Champalimaud Foundation

Die Champalimaud Foundation wirft einen Blick auf die nächsten hundert Jahre in einer noch nie dagewesenen internationalen Konferenz in Portugal

Lissabon, Portugal (ots/PRNewswire) - Das Unbekannte, hundert Jahre in der Zukunft: eine Entdeckungsreise

- Die Champalimaud Foundation bringt ein Expertengremium zusammen, um
  die Zukunft der Menschheit zu besprechen
- Unter den Vortragenden sind unter anderem Sir Tim Berners-Lee, 
  Erfinder des World Wide Web, und Friedensnobelpreisträgerin Shirin 
  Ebadi
- Die Konferenz findet am 4. und 5. Dezember im Hörsaal der 
  Champalimaud Foundation statt 

Die Champalimaud Foundation hält in Portugal eine bislang einmalige Konferenz ab, die sich mit der unbekannten Zukunft der Menschheit und der Entdeckung der nächsten einhundert Jahre befasst. Unter dem Titel Das Unbekannte, einhundert Jahre in die Zukunft: eine Entdeckungsreise, wird die Stiftung eine Gruppe hochrangiger Redner aus verschiedenen Fachbereichen dazu auffordern, sich zu der Welt zu äußern, die uns im Jahr 2115 erwartet. Die Konferenz findet am 4. und 5. Dezember im Hörsaal der Champalimaud Foundation in Lissabon statt und wird über einen Livestream weltweit übertragen [auf YouTube: https://www.youtube.com/embed/9-xeVyb-LF4].

Auf eine Einladung von Leonor Beleza, Präsidentin der Champalimaud Foundation, hin wird Fernando Henrique Cardoso die Debatte moderieren, die sich mit vier Hauptthemen befasst: (i) Medizin und medizinische Forschung; (ii) Werkzeuge der Zukunft; (iii) Wissenschaft und (iv) Freiheit, Wissen und Werte.

Der ehemalige brasilianische Präsident und Generalsratsmitglied der Champalimaud Foundation trifft dort auf weitere weltberühmte Zeitgenossen wie Sir Tim Berners-Lee, Erfinder des World Wide Web, den vormaligen Präsidenten der Portugiesischen Republik, Jorge Sampaio, sowie die Nobelpreisträger Robert Horvitz (Medizin) und Shirin Ebadi (Frieden).

"Wir wollten in Lissabon einige der Menschen zusammenbringen, die wesentlich dazu beigetragen haben, die Grenzen des Wissens zu erweitern - Männer und Frauen, die dank ihrer Voraussicht dazu in der Lage gewesen sind, transformative Bewegungen anzuführen und vorauszusehen, welche die Welt, in der wir heute Leben nachhaltig geprägt haben", so Leonor Beleza, Präsidentin der Champalimaud Foundation."Im Lauf dieser zwei Tage werden wir sie dazu auffordern, uns einige dieser Visionen der Zukunft sowie ihre Erwartungen an das kommende Jahrhundert mitzuteilen."

Welchen Einfluss werden die neuen Grenzen von Wissenschaft, Medizin und Technologie auf die Neudefinition der modernen Gesellschaft haben? Werden die Grenzen so weit gesprengt werden, dass wir uns selbst kaum wiedererkennen - von der Menschheit ganz zu schweigen? Und wie steht es mit unseren Werten und Moralvorstellungen? Werden sie dieselben bleiben? Dies sind nur einige der Diskussionsthemen.

Redner:   Moderator: Fernando Henrique Cardoso - ehemaliger Präsident
von Brasilien und Generalratsmitglied der Champalimaud Foundation  
Diskussionsleiter: Silio Boccanera - Journalist    António Damásio - 
Neurologe und Generalratsmitglied der Champalimaud Foundation  Atul 
Butte - Leiter des Institute for Computational Health Sciences der 
University of California  Gerry Gilmore - Astronom und Forscher der 
Cambridge University  Helga Nowotny - ehemalige Präsidentin des 
European Research Council (ERC)  Jorge Sampaio - ehemaliger 
Sonderbeauftragter des UN-Generalsekretärs zum Thema Tuberkulose  
Luciano Floridi - Philosoph und Forscher an der Oxford University  
Manuel Castells - Soziologe, Präsident der wissenschaftlichen 
Kommission der Universität Aberta da Catalunha  Maria Leptin - 
Direktorin der European Molecular Biology Organisation (Deutschland) 
Michel Kazatchkine - Sonderbeauftragter des UN-Generalsekretärs zum 
Thema HIV/AIDS  Nigel Cameron - Präsident des Center for Policy on 
Emerging Technologies (C-PET), Washington DC  Padmasree Warrior - 
ehemaliger Chief Technology Officer bei Cisco  Robert Horvitz - 
Forscher am MIT und Mit-Preisträger des Nobelpreis für Medizin (2002)
Shirin Ebadi - Friedensnobelpreisträgerin (2003)  Sydney Brenner - 
Mit-Preisträger des Nobelpreis für Medizin (2002)  Sir Tim 
Berners-Lee - Erfinder des World Wide Web, Leiter der World Wide Web 
Foundation, Professor am Massachusetts Institute of Technology (MIT) 
Ziauddin Sardar - Präsident des Muslim Institute (Vereinigtes 
Königreich) und Herausgeber von Critical Muslim   

Pressekontakt:

für die Presse:

Maria João Soares
mjsoares@jlma.pt
+351-914237487

Vítor Cunha
vcunha@jlma.pt
+351-966619794
Original-Content von: Champalimaud Foundation, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: