Global Competitiveness Forum

Neuntes Global Competitiveness Forum beginnt in Riad

Riad, Saudi-Arabien (ots/PRNewswire) - Das neunte alljährliche Global Competitiveness Forum begann gestern Abend mit einer feierlichen Auftaktveranstaltung, an der wichtige Persönlichkeiten aus der Regierung, Wirtschaftsexperten und führende Wissenschaftler aus Saudi-Arabien und dem Ausland teilnahmen.

In seiner Eröffnungsrede begrüßte Seine Exzellenz Abdullatif Al-Othman, Governor und Chairman der Saudi Arabia General Investment Authority (SAGIA), die Gäste und merkte an, dass das diesjährige Forum zu einem kritischen Zeitpunkt für Saudi-Arabien stattfindet. Das Land hat Pläne angekündigt, wirtschaftliche Reformen voranzutreiben, um seine Wirtschaft zu diversifizieren und seine Abhängigkeit von den Einnahmen aus dem Ölgeschäft zu verringern.

"Obwohl die Region in jüngster Zeit Unruhen durchlebt hat, ist das Königreich unverändert eine Oase der Stabilität, während es gleichzeitig den Entwicklungsfortschritt weiter beschleunigt. Diverse Entscheidungen wurden getroffen, um eine progressive Politik zu übernehmen und Prozesse zu implementieren, die breit gefächerte strukturelle Wirtschaftsreformen erzielen sollen", so Al-Othman.

Laut des Governor gehört dazu die Gründung des Council of Economic and Development Affairs (Rat für Wirtschafts- und Entwicklungsfragen), dessen Aufgabe die Kontrolle aller Wirtschaftsfragen, die Umstrukturierung des Wohnungssektors, die Einführung von Gebühren auf unbebaute Landflächen sowie die Stärkung der Rolle des Privatsektors ist. Weitere Initiativen, die Anfang 2016 eingeführt werden, sind unter anderem die Teilprivatisierung von Staatseigentum, der Abbau bürokratischer Hürden für ausländische Direktinvestitionen sowie die Verbesserung von Rechenschaftspflicht und Transparenz im öffentlichen Sektor.

Saudi Arabien sei jedoch bereits in einer vergleichsweise positiven Position, um von den bereits eingeführten Initiativen zu profitieren, betonte der Governor. Mit 653 Milliarden US-Dollar ist das saudische BIP (2015) bereits das größte im Nahen Osten; es ist das am viertschnellsten wachsende der G20 und die Staatsverschuldung von nur 5,8 Prozent des BIPs ist niedrig im Vergleich zu den drei am schnellsten wachsenden G20-Volkswirtschaften (China, Indien und Indonesien), deren Staatsverschuldung durchschnittlich 34 Prozent des BIPs ausmacht. Darüber hinaus sind die Einnahmen des Königreichs, die nicht aus dem Ölgeschäft stammen, im Laufe von 2015 auf 29 Prozent gestiegen.

Im weiteren Verlauf des zweitägigen Forums steht die Diskussion der wirtschaftlichen Wettbewerbsfähigkeit auf der Tagesordnung. Schwerpunkt des Dialoges sind die Sektoren, die am besten wirtschaftliche Diversifizierung bieten können. Zu den Teilnehmern gehören unter anderem Wirtschaftsgrößen wie Indra Nooyi, CEO von PepsiCo, Wirtschaftsmagnat Vicente Fox, der ehemalige Präsident von Mexiko, und Marillyn Hewson, Vorsitzende von Lockheed Martin.

Anmerkungen

- Das GCF, das im Jahr 2006 von der Saudi Arabian General Investment 
  Authority (SAGIA) gegründet wurde, hat sich zu einem der größten 
  und wichtigsten jährlichen Treffen von Wissenschaftlern, 
  Wirtschaftsführern, Politikern und Journalisten der Region 
  entwickelt.  
- Das Thema des GCF 2016 ist: "Wettbewerbssektoren" ? es werden 
  Strategien zur Entwicklung einer nachhaltigen, diversifizierten 
  Wirtschaft diskutiert, die nicht allzu stark vom Öl abhängt . 
- Einige der Hauptredner waren in der Vergangenheit der ehemalige 
  US-Präsident Bill Clinton, Microsoft-Gründer Bill Gates und die 
  ehemaligen Staatsoberhäupter Lee Kuan Yew, ehemaliger 
  Premierminister von Singapur, Frederik Willem de Klerk, ehemaliger 
  Staatspräsident von Südafrika, und Tony Blair, ehemaliger 
  Premierminister des Vereinigten Königreichs.   
- Jedes Jahr nehmen ca. 2.000 Personen an den verschiedenen 
  Aktivitäten während des GCF teil, was es zur weltweit größten 
  Konferenz über Wettbewerbsfähigkeit macht.   

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.gcf.org.sa

Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:  Justin King  
International Relations Adviser  Jking@sagia.gov.sa  +966 
(0)56-724-2379   

 
Original-Content von: Global Competitiveness Forum, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: