CNH Industrial N.V.

Iveco nimmt mit halbautonomen Lkws an weltweit erster Truck Platooning Challenge teil

London (ots/PRNewswire) - Nutzfahrzeugmarke von CNH Industrial und fünf weitere europäische Lkw-Hersteller nehmen an der europäischen Truck Platooning Challenge teil, die weltweit erste grenzüberschreitende Initiative mit selbstfahrenden Lkws. Iveco schickt Platoon aus 2 Lkws in der EU-Hauptstadt Brüssel auf den Weg, wo heute zusammen mit regionalen Verkehrsbehörden eine Pressekonferenz gehalten wurde.

Zwei Iveco Stralis Sattelzugmaschinen befinden sich derzeit auf dem Weg nach Rotterdam (Niederlande). Dies ist aber kein herkömmlicher Transport. Diese beiden halbautonomen Lkws fahren in einem sogenannten "Platoon" (Kolonne) -- und das zum allerersten Mal auf einer öffentlichen Straße. Die Aktion ist Teil der europäischen Truck Platooning Challenge, eine von den Niederlanden im Rahmen ihrer sechsmonatigen EU-Ratspräsidentschaft organisierte Initiative. Iveco ist Mitglied des europäischen Automobilherstellerverbands (ACEA), der die Challenge aktiv unterstützt und daran mitwirkt. Fünf weitere europäische Lkw-Hersteller haben ebenfalls Lkw-Platoons auf die Reise geschickt, die am 6. April in Rotterdam mit einer Feier endet.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20160119/323658LOGO

Beim Lkw-Platooning fahren Lkws in einem Zweier- oder Dreierverbund als Kolonne. Die Fahrzeuge fahren in einem festgelegten, kurzen Abstand hintereinander. Dazu kommen Konnektivitätstechnologie und intelligente Fahrsysteme zum Einsatz. Der erste Lkw des Platoons gibt das Tempo vor, die Fahrzeuge dahinter reagieren und passen sich an Fahrtänderungen des Führungsfahrzeugs an. Wenn beispielsweise das Führungsfahrzeug bremst, bremsen auch die anderen Lkws in dem Platoon. Platooning kann den Transport sicherer, sauberer und effizienter machen. Durch intelligentes Verkehrsverhalten kann der Kraftverbrauch gesenkt werden, und vor allem lassen sich CO2-Emissionen um bis zu 10 % reduzieren.

Heute fand in Brüssel eine Pressekonferenz statt, um die Initiative zu präsentieren und das Iveco-Platoon auf den Weg zu schicken. Belgische Regierungsvertreter auf Bundes- und Kommunalebene und Iveco-Vertreter diskutierten zahlreiche Themen in Zusammenhang mit Platooning und autonomem Fahren.

Unter den Rednern waren die belgische Bundesministerin für Mobilität Jacqueline Galant, die über die Initiativen des Landes beim Testen halbautonomer Fahrzeuge referierte, Dirk Quina, stellvertretender Kabinettschef des belgischen leitenden Staatssekretärs für Verkehrssicherheit und IKT, der den Nutzen von Technologie bei der Verkehrssicherheit beleuchtete, und Giandomenico Fioretti, Trucks Portfolio Management Director bei Iveco, der die Rolle von Iveco bei der europäischen Truck Platooning Challenge erläuterte.

Mit der europäischen Truck Platooning Challenge sollen Lkw-Platoons schneller auf die Straße gebracht werden, indem das Thema bei EU-Politikern an oberste Stelle gerückt wird. Bei der Hauptveranstaltung in Rotterdam am 6. April werden die Vorteile des Lkw-Platooning vorgeführt mit dem Ziel die Kooperation zwischen europäischen Lkw-Herstellern, Mitgliedsstaaten, Logistikdienstleistern, Straßenbetreibern, Straßen- und Fahrzeugzulassungsbehörden, Forschungsinstituten und Regierungen zu verbessern.

Lkw-Platooning gehört auch zu dem integrierten Ansatz der Branche zur weiteren Reduzierung der CO2-Emissionen. Bei diesem Ansatz werden alle Faktoren untersucht, die sich beim Lkw-Fahrbetrieb auf die Emissionen auswirken. Neben dem Fahrzeug selbst tragen beispielsweise das Anhängerdesign, alternative Kraftstoffe, die Logistikinfrastruktur und intelligente Fahrsysteme (wie das Platooning) zu einer Reduzierung der CO2-Emissionen bei.

Einen Live-Stream der Veranstaltung am 6. April finden Sie unter: http://snglive.nl/rijkswaterstaat/

CNH Industrial N.V. (NYSE: CNHI /MI: CNHI) ist global führend im Investitionsgütersektor und verfügt über etablierte Industrieerfahrung, ein breites Spektrum von Produkten und weltweite Präsenz. Jede einzelne der zum Unternehmen gehörenden Marken zählt in ihrem jeweiligen Industriesektor zu den stärksten internationalen Größen: Case IH, New Holland Agriculture und Steyr für Traktoren und Landmaschinen, Case und New Holland Construction für Baumaschinen; Iveco für Nutzfahrzeuge; Iveco Bus und Heuliez Bus für Busse und Reisebusse; Iveco Astra für Bergbau- und Baufahrzeuge; Magirus für Feuerwehrfahrzeuge; Iveco Defence Vehicles für Verteidigung und Zivilschutz und FPT Industrial für Motoren und Getriebe. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens: www.cnhindustrial.com

Pressekontakt:                          
Alessia Domanico          Laura Overall 
Corporate Communications  Corporate     
- Global                  Communications
                          Manager       
CNH Industrial            CNH Industrial
Tel.: +44 (0)2077 660 326 Tel.: +44     
                          (0)2077 660   
                          338           
                                        
E-Mail:                                 
mediarelations@cnhind.com            
www.cnhindustrial.com                 

Original-Content von: CNH Industrial N.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CNH Industrial N.V.

Das könnte Sie auch interessieren: