Living in Berlin

Zertifizierte Immobilienmakler bieten Sicherheit und Service

Berlin (ots) - Der Immobilienmarkt ist derzeit auch für Insider kompliziert und unübersichtlich. Verlässliche Fachleute sind bei der Abwicklung von Immobiliengeschäften für Vermieter und Mieter, Immobilienverkäufer und -interessenten daher unerlässlich. Damit die Beauftragung eines Immobilienmaklers kein Zufall bleibt, gibt es seit einiger Zeit ein Gütesiegel als Garantie für zuverlässige Qualität und qualifizierte Dienstleistung.

Die Grundlage dafür ist die Zertifizierung von Immobilienmaklern nach der EU-Norm DIN EN 15733. In Berlin gibt es erst drei Immobilienmakler, die sich den hohen Anforderungen gestellt haben. In Ost-Berlin ist Living in Berlin das erste Immobilienunternehmen, das jetzt zertifiziert wurde.

Gütesiegel oder Zertifikate sind auch in anderen Branchen verbreitet. Am bekanntesten ist wohl das TÜV-Siegel für Autos, auch der Blaue Engel für umweltfreundliche Produkte oder Trusted Shops zeigen zuverlässig an, mit welcher Qualität der Auftraggeber rechnen kann. Zertifizierte Immobilienmakler müssen sich umfangreichen Prüfungen unterziehen. Darauf können sie sich unter anderem an der DIA, der Deutschen Immobilien-Akademie an der Universität Freiburg, vorbereiten.

Die Zertifizierung ist wichtig, weil eine verbindliche Ausbildung für Immobilienmakler traditionell nicht vorgesehen ist. Auch verbindliche Vorgaben für die Ausübung dieses Berufes fehlen. Dadurch kann quasi jeder Häuser und Wohnungen vermakeln, auch wenn dazu eigentlich alle Voraussetzungen fehlen. Der Immobilienverband für Deutschland IVD, dem Living in Berlin angehört, fordert seit langem einen Fachkundenachweis. Denn die Anforderungen an die Arbeit von Immobilienmaklern sind in den vergangenen Jahren durch viele neue gesetzliche Regeln enorm gestiegen.

Im Zuge der Zertifizierung müssen Immobilienmakler eine Dokumentenprüfung und eine Fachprüfung absolvieren, Fortbildungsnachweise erbringen und ihre Kompetenz in Form einer schriftlichen Prüfung nachweisen. Ein bestimmter Bildungsabschluss und eine mindestens dreijährige praktische Tätigkeit im Immobilienbereich sind ebenfalls Voraussetzung. Ein Vorort-Audit in den Räumen des Unternehmens überprüft abschließend die Arbeitsprozesse im Hinblick auf die Anforderungen der Zertifizierung.

Pressekontakt:

Astrid Grabener
astrid@grabener.de

Das könnte Sie auch interessieren: