Dubai Wholesale City

Scheich Mohammed Bin Rashid Al Maktoum eröffnet mit dem 30 Milliarden AED schweren "Dubai Wholesale City" das größte Großhandelszentrum der Welt

Dubai, Vae (ots/PRNewswire) - Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Vizepräsident und Premierminister der VAE sowie Herrscher von Dubai, hat bestätigt, dass die VAE mit ihrem Strategieplan zur Diversifizierung der nationalen Wirtschaft und Reduzierung der Abhängigkeit von Ölverkäufen Fortschritte erzielen. Er wies erneut darauf hin, dass die VAE eine einzigartige wirtschaftliche Strategie zur Schaffung neuer Wirtschaftssektoren verfolgen, um das Wachstum der Nation zu fördern, und dabei konventionelle Sektoren weiter ausbauen, um mit globalen Standards mitzuhalten.

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160302/339556 )

Während der Eröffnung wies Scheich Mohammed erneut auf die Rolle des Handels für die Beibehaltung des wirtschaftlichen Erfolges der VAE hin, der für die zukünftige Entwicklung der Nation entscheidend ist: "Die strategische Lage, die erstklassige Infrastruktur und die soliden Institutionen der VAE machen das Land zum idealen Standort, um die neue Wachstumsdynamik des internationalen Großhandels anzuführen."

Scheich Mohammed verkündete dies während der offiziellen Eröffnung des mit 550 Millionen Quadratmetern weltweit größten Großhandelszentrums "Dubai Wholesale City", das über einen Zeitraum von zehn Jahren für geschätzte 30 Milliarden AED gebaut wird. Das neue Zentrum wird die Beteiligung der VAE am internationalen Großhandel erhöhen, der mit 4,3 Billionen USD bewertet wird und in den kommenden fünf Jahren auf 4,9 Billionen USD zulegen soll.

Das neue internationale Zentrum wird spezielle integrierte Handelsparks und ein internationales Messezentrum umfassen. Dubai Wholesale City wird außerdem über "Länderpavillons" verfügen, in denen sich Handelszentren und Einkaufszentren mit Produkten aus verschiedenen Ländern wie Indien, Malaysia, Thailand, der Türkei, Australien, China, Südkorea, Deutschland, Saudi-Arabien, den USA und Südamerika befinden werden.

Das Zentrum wird Großhändlern umfassende Angebote wie z. B. eine hochmoderne Infrastruktur, Straßen, Lagerhallen und Unterstützungsdienste bereitstellen und somit ein hohes Maß an Betriebseffizienz bieten sowie die Durchführung von Geschäften erleichtern. Das internationale B2B-Messezentrum wird interessierte Käufer mit Anbietern aus aller Welt zusammenbringen. Die großflächige Einrichtung wird als Vermittler des internationalen Handels agieren und Herstellern und Händlern eine Vielzahl an Dienstleistungsoptionen zur Verfügung stellen, die ihnen Zeit und Mühen ersparen.

Das Dubai Wholesale City richtet sich an strategische Sektoren wie z. B. Lebensmittel, Baumaterial, Elektrogeräte, Unterhaltungselektronik, Möbel/Inneneinrichtung, Maschinen, Ausrüstung, Holz, Fahrzeuge/Ersatzteile sowie Textilien und Kleidung.

An dem Standort wird sich außerdem die größte E-Commerce-Großhandelsplattform der Region befinden, deren Ziel es sein wird, die Kapazitäten der VAE im internationalen E-Commerce-Sektor zu erhöhen, der bis 2018 bei einer jährlichen Wachstumsrate von 21 % einen Anstieg von 1,672 Billionen USD auf 2,941 Billionen USD verzeichnen soll.

Es sei darauf verwiesen, dass man im Vegleich zum globalen Sektor in den VAE von einem doppelt so schnellen Wachstum des E-Commerce-Marktes ausgeht. Laut Marktprognosen soll sich die Größe des E-Commerce-Sektors in den VAE in den kommenden drei Jahren vervierfachen ? und sich bis 2018 bei einer jährlichen Wachstumsrate von 59 % von 2,5 Milliarden USD auf 10 Milliarden USD erhöhen.

Die Nähe von Dubai Wholesale City zu bedeutenden Märkten, von denen aus 75 % der Weltbevölkerung innerhalb einer Flugzeit von sieben Stunden erreichbar sind, macht das Zentrum zum idealen Treffpunkt von Ost und West und stellt einen Schlüsselfaktor dar, der sich von anderen Großhandelszentren der Welt unterscheidet. Das neue Zentrum wird außerdem von den fortschrittlichen Logistikdiensten Dubais sowie von seinem besonderen Standort in der Nähe des Internationalen Flughafens Al Maktoum und des Hafens Jebel Ali profitieren, bei denen es sich um bedeutende Drehkreuze für die internationale Fracht- und Schifffahrtsindustrie handelt.

Pressekontakt:

Ali Yaseen
APCO Worldwide
(m) +971-55-358-7422
ayaseen@apcoworldwide.com
Original-Content von: Dubai Wholesale City, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: