, Polizeioberst Sihanart Prayoonrat, und wird begründet mit Rufbeschädigung Levines durch öffentlich getätigte Bemerkungen des Polizeiobersten über mutmaßliche unrechtmäßige Zahlungen und Geldtransfers durch Levine.

Levine, vormals auch Geschäftsführer der California WOW Xperience plc (CAWOW), sagte: "Das thailändische Börsenaufsichtsbüro (SEC) hat die Geschäfte und Finanzunterlagen von CAWOW bereits durch spezialisierte Ermittler in forensischer Rechnungsprüfung und speziell geschulte Polizeibeamte untersuchen lassen, die alle öffentlich erklärt haben, dass es keinen Hinweis auf eine Rechtsverletzung oder auf irgendeine Aktivität gibt, welche die Behauptungen der Anti-Geldwäsche-Behörde bekräftigt."

Er fügte hinzu, dass die Strafverfolgungsbehörde es zudem abgelehnt habe, weitere Untersuchungen durchzuführen, wie von Polizeioberst Prayoonrat und der AMLO gefordert.

Levine sagte, er und sämtliche Beteiligten des Managements von California WOW Xperience hätten umfassend mit den Behörden während der Untersuchungen kooperiert, die sie von den Anschuldigungen der AMLO befreiten.

Levine fügte hinzu, dass international anerkannte Wirtschaftsprüfungsgesellschaften "wie Deloitte Touche Tohmatsu Jaiyos und Price Waterhouse Cooper bestätigt haben, dass die Konten und Transaktionen von California WOW Xperience korrekt sind und keine Unregelmäßigkeiten aufweisen und ich selber - weit davon entfernt, Geld aus dem Unternehmen zu nehmen - persönliche Mittel eingebracht hatte, um die Geschäftstätigkeiten des Unternehmens in seinen letzten Tagen aufrecht zu erhalten."

Pressekontakt:

Kong Hiransurong
+662-719-7838
mediainf1955@gmail.com

Das könnte Sie auch interessieren: