Dragonfly Fintech

Startup "Dragonfly Fintech" revolutioniert traditionelle Banking-Lösungen

Singapur (ots/PRNewswire) - Einführung eines neuen, blockchainbasierten Finanzsystems

Das Startup Unternehmen "Dragonfly Fintech" (DF) hat in Zusammenarbeit mit der japanischen Internetbank "SBI Sumishin Net Bank" einen Vertrag mit Japans führendem Think Tank und Systemintegrator "Nomura Research Institute" (NRI) unterzeichnet. Ziel des Vertrags ist die Beurteilung einer Kernkomponente der von DF verwendeten Blockchain-Technologie. Die Testimplementierung für NRI und SBI Sumishin Net Bank stellt einen Meilenstein in der praktischen Anwendung von Blockchain-Technologie im Finanzsektor dar. Dieser Schritt positioniert DF, NRI und SBI Sumishin Bank als weltweit führende Unternehmen bezüglich der Verwendung innovativer Blockchain-Technologie.

Im Rahmen des "Automated Clearing and Electronic Settlement"-Projekts (ACES) hat DF bereits zuvor daran gearbeitet, praktische Lösungen für Banken zu entwickeln. ACES ist ein preiswertes, für Banken geplantes elektronisches Geldsystem der nächsten Generation, welches die Bereitstellung von Werkzeugen umfasst, um Compliance-Anforderungen zu erfüllen. Auf Grundlage seiner zum Patent angemeldeten Geschäftsmethode und der Hoch-Durchsatz Blockchain-Technologie "NEM" bzw. Tech Bureaus "Mijin" hat DF hierfür fortschrittliche, blockchainbasierte Buchhaltungslösungen für den Finanzsektor entwickelt. Die NEM Blockchain-Technologie wurde von Grund auf neu entwickelt und zeichnet sich durch Features wie einfach erstellbare digitale Assets und konfigurierbare Account Sicherheit durch mehrstufige Freigaben ("Multisig") aus. Das System bietet des Weiteren eine robuste Lösung für die Erfassung aller Finanztransaktionen mit hoher Verfügbarkeit und Sicherheit.

Über Dragonfly Fintech

Dragonfly Fintech Pte Ltd ist ein in Singapur eingetragenes Finanztechnologieunternehmen und Teilnehmer des Inkubationsprogramms "Open Network Lab" (eine Art Gründerzentrum), welches von "Digital Garage Incubation, Inc." in Japan betrieben wird. Die Gründer sind Lon Wong und Makoto Takemiya. Lon Wong ist ein erfahrener Technologieunternehmer und Erfinder einer zum Patent angemeldeten Fintech Geschäftsmethode. Makoto Takemiya ist Doktorand der Universität Tokio und NEM Kernentwickler.

ACES ist ein innovatives verteiltes und dezentralisiertes blockchainbasiertes System, das in der Lage ist, den Durchsatz zu verarbeiten, der von globalen Zahlungs-, Clearing- und Abrechnungssystemen benötigt wird. ACES ermöglicht der Finanzindustrie einen neuen und effizienten Standard für "direkte Zahlungen". Darüber hinaus bietet das System (unter anderem für die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften) mehrstufige Freigaben - diese können gleichzeitig oder nacheinander erfolgen und sind in einem peer-to-peer Netzwerk allgegenwärtig. Mit seinem zum Patent angemeldeten Verfahren für digitale Währungen verwandelt dieses System existierende Zahlungswege in ein einfaches Mehrfach-Währungs-Zahlungs-Netzwerk.

Zugehöriger Link: http://dragonflyfintech.com/static/DF_Paper.pdf

Pressekontakt:

media@dragonflypay.com 
Original-Content von: Dragonfly Fintech, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: