The Society of Motor Manufacturers and Traders

Exportrekorde: Bestes Jahr für die britischen Autohersteller seit einem Jahrzehnt

London (ots/PRNewswire) -

- Britische Kfz-Produktion erreicht 10-Jahres-Hoch: Wachstum von 3,9 
  % auf 1.587.677 Fahrzeuge.
- Es wurde eine Rekordzahl von 1.277.881 Fahrzeuge exportiert ? ein 
  Anstieg von 2,7 % im Vergleich mit 2014.
- Die Inlandsproduktion stieg um 8,1 %, um der steigenden Nachfrage 
  nach in Großbritannien hergestellten Autos nachzukommen.  

Nach Angaben des Verbandes der britischen Automobilindustrie Society of Motor Manufacturers and Traders (SMMT) produzierten britische Hersteller 2015 mehr Autos als in den letzten zehn Jahren, seit 2005 1.595.697 Fahrzeuge produziert wurden. Mit einem Ausstoß von 1.587.677 Fahrzeugen stieg die Produktion gegenüber 2014 um 3,9 % und übertraf damit erstmals das Niveau vor der Rezession.[1]

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160118/323200LOGO )

Eine Rekordanzahl von Fahrzeugen ? 77,3 % der hergestellten Autos ? war für den Export bestimmt. Insgesamt verließen 1.227.881 Einheiten Großbritannien, das sind 2,7 % mehr als 2014. Einige Auslandsmärkte stellten Herausforderungen dar, so China und Russland, aber dank der wirtschaftlichen Erholung in Europa, dem größten Handelspartner Großbritanniens, steigt die Nachfrage nach in Großbritannien produzierten Autos. Die Exporte nach Europa stiegen 2015 um 11,3 %.

Gleichzeitig stieg die Produktion für den Inlandsmarkt um 8,1 % gegenüber dem Vorjahr. Jedes siebte der 2015 in Großbritannien neu zugelassenen Auto stammt aus britischer Produktion.

Mike Hawes, Vorsitzender von SMMT, kommentiert: "Trotz Problemen in wichtigen Märkten wie Russland und China war die Nachfrage nach Autos britischer Produktion sehr stark, und der Export erreichte 2015 einen Rekord. Das ist sowohl auf wesentliche Investitionen in diesem Sektor als auch auf Ingenieurskunst von Weltklasseniveau und auf ausgebildete britische Arbeitskräfte, die weltweit zu den produktivsten gehören, zurückzuführen.

Anhaltendes Wachstum auf einem Weltmarkt mit hoher Konkurrenz ist allerdings alles andere als garantiert und hängt entscheidend von den weltwirtschaftlichen Bedingungen und politischer Stabilität ab. Europa ist unser größter Handelspartner, und die Mitgliedschaft Großbritanniens in der EU ist für den Sektor lebenswichtig, um Wachstum und Arbeitsplätze in Zukunft zu gewährleisten."

Im Vergleich zur Produktion in Großbritannien allgemein, deren Ausstoß sich nach Angaben des nationalen Statistikamtes [2] in letzter Zeit verringert hat, steht die britische Automobilproduktion ganz anders da. Acht brandneue Automodelle [3] wurden 2015 in Großbritannien hergestellt, und bei einem Investitionsvolumen von 2,5 Mrd. Britschen Pfund, zu dem sich der Sektor 2015 verpflichtet hat, ist noch mehr zu erwarten.

Britische                           Veränderung          
Veränderung       Autoproduktion      Dez 14   Dez 15   
in %       YTD 14      YTD 15      in %       Gesamt             
108.721  114.842      5,6 %   1.528.148  1.587.677        3,9 %      
Inland              22.535   19.656    -12,8 %     332.952    359.796
8,1 %       Export              86.186   95.186     10,4 %   
1.195.196  1.227.881        2,7 %       % Export            79,3 %   
82,9 %                 78,2 %                  77,3 %  

Redaktionelle Hinweise

1. SMMT-Daten, 2007: 1.534.567
2. ONS: http://bit.ly/1NfHj08
3. Bentley Bentayga, Infiniti Q30, Jaguar XE, Jaguar XF, Land Rover 
   Discovery Sport, McLaren 570S, MINI Clubman, Vauxhall Astra. 

Über SMMT

Die Society of Motor Manufacturers and Traders (SMMT) vertritt die Interessen des britischen Automobilsektors im In- und Ausland.

Mit einem Umsatz von 69,5 Mrd. Britischen Pfund , einer Wertschöpfung von 15,5 Mrd. Britischen Pfund , mit 799.000 Arbeitsplätzen und einem Anteil von 11,8 % am gesamten britischen Warenexport ist der Automobilsektor für die britische Wirtschaft von entscheidender Bedeutung. Über 30 Hersteller werden von 2.500 Zulieferern und einigen der weltweit am besten ausgebildeten Ingenieuren unterstützt.

Weitere Informationen unter http://www.smmt.co.uk/facts15.

Sender: SMMT hat ein ISDN Studio.

Pressekontakt:

Ben Foulds
+44(0)20-7344-9222
bfoulds@smmt.co.uk

Lucy Bielby
+44(0)20-7344-1610
lbielby@smmt.co.uk

Das könnte Sie auch interessieren: