Balda Aktiengesellschaft

ots Ad hoc-Service: BALDA AG Balda AG: Umsatz und Ergebnis gut im Plan

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Bad Oeynhausen (ots Ad hoc-Service) - Erstes Halbjahr ertragsstark / Betriebsleistung verdoppelt / akquirierte Unternehmen bereits erfolgreich / Umsatzziel 2001 von 400 Mio. DM Die Balda AG hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres (30.6.) gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres deutliches Wachstum geschaffen. Die Betriebsleistung inklusive Bestandsveränderun- gen stieg um 95 Prozent auf 99,9 Mio. DM (Vj. 51,3 Mio. DM). Der ostwestfälische Hersteller von Handy-Equipment liegt damit konform mit seiner im April d. J. auf 243 Mio. DM erhöhten Jahresplanung. Balda steigerte das Ergebnis vor Steuern im gleichen Zeitraum um mehr als das Sechsfache auf 11,0 Mio. DM (Vj. 1,5 Mio. DM). Die Umsatzrendite vervierfachte sich damit und beträgt nun 11 Prozent. Die Ertragslage des Bad Oeynhausener System- und Entwicklungspartners der Weltmarktführer in der Mobilfunkindustrie bewegt sich damit gut im Plan. Das Ergebnis pro Aktie (EPS) der insgesamt 33,4 Millionen Aktien von Balda hat sich im ersten Halbjahr verzwölffacht und ist von 1,3 Pfennig (0,007 Cent) auf 17,7 Pfennig (0,091 Cent) pro Aktie gestiegen. Das Unternehmen rechnet auf Grund der vorliegenden Auftragseingänge und seiner durch die Akquisitionen von drei Unternehmen gestärkten Fertigungs- kapazitäten im Jahr 2001 mit einem Umsatz von rund 400 Mio. DM. Im Verhältnis zur Gesamtleistung entwickelten sich die Aufwendungen für Material und Personal unterproportional. Das Ergebnis vor Zinsen, Ertragssteuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich um rund 180 Prozent auf 21 Mio. DM (vj. 7,5 Mio. DM). Das Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich um 288 Prozent auf 13,1 Mio. DM (Vj. 3,4 Mio. DM). Die im Dezember 1999 von Balda übernommene Albea GmbH in Lahr, Baden, hat im ersten Halbjahr ein überdurchschnittliches und über Plan liegendes Wachstum erreicht. Im Herforder Werk der im Juli d. J. akquirierten Kendrion-Heinze GmbH ist die Einrichtung der eigenständigen Fertigungseinheiten fur die Kunden Sanyo und Siemens geplant. Das Know-how und die Kapazitäten der 430 Kendrion-Heinze- Mitarbeiter spielen bei der Bewältigung des Wachstums von Balda in den nächsten Jahren eine maßgebliche Rolle. Das gilt insbesondere für die Verarbeitung von Kunststoff und für die Oberflächenbehandlung mit Galvanik-Technik. Die im Mai von den Bad Oeynhausenern übemommene Formenbau Lüdenscheid GmbH wird derzeit komplett auf die Entwicklung von Werkzeugen für die Telekommunikation umgestellt. Erste Umsatzbeiträge erwartet Balda im Jahr 2001. Mit dem durch die Akquisitionen gestärkten Fertigungsvolumen können die Umsatzziele im Jahr 2000 von 243 Mio. DM und im Jahr 2001 von 400 Mio. DM erreicht werden. Rückfragen bitte an: Gerhard Holdijk (Vorstandsvorsitzender) Carsten Hellmich (Investor Relations) Balda AG Bergkirchener Straße 228 32549 Bad Oyenhausen Telefon: (05732) 73 01-375 Telefax: (05732) 73 01-308 E-Mail: chellmich@balda.de Internet: www.balda.de Oder: Hans-Georg Möckesch, Sabine Emich Peter Verclas PR Partner Societät für Öffentlichkeitsarbeit Friedrichstraße 31 80801 München Telefon: (089) 38 39 85-25 Telefax: (089) 38 39 85-39 E-Mail: balda@prpartner.de Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Balda Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Balda Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: