Ecoppia

Ecoppia unterzeichnet im Vorfeld der COP21 eine Vereinbarung mit EDF RE und Arava über Einsatz seiner Robotertechnologie an Photovoltaik-Standort mit 40 MW

Paris (ots/PRNewswire) - Ecoppia, Teil einer israelischen Delegation von Unternehmensführern aus dem Greentech-Bereich, wird an der UN-Klimakonferenz in Paris 2015 teilnehmen

Rechtzeitig zum Auftakt der UN-Klimakonferenz hat Ecoppia (http://www.ecoppia.com) einen Vertrag über die Umgestaltung einer PV-Anlage mit 40 MW Leistung im gemeinsamen Besitz von EDF RE und Arava Power mittels seiner robotergestützten Lösung zur selbsttätigen Trockenreinigung unterzeichnet.

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20151203/292972 )

Der Vertrag ist deswegen von großer Bedeutung, weil er einer die Welt der Solarenergie zunehmend auf den Kopf stellenden Technologie neue kommerzielle Schlagkraft verleiht. Die Verunreinigung von Solarzellen mit Schmutz und Staub (in der Branche als "Soiling" bezeichnet) stellt ein ernsthaftes Problem dar und kann die Energieleistung um bis zu 40 % senken. Bisherige Lösungen - oftmals schlicht Reinigungskräfte mit Eimern und Schrubbern - können die Solarpanele beschädigen, verbrauchen große Mengen an Wasser und verursachen unnötig hohe Kosten. Ecoppia bietet eine Lösung in Form autonomer Trockenreinigungs-Roboter, die über die Cloud verwaltet werden und die Panele nachts reinigen, wenn die Produktion ruht.

"Das ist der nächste Schritt für die Solarindustrie", erklärt Eran Meller, CEO von Ecoppia. "Wir erleben einen erheblichen Wertzuwachs für alle Projekte, an denen wir derzeit mitarbeiten, sowohl hier als auch im Nahen Osten und in Indien. Viele der großen Branchenakteure suchen nach einer Lösung, die die Panele nachts reinigen kann, unmittelbar auf das Wetter reagiert und kein Wasser verbraucht - wir gehen daher davon aus, dass eine Lösung wie die unsrige das Zeug dazu hat, zum Branchenstandard zu werden."

Der Standort zählt zu den größten Solarparks im Nahen Osten und liegt im Aravatal im Süden Israels - in unmittelbarer Nähe der Grenze zu Jordanien und 32 bzw. 96 Km von Ägypten bzw. Saudiarabien. Die Reinigungstechnologie ist so vielversprechend, dass Meller vom Staat Israel gebeten wurde, als Teil einer Sonderdelegation von israelischen Greentech-Unternehmen die UN-Klimakonferenz in Paris 2015 (COP21) zu besuchen.

"Es ist sehr spannend zu sehen, welche Fortschritte Ecoppia dabei macht, Großkunden für sich zu gewinnen. Das liegt daran, dass eine vielversprechende Technologie wie die ihre - wie wir in Israel glauben - eine glorreiche Zukunft in der internationalen Solarbranche vor sich hat. Darum hat Ecoppia auch beschlossen, an einer Nebenveranstaltung zum Thema 'Israelische Erfindungen als Antwort auf den Klimawandel' teilzunehmen. Diese Sonderveranstaltung, welche die israelische Regierung in Zusammenarbeit mit der Israel Green Energy Association organisiert, ist Teil der COP21", so Ron Adam, permanenter Vertreter Israels bei der Internationalen Organisation für Erneuerbare Energien IRENA.

Über Ecoppia

Ecoppia hat sich zur Aufgabe gemacht, die Leistung von Solarparks zu steigern und zugleich deren Produktionskosten zu senken und somit deren Wertschöpfung zu maximieren. Die im Praxiseinsatz bewährte autonome Trockenreinigungs-Lösung für Solaranlagen sorgt dafür, dass Photovoltaik-Panele selbst unter härtesten Umweltbedingungen im Wüstenklima kosteneffizient optimale Leistungen erbringen; mit ihrer Hilfe werden Monat für Monat fünf Millionen Solarpanele gereinigt. Ecoppia befindet sich in Privatbesitz und wird unterstützt von erfahrenen großen internationalen Investmentfonds und geleitet von Experten für Energie- und Robotertechnik mit einem breiten und multidisziplinären Erfahrungsschatz sowie einer bewährten Erfolgsbilanz in Sachen Betrieb, Management, Ingenieurswesen und Produktentwicklung. Weitere Informationen über Ecoppia finden Sie auf http://www.ecoppia.com.

Über EDF

EDF RE, ein Tochterunternehmen von EDF Energies Nouvelles, ist ein Marktführer für erneuerbare Energien mit einer aktuellen Produktion von knapp 848 MWp sowie zusätzlichen 268 MWp an im Bau befindlichen Solaranlagen in kommerzieller und gewerblicher Größenordnung. Das Unternehmen arbeitet in zwanzig Ländern rund um die Welt in Europa, Nordamerika und Schwellenländern. EDF Energies Nouvelles ermittelt Bereiche mit vielversprechendem Potenzial oder innovativen Technologien und testet deren Nachhaltigkeit mittels selektiver Investitionen in hochmoderne Unternehmen und der Einleitung von F&E-Pilotprojekten. Weitere Informationen über EDF RE finden Sie aufhttp://www.edf-re.com .

Über Arava Power

Arava Power wurde 2006 gegründet; das Unternehmen ist ein Vorreiter im Bereich Solarenergie in Israel und richtungsweisend beim Aufbau der Branche und der Entwicklung zahlreicher Solarprojekte in den israelischen Regionen Negev und Arava. Arava errichtete das erste Solarfeld in Israel im Jahr 2011 und hat seither sechs weitere Standorte dem nationalen Stromnetz hinzugefügt, während sich 15 zusätzliche Projekte in verschiedenen Phasen der Entwicklung befinden. Zu den Partnern des Unternehmens zählen Global Sun Partners, Phoenix Insurance und Keren Kayemet Le'Yisrael.

Pressekontakt:

information:
Adam Taylor
Product & Marketing Team
ataylor@ecoppia.com
Tel.: +972-9-891-7000
Mobil: +972-50-2821677
Original-Content von: Ecoppia, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: