Adxmi

Holen Sie sich das Attributionsdatenformular SimulateIDFA, eine neue Lösung für iOS 10 Ad Tracking -- Adxmi, der Meister bei mobiler Promotion und Monetisierung

Guangzhou, China (ots/PRNewswire) - Mit den jüngsten Aktualisierungen des iOS 10 IDFA (Identifier for Advertisers auf iPhones) sehen Verbraucher weniger relevante Werbung, d. h., es sind weiniger Attributionsdaten für Marken verfügbar. Der IDFA funktioniert genauso wie Cookies, aber in iOS sogar noch besser. Wenn er auf ein so geschlossenes System beschränkt ist, erhalten Werbetreibende blinde Daten. Zahlreiche Anbieter von Werbetechnologie haben versucht, eine neue ID-Trackingmethode für Werbetreibende auf einfache Art und Weise zu finden.

SimulateIDFA, ein neuer Weg zur Identifizierung von Geräten

Das Mutterunternehmen von Adxmi, Youmi Technology, entwickelt SimulateIDFA und unterstützt damit Entwickler, Werbetreibende und DSP-Plattformen bei der Identifizierung von Geräten in iOS sowie bei der Optimierung der Leistung und Effizienz ihrer Anzeigen.

Wir wurden von OpenIDFA inspiriert und haben eine vollkommen neue, fortschrittlichere und anpassungsfähige Lösung zur Erkennung von Geräten in iOS entwickelt. Noch wichtiger ist, dass es sich bei SimulateIDFA um eine neue Methode handelt, die sich an die Entwicklerpolitik von Apple hält und die Privatsphäre von Nutzern respektiert.

Zu den Funktionen von SimulateIDFA zählen:

1. Einfach zu bedienen

Die mit einem Algorithmus in einer App oder SDK von SimulateIDFA eingebetteten Daten sind dieselben wie die des IDFA. Das Prinzip der Erstellung von SimulateIDFA ist ähnlich dem von OpenIDFA. Der aus 32 Bits bestehende MD5-Wert wird in zwei Teile getrennt. Der erste Teil des Wertes ändert sich nur, wenn das System aktualisiert wird und er enthält Informationen aus dem System, dem Gerät, dem Speicher, den Kerndiensten und den Dateiaktualisierungen.

Der zweite Teil des Wertes besteht aus anpassungsfähigen Werten, die sich nur ändern, wenn das System neu startet. Er beinhaltet Informationen wie die Aktivierungszeit des Systems, das Land, die Sprache und den Gerätenamen.

2. Niedrige Wiederholungsrate, hohe Effizienz und Betrugsbekämpfung

Da es sich um einen Generieralgorithmus handelt, ist die Wiederholungsrate des SimulateIDFA offensichtlich niedriger als die eines OpenIDFA, da der Algorithmus eines OpenIDFA den Tag und die Zeit einschließt, welche den MD5-Wert verändern.

SimulateIDFA arbeitet sehr gut mit Langzeittracking, da der Wert des SimulateIDFA zweigeteilt ist. Der erste Teil der 16 Bits ändert sich nur, wenn das System aktualisiert wird. Der zweite Teil des Wertes verändert sich gemäß der Nutzeraktivität, wie z. B. mit dem Neustart des Telefons sowie der Änderung des Gerätenamens und der nativen Sprache des Gerätes.

Für die Betrugsbekämpfung ist SimulateIDFA mit fortschrittlichen Sollwertquellen und Algorithmen ausgestattet, sodass die Modifizierung von Werten in großem Umfang schwierig ist.

3. Von der Branche anerkannt

Die Technologie der neuen Datenzuordnungslösung für iOS Werbetreibende wurde aus den täglichen Betrugsbekämpfungstechniken unserer Plattform zusammengestellt. Mithilfe der von MIT zugestandenen Test- und Einführungsmöglichkeit in Github wurde die Anpassungsfähigkeit von SimulateIDFA verfeinert.

Die Entwicklung von SimulateIDFA steigert die Glaubwürdigkeit der Lösungen und macht die Daten transparenter. Ebenso wollen wir eine offenere Einstellung unter den Entwicklern schaffen und einen neuen Standard für den Mobilen Werbemarkt in China entwickeln.

"Wir nehmen nicht an, dass SimulateIDFA von der Branche kurzfristig akzeptiert werden wird. Was wir wollen, ist eine Türe in China für die neue Branche öffnen, eine innovative Technologie für mobile Werbung nach China bringen und sie neu definieren", erklärte das Technologieteam von Adxmi. "Das Open Source-Projekt wird von Werbetreibenden angenommen und bietet eine Möglichkeit das Problem des Anwendertrackings und des Datenstandards zu lösen."

Apple könnte seine Strategie ändern. Das Open Source SimulateIDFA würde solche Änderungen aufnehmen und dementsprechend angepasst werden. Aus unserer Sicht sind Daten des IDFA von Geräten eine wesentliche Grundlage für mobile Werbung. Datenanalyse, mobiler Betrugsbekämpfung und Werbeoptimierung sollte größere Bedeutung beigemessen werden.

SimulateIDFA wurde strengen Tests unterzogen.

Hier erfahren Sie mehr: https://www.facebook.com/adxmi/
https://www.adxmi.com/
https://www.linkedin.com/company/adxmi 

Zusätzliche Informationen erhalten Sie ebenfalls bei Kontaktaufnahme mit:

Yolanda
yolanda@adxmi.com
+86-136-4086-4876 

Original-Content von: Adxmi, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: