Max Grundig Klinik Bühlerhöhe

Kleine Dinge, die helfen - Gesundheitstipps für den Alltag

Bühl im Schwarzwald (ots) - Führungskräfte in Deutschland sind gesünder als der Durchschnittsbürger - so ein Ergebnis einer früheren Befragung der Max Grundig Klinik. Unzufrieden sind sie vor allem mit ihrem Gewicht und der Schlafqualität. Prof. Dr. Curt Diehm, Ärztlicher Direktor der Max Grundig Klinik, gibt praktische Tipps, wie im stressigen Alltag mit kleinen Verhaltensänderungen positive Effekte erzielt werden können.

Prof. Diehm sagt: "Aus unserer Behandlungspraxis wissen wir, wie schwierig es für die Leistungsträger der Wirtschaft ist, Zeit für einen gesunden Lebensstil, also frei zu schlagen. Deshalb geben wir unseren Patienten gerne konkrete Verhaltensregeln, die helfen, gesund zu bleiben."

Zu diesen Tipps gehören:

1. Nutzen Sie jede Gelegenheit zur Bewegung: Treppensteigen statt
   Lift, Fahrrad statt Auto, für die Kaffeepause raus aus dem Büro
   zum nächsten Cafe, eine Station vor dem Ziel aus der U-Bahn
   aussteigen und das letzte Stück zu Fuß.

2. Messen Sie Ihre Schritte mittels einer Smartphone-App. Versuchen
   Sie, pro Tag 10.000 Schritte zu erreichen, etwa mit einem
   ausführlichen Spaziergang am Abend.

3. Gartenarbeit, Tanzen, Autowaschen oder Schneeräumen können
   ebenfalls Routinen sein, die gut in ein Programm moderater
   Bewegungsformen passen.

4. Behalten Sie Ihr Gewicht im Auge. Besser als die Waage ist der
   ehrliche Blick am Morgen in den Spiegel im Bad. Gerade Fettpolster
   am Bauch sind medizinisch gefährlich.

5. Es ist kein Problem, "wenn Führungskräfte aus Zeitmangel die eine
   oder andere Mahlzeit pro Woche ausfallen lassen", so Prof. Diehm.

6. Vor allem Kohlehydrate am Abend sollten so gut es geht vermieden
   werden. Ein chinesisches Sprichwort sagt: "Das Essen am Abend
   überlasse Deinen Feinden."

7. Jegliche Diät, die einschneidende Beschränkungen mit sich bringen
   würde, ist komplett abzulehnen. Der richtige Weg zur
   Gewichtskontrolle ist, "ungünstige" Kalorien durch kalorienarme
   Lebensmittel zu ersetzen.

8. Deutsche Manager schlafen schlecht, so eine Studie der Max Grundig
   Klinik. Prof. Diehm: "Handys gehören grundsätzlich nicht ins
   Schlafzimmer, auch wegen des blauen LED-Lichts der Displays.

9. Wer nachts aufwacht, sollte sich beschäftigen statt sich im
   Halbschlaf im Bett zu wälzen. Autogene Übungen beziehungsweise
   Übungen zur Muskelentspannung sind Maßnahmen. Man kann auch ein
   Malbuch ausmalen oder Lesen und dann einen neuen Schlafanlauf in
   Angriff nehmen.

10. Eine komplett abdunkelnde Augenschutzbrille kann ebenfalls
    sinnvoll sein, aber in guter, schwerer und flauschiger Qualität
    und nicht aus dem Flieger.

11. In Mode bei Leistungsträgern der Wirtschaft sind auch kurze, oft
    nur wenige Minuten dauernde Erholungseinheiten, die an
    unterschiedlichen Orten vollzogen werden können.
    Meditationstechniken, Power Naps oder autogenes Training sind
    solche Elemente zur inneren Entspannung.

12. Wenn es die Situation zulässt, so Prof. Diehm, "kann auch das
    Kreisen der Arme Frische im Berufsalltag zurück bringen." Eine
    erstaunliche Wirkung, um sich wach zu halten, besitzt das Kauen,
    etwa von Kaugummis.

13. "Für probat halte ich zudem das Trinken von Kaffee, um die
    Aufmerksamkeit zu steigern. Die negativen Mythen über Kaffee
    konnten im Wesentlichen widerlegt werden", so Prof. Diehm weiter.

14. Um Langstreckenflüge gut zu überstehen, empfiehlt Prof. Diehm,
    sich regelmäßig vom Sitzplatz zu erheben und leichte gymnastische
    Übungen zu machen, etwa 30mal in den Zehenstand. Dies wirkt auch
    einer Thrombose vor.

15. "Bei Ankunft sofort ins Freie, am besten in die Sonne", rät der
    Direktor der Max Grundig Klinik. So kann sich der Körper am
    besten auf die neue Zeitzone einstellen. 

Prof. Dr. Curt Diehm fasst zusammen: "Mit kleinen Verhaltensänderungen, die kaum Zeit in Anspruch nehmen und am besten zu festen Ritualen werden sollten, können Unternehmer, Manager und Selbständige viel Gutes für Ihre Gesundheit tun."

Über die Max Grundig Klinik, Schwarzwaldhochstr. 1, D-77815 Bühl Weitere Informationen unter www.max-grundig-klinik.de

Pressekontakt:

Dr. Klaus Westermeier Medienbüro
Römerstraße 4
80801 München
0172-8433232
dr.kwest@arcor.de

Das könnte Sie auch interessieren: