Fundacion CANNA

Dokumentarfilm "The Scientist" zum Lebenswerk von Prof. Raphael Mechoulam

Tel Aviv, Israel (ots/PRNewswire) - Ein Film zur wegweisenden Arbeit von Prof. Mechoulam mit Cannabis sowie zur Entdeckung des sogenannten Endocannabinoid-Systems

Mit seinem Dokumentarfilm "The Scientist" will Filmemacher Zach Klein auf die Arbeit von Professor Raphael Mechoulam aufmerksam machen. Der Film wurde am 24. Juli veröffentlicht. Jeden Monat werden neue Sprachen hinzugefügt.

Filmemacher Zach Klein traf Professor Mechoulam zum ersten Mal, als er Recherchen zur Linderung der Chemotherapiesymptome seiner Mutter, die gegen Brustkrebs behandelt wurde, durch Cannabis anstellte. Der so entstandene Dokumentarfilm folgt Professor Mechoulams Versuch, die folgende wichtige Frage zu beantworten: Übersehen wir etwas?

Dr. Mechoulam beschäftigt sich schon seit 1960 mit Cannabis, war aber stets sehr bescheiden, wenn es darum ging, der Öffentlichkeit seine unglaublichen Entdeckungen nahezubringen. Vor wenigen Jahren gewährte Dr. Mechoulam dem Filmemacher Zach Klein das exklusive Recht, einen Dokumentarfilm zu seinem Lebenswerk zu drehen, um verstärkt über das Thema zu informieren und Patienten zu erreichen, deren Leiden mit Cannabinoiden behandelt werden können.

"Wir haben hier eine Wirkstoffgruppe, ein endogenes System von großer Bedeutung, das im medizinischen Bereich nicht genug Anwendung findet, dort jedoch großes Potenzial hat. Es muss gefördert werden. Vielleicht kann dieser Film etwas dabei helfen", so Dr. Mechoulam.

"The Scientist" wurde über vier Jahre und in Zusammenarbeit mit Fundación CANNA, einer gemeinnützigen Forschungsorganisation, die sich auf Cannabis und seine Wirkstoffe konzentriert, gedreht. (http://www.fundacion-canna.es)

Sie können sich "The Scientist" KOSTENLOS auf YouTube (https://www.youtube.com/watch?v=csbJnBKqwIw), der Webseite des Dokumentarfilms http://www.mechoulamthemovie.com sowie der Website der Fundación CANNA unter http://www.fundacion-canna.es ansehen.

Professor Mechoulam untersucht Cannabis in der Medizin länger als jeder andere Wissenschaftler und gilt heute als Vater der Erforschung der Cannabinoide. "The Scientist" verfolgt seinen Werdegang von seiner Kindheit während des Holocausts in Bulgarien über seine Auswanderung nach Israel bis zu seiner Karriere als Hauptforscher für die Chemie und Biologie einer der weltweit missverstandensten Pflanzen.

Professor Mechoulam hat belegt, dass THC mit dem größten Rezeptorsystem im menschlichen Körper interagiert ? dem Endocannabinoid-System (ECS).

Obwohl dieses System aufgrund der Marihuana-Prohibition bei den meisten Medizinern noch unbekannt ist, wächst seine Bedeutung täglich. Es wurde bereits als "Supercomputer zur Steuerung der Homöostase im menschlichen Körper" bezeichnet.

Da Rezeptoren im ganzen Gehirn und in jedem wichtigen Organ zu finden sind, wird angenommen, dass dieses System an den meisten Krankheitsstadien beteiligt ist. Das ist ein Grund dafür, warum mit Cannabis so viele verschiedene Krankheiten behandelt werden können. Ohne diese Entdeckung wäre es nicht möglich gewesen, Epilepsie bei Kindern mit Cannabidiol (CBD) zu behandeln. Einige sind der Meinung, dass Professor Mechoulam einen Nobelpreis verdient hätte.

Professor Mechoulam hat die Rolle von Cannabis für die Behandlung von Anfallserkrankungen, Schizophrenie und PTSD aufgedeckt. Trotz dieser Errungenschaften ist sein Name außerhalb einer kleinen Forschergruppe nicht bekannt.

Anfragen: Zach Klein - Produzent, Y.Klinik Productions Ltd, Tel Aviv, E-Mail: info@mechoulamthescientist.com

Pressekontakt:

+972545347466 
Original-Content von: Fundacion CANNA, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: