Die Ducks in Berlin!

Berlin (ots) - Donald Duck und Co sind im Rahmen einer Europareise in der deutschen Hauptstadt zu Gast und ...

NEUMANN

Der automatisierte Gebärmutterhalskrebs-Test von NEUMANN Diagnostics erreicht eine außergewöhnliche Genauigkeit

Budapest, Ungarn (ots/PRNewswire) - NEUMANN Diagnostics Ltd., Entwickler von molekularen Tests, stellte heute sein Molekulartestprogramm CONFIDENCE(TM) vor, das neue Standards im Gebärmutterhalskrebs-Screening setzt.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160128/326990LOGO )

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160128/326991 )

Die Tests liefern höhere Genauigkeit mit einer sehr hohen Nachweisempfindlichkeit, ohne die Spezifität zu beeinträchtigen. Bei HPV-positiven Frauen ab 25 Jahren lag die Nachweisempfindlichkeit für hochgradige zervikale Dysplasie oder in einem schlechteren Zustand vor Behandlungsbeginn bei 91,94 % (95 % CI 82,17 bis 97,33 %), während die Spezifität in derselben Gruppe bei 74,35 % (95 % CI 71,78 bis 76,81) lag.

Das Testprogramm CONFIDENCE(TM) (bestehend aus einem Test auf humanes Papillomavirus (HPV) und einem epigenetischen Biomarker) wurde in einer multizentrischen klinischen Studie mit über 7.000 Proben beurteilt, die mehr als 6.000 Frauen aus der Zervix entnommen wurden. Diese klinische Studie bestätigt den CONFIDENCE(TM) -Biomarker als den besten epigenetischen Biomarker für die Diagnose von Gebärmutterhalskrebs.

"Wir sind über die Ergebnisse der Studie sehr erfreut. Dies ist die weltweit erste hochpräzise Screening-Methode mit einer volllautomatischen Auswertung", erklärte Miklós Nyíri, Geschäftsführer von NEUMANN.

Zunächst plant NEUMANN die Einführung des Tests als Ergänzung aktueller Screening-Methoden. Der Biomarkertest des Unternehmens kann die Nachweisempfindlichkeit von Pap-Tests erheblich erhöhen, ohne die Spezifität zu beeinträchtigen.

"Am dringendsten wird heute eine erhöhte Nachweisempfindlichkeit des aktuellen Screening-Systems benötigt, damit behandlungsbedürftige Frauen so früh wie möglich erkannt werden", so Nyíri. "Wir empfehlen die Verwendung des (TM)-Tests für alle Proben, bei denen keine hochgradige zervikale Dysplasie diagnostiziert wurde - weil möglicherweise eine unentdeckte Krankheit die Ursache ist."

In der klinischen Studie wurden mit den CONFIDENCE(TM)-Tests gravierende Fälle bis zu zwölf Monate früher als mit dem Pap-Abstrich erkannt.

Wenn anhand konventioneller Methoden keine Anzeichen einer Malignität gefunden werden, kann der Test von NEUMANN mit einem proprietären Algorithmus das Risiko einer Frau für eine präkanzeröse Gebärmutterhalserkrankung oder Gebärmutterhalskrebs bestimmen.

Einer der ersten Kunden von NEUMANN für die HPV-Diagnosetechnologie ist das Molekularlabor von Synlab GenoID, das zur Synlab Group gehört, dem größten Labornetzwerk Europas.

Das Ziel von NEUMANN besteht darin, zu belegen, dass seine Methode eine eigenständige Lösung für das Gebärmutterhals-Screening in jeder Umgebung sein kann - auch in Entwicklungsländern, wo die Zytopathologie nicht existiert.

Über NEUMANN

NEUMANN entwickelt automatisierte Diagnosetestsysteme für die Krebsvorsorge und sexuell übertragbare Krankheiten. Das Unternehmen wird mehrheitlich vom X-Ventures Beta Venture Capital Fund gehalten und von ungarischen Privatinvestoren und der EIB im Rahmen des JEREMIE-Programms (Joint European Resources for Micro to Medium Enterprises) mitfinanziert.

http://www.neumanndx.com

Anna Faludi  E-Mail: anna.faludi@x-ventures.hu  Tel.: +36-70-454-3254
 

 

Das könnte Sie auch interessieren: