Indegene

Merck, Pfizer und AstraZeneca stellen sich bei der Studie 2016 Indegene Worldwide Digital Savvy HCP als führend heraus

Iselin, New Jersey (ots/PRNewswire) - Indegene, ein global tätiger Anbieter von Lösungen für den Gesundheitsbereich, dass seine Dienste Life-Sciences-Unternehmen, Kostenträgern und Anbietern bereitstellt, gab heute die Ergebnisse einer weltweit durchgeführten Studie bekannt, im Rahmen derer die digitalen Gewohnheiten von Ärzten untersucht wurden. In der Studie wird der effektivste Kanalmix für verschiedene Länder wie den USA, Japan, China und Indien entziffert sowie die Unternehmen identifiziert, die von HCPs selbst als führend angesehen werden.

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160125/786971 )

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20141208/720248 )

"Ärzte haben einfach keine Zeit mehr. Da ihre gesamte Energie für bessere gesundheitliche Ergebnisse aufgewandt wird, bleibt nur wenig für das Treffen von Vertretern übrig. Darüber hinaus hat sich die Kontaktaufnahme mit Ärzten heute verändert und Ärzte erwarten eine bessere digitale Erfahrung", erklärte Sanjay Virmani, EVP - Indegene.

Im Rahmen der Studie wurden mehr als 1600 Ärzte befragt, von denen 85 % mehr als 10 Jahre Erfahrung aufwiesen. 67 % der Befragten waren Fachärzte. In allen Märkten bevorzugten Gesundheitsdienstleister (HCPs - Health Care Providers) persönliche Interaktion, Online-Kontaktaufnahme und E-Mail. In China ist es doppelt so wahrscheinlich, dass HCPs die Online-Kontaktaufnahme gegenüber der Kontaktaufnahme über einen Vertreter bevorzugen. In den USA und Japan waren die Ärzte bei weitem eher dazu bereit, mit ihren Patienten digital zu kommunizieren. Ärzte in China und Indien schienen 2-3 Textnachrichten und 4 E-Mails im Monat zu bevorzugen, wohingegen Ärzte in den USA persönlichen Kontakt, Online-Kontakt, Kontakt per App, Textnachrichten und über Websites einmal im Monat möchten.

"Merck, Pfizer und AstraZeneca befanden sich an der Spitze im Bereich digitale Kontaktaufnahme mit Ärzten weltweit. GSK, Abbott, Novartis und Sanofi wurden für ihre hervorragende Leistung im digitalen Bereich gesondert erwähnt", fügte Virmani hinzu.

Eine Ausgabe des Berichts kann hier (http://pharmafuture.org/download-report.html) angefordert werden.

Informationen zu Indegene:

Indegene (http://www.indegene.com) unterstützt weltweit tätige Gesundheitsunternehmen dabei, komplexe Herausforderungen durch die nahtlose Integration von Analytics, Technologie, Arbeitsabläufe und medizinisches Fachwissen zu bewältigen und bessere gesundheitliche und geschäftliche Ergebnisse zu erreichen. Die auf geistigen Eigentum beruhenden Lösungen von Indegene unterstützen Kunden dabei, Umsätze und Produktivität zu steigern, indem im Bereich digitale Transformation, Kundeneinbeziehung, Gesundheitsreformen, Kosteneinsparungen und Verbesserungen der Ergebnisse im Gesundheitsbereich gigantische Schritte nach vorn gemacht werden.

Indegene arbeitet mit weltweit tätigen Fortune-500-Unternehmen wie Life-Science-Unternehmen, Gesundheitsversicherungen und Gesundheitsdienstleistern zusammen. Indegenes bietet im Rahmen seiner Lifesciences-Tätigkeit medizinische und kommerzielle Lösungen für weltweit tätige Pharma-, Biotech- und Geräte-Kunden. Indegenes Gesundheitspraxis bietet Lösungen der nächsten Generation für Kostenträger und Anbieter in den Bereichen End-to-End-Risikoanpassung, HEDIS/STARS-Verbesserungen, Population Health Management und Lösungen für die Einbeziehung vom Mitgliedern/Anbietern.

Pressekontakt:

erhaltenSie von:
In den USA und Europa:
Ann-Marie Craggan
E-Mail: Ann-Marie.Craggan@indegene.com
Telefon: +1-732-750-2901
Für den asiatisch-pazifischen Raum:
Shefali Kotnala
E-Mail: spectrumcommunications@live.in
Telefon: +91-9886378407

Weitere Meldungen: Indegene

Das könnte Sie auch interessieren: