China national center for financial information index academy

China (Pingxiang) "Chinese Redwood" Furniture Index Report in Guangxi veröffentlicht

Nanning, China (ots/PRNewswire) - Am 16. November veröffentlichte das chinesische nationale Zentrum für Finanzinformationen (China National Center for Financial Information Index Academy) den chinesischen Index-Bericht für Möbel aus "Chinesischem Rotholz" 2015 ("China (Pingxiang) 'Chinese Redwood' Furniture Index Report (2015)") in Südchinas Pingxiang, der autonomen Region Guangxi Zhuang. Laut des Berichts wird geschätzt, dass die mit chinesischem Rotholz arbeitende Möbelbranche weiterhin in einer Phase der Anpassung bleiben und die Anpassung selbst langsamer vonstattengehen wird. Der führende Index könnte den unteren Bereich verlassen und die Branche könnte in den nächsten Jahren wieder aufleben.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20151223/318083

Die Ergebnisse des Berichts weisen darauf hin, dass die wichtigen Importländer von "Chinesischem Rotholz" sich in den letzten Jahren auch geändert haben. Zuvor galt Südostasien als wichtiger Importeur, doch seit Juni 2014 wurde dieser durch Afrika abgelöst.

In den vergangenen Jahren nutzte Pingxiang seinen geografischen Vorteil aus, sodass die "Chinesisches Rotholz"-Branche eine sprunghafte Entwicklung erfuhr und zu einer der drei zentralen Industrien von Pingxiang wurde. Sun Ruijun, Bürgermeister von Pingxiang, erklärte, dass der Report für die Brancheninternen ein gutes Mittel darstelle, um die aktuellsten Trends der "Chinesisches Rotholz"-Möbelbranche mitzubekommen. Darüber hinaus sei er eine Plattform, über die "Chinesisches Rotholz"-Möbelunternehmen gegenseitig von erfolgreichen Erfahrungen lernen können.

Links zu angehängten Bildern:

http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=264167

http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=264168

Pressekontakt:

Ma Zhenyu
Tel.: 86-10-63074558
Original-Content von: China national center for financial information index academy, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: