ARC Financial Corp

Bericht der ARC Financial Corp. verhilft Investoren, eine rationale Entscheidung in Bezug auf Investitionen in Erdöl-Vermögenswerte zu treffen

Calgary, Alberta (ots/PRNewswire) - Erdölinvestoren müssen in Bezug auf die Risiken des Klimawandels, mit denen sie bei Investitionen in Erdöl-Vermögenswerte konfrontiert werden, nicht im Dunkeln tappen, so ein neuer Bericht der ARC Financial Corp. ("ARC"). Investoren sind nun in der Lage, die Kosten der anstehenden gesetzlichen Richtlinien zum Treibhausgas ("THG") für ihre Investitionen einzuschätzen.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160212/332935LOGO )

Es wird erwartet, dass eine strengere Klimaschutzpolitik die Kosten für eine Reihe von Kohlenwasserstoffanlagen erhöhen wird. Dazu gehören auch Erdölbohrtürme, Verarbeitungsanlagen und Pipelines. Doch mangelnde Informationen über die CO2-Intensität von Erdölen erschwert es den Investoren, den Umfang an zusätzlichen Kosten zu quantifizieren, mit denen sie rechnen müssen, und folglich auch, wie diese Mehrkosten sich auf ihre Erträge auswirken werden.

Der ARC-Bericht mit dem Titel "Crude Oil Investing in a Carbon Constrained World" (Investieren in Erdöl in einer Welt mit Kohlenstoffbeschränkungen) soll Investoren die Bewertungs-Tools zur Hand geben, die sie benötigen, um wohl bemessene Entscheidungen anhand dessen zu treffen, wie ihre Kapitalerträge unter künftigen politischen Szenarien belastet werden. Die ARC-Methode stützt sich auf öffentlich zugängliche Forschungsarbeiten und akademische Modelle, um die Treibhausgasintensität für jede Stufe der Treibstoffproduktion aus Erdöl einzuschätzen. Der Bericht wurde von einer Gruppe von Experten auf dem Gebiet der THG-Emissionen-Analyse sowie von Wissenschaftlern, Beratern und Anlegern überprüft.

"Einige Organisationen und Einzelpersonen haben darauf hingewiesen, dass Erdölinvestoren übermäßigen Risiken ausgesetzt sind, und dass ein Kapitalabzug die einzige Möglichkeit zur Minderung dieses Risikos sei", so Peter Tertzakian, Chief Energy Economist und Managing Director von ARC. "Das muss jedoch nicht der Fall sein, und wir glauben, dass was gemessen werden kann auch geschickt gehandhabt werden kann."

Jackie Forrest, Vice President Energy Research von ARC und eine der Autorinnen des Berichts, fügte außerdem hinzu: "Wir nutzen unsere Methode zur Berechnung der künftigen CO2-Kosten für eine Reihe von Erdölinvestitionen. Wir haben festgestellt, dass bei einer realistischen Betrachtung der CO2-Preise zahlreiche Anlagearten weiterhin attraktive Renditen bieten können."

Der Bedarf an dieser Art von Informationen ist in letzter Zeit gewachsen, da ganze Reihen von Akteuren, einschließlich Investoren, öffentlich-rechtlichen Organisationen und Regulierungsbehörden, allesamt mehr Klarheit haben wollen. Die jüngste Ankündigung der kanadischen Regierung, bei der Bewertung von neuen Pipelineprojekten auch THG-Emissionen aus vorgelagerten Erdölbetrieben einzuschließen, illustriert dieses wachsende Interesse. Damit Interessengruppen jedoch die Treibhausgasintensität verschiedener Rohöle exakt vergleichen können, müssen sie standardisierte Methoden für die Schätzungen anwenden. Aus diesem Grund hat ARC diese Methodik entwickelt. Durch die konsequente Anwendung der ARC-Methode kann eine vielfältige Gruppe von Investoren und anderen Interessenten die potentiellen CO2-Kosten einer Reihe von Erdölinvestitionen mithilfe entsprechender Daten vergleichen.

Crude Oil Investing in a Carbon Constrained World ist hier (http://www.arcfinancial.com/assets/693/Crude_Oil_Investing_in_a_Carbon_Constrained_World.pdf) verfügbar.

Bestimmte Aussagen im ARC-Bericht Crude Oil Investing in a Carbon Constrained World und in dieser Pressemitteilung, die sich auf zukünftige Ereignisse oder Bedingungen beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Tatsächliche zukünftige Ereignisse oder Bedingungen können wesentlich von diesen abweichen, unter anderem infolge von Veränderungen bei den Annahmen und Faktoren, die in dem ARC-Bericht besprochen werden. Weitere Einzelheiten finden Sie im ARC-Bericht.

Über die ARC Financial Corp.

ARC ist ein kanadischer Private-Equity-Manager, der sich ausschließlich auf den kanadischen Öl- und Gas-Sektor konzentriert. Die Firma hat ihren Sitz in Calgary, dem Zentrum der kanadischen Öl- und Gaswirtschaft. In den letzten zwei Jahrzehnten hat ARC in mehr als 180 Wachstumsunternehmen im Energiebereich investiert; in erster Linie in die private kanadische Exploration und Produktion sowie in Dienstleistungsunternehmen für Ölfelder. Das ARC-Team besteht aus Erdöl-Ingenieuren, Geologen und Geophysikern, die ein tiefgehendes technisches Verständnis für die Investitionsmöglichkeiten und für Wertschöpfungsstrategien besitzen. ARC verfügt über ein anspruchsvolles Forschungsteam, das seine Anlagestrategien unterstützt, proaktiv wichtige Trends identifiziert und dabei hilft, Beziehungen mit Unternehmern, Branchenführer und Staatsorganen aufzubauen.

ARC Financial Corp.: Jackie Forrest, Vice President Energy Research, +1-403-292-0430, jforrest@arcfinancial.com

 
Original-Content von: ARC Financial Corp, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: