Klinikum Dortmund

Viraler Hit: Foto vom Gehsteig-Kreidebild vor der Kinderchirurgie des Klinikums Dortmund wird in Hamburg ausgezeichnet

Viraler Hit: Foto vom Gehsteig-Kreidebild vor der Kinderchirurgie des Klinikums Dortmund wird in Hamburg ausgezeichnet
Das prämierte Foto zeigt ein Kreidebild mit der Botschaft "Liebe Kinder, werdet schnell gesund", das Friedensaktivisten in einer mit dem Klinikum unabgesprochenen Guerilla-Aktion als Genesungsgruß an die Kinder der Kinderchirurgie auf den Gehsteig gemalt hatten. Über 60.000 Facebook-User hatten das Bild geliked, innerhalb von nur drei Tagen ...

Dortmund (ots) - Im April diesen Jahres hatte es als viraler Hit auf Facebook über 2,4 Mio. Menschen erreicht, nun wissen wir: Das Foto vom Guerilla-Kreidebild auf dem Gehsteig vor der Kinderchirurgie des Klinikums Dortmund (Fotograf: Marc Raschke) zählt zur Top 3 der PR-Bilder 2015 in der Kategorie "Social Media" und hat dort Bronze gewonnen. In Hamburg wurden die Gewinner des "PR-Bild Award 2015" jetzt offiziell bekannt gegeben, darunter v.a. Fotos namhafter Agenturen, Marken und Fotografen. Über 1.800 Fotos waren für den renommierten Preis des dpa-Tochterunternehmens "News aktuell" in sieben Kategorien eingereicht worden, über 10.000 Experten und Fotofreunde hatten in Deutschland, Österreich und der Schweiz abgestimmt.

"Offen gesagt ist das Foto seinerzeit eher durch Zufall entstanden, hat dann aber eine Welle des Zuspruchs auf Facebook ausgelöst, die bei mir heute noch Gänsehaut auslöst. Ich hatte aber auch schon kurz nach dem Fotografieren das Gefühl, dass ich dieses Foto unbedingt auf Facebook posten muss", sagt Marc Raschke, Leiter der Unternehmenskommunikation des Klinikums Dortmund, der das Foto vom Gehsteig-Kreidebild Ende April 2015 aus dem 1. Stock der Kinderchirurgie heraus gemacht hatte. "Ich freue mich riesig über die Auszeichnung, zumal das Foto im Vergleich zu vielen anderen Wettbewerbsfotos sicherlich technisch - sagen wir - eher simpel erstellt wurde: mit meinem Smartphone."

Das ist aber auch das Besondere in der Kategorie "Social Media": Während in den übrigen sechs Kategorien des Wettbewerbs (u.a. Kategorien wie "Produktfoto", "Porträt", "NGO-Foto") eher die technische Brillanz, die professionelle Konzeption eines Fotos u.ä. ins Gewicht fallen mögen, darf es in der siebten Kategorie ruhig etwas "aus der Hüfte geschossen" sein. Hier ist nämlich eher entscheidend, welche Wirkung das Foto in der Social-Media-Welt ausgelöst hat. "Was das betrifft, hatten wir ja dank des Millionen-Hypes im April durchaus gute Ausgangsbedingungen für den Wettbewerb. Aber letztlich galt es, jetzt im Herbst in einem ersten Schritt die Fach-Jury des Awards und dann in einem zweiten Schritt tausende PR-Fachleute, Pressesprecher, Fotografen und Fotofreunde im Online-Voting in Deutschland, Österreich und der Schweiz von diesem Foto zu überzeugen. Es musste quasi für sich selbst sprechen", sagt Marc Raschke.

Das prämierte Foto zeigt ein Kreidebild mit der Botschaft "Liebe Kinder, werdet schnell gesund", das Friedensaktivisten in einer mit dem Klinikum unabgesprochenen Guerilla-Aktion als Genesungsgruß an die Kinder der Kinderchirurgie auf den Gehsteig gemalt hatten. Über 60.000 Facebook-User hatten das Bild geliked, innerhalb von nur drei Tagen verbreitete es sich im Internet millionenfach.

Die namhafte Fach-Jury, in der u.a. Michaela Herold (Leitung Bildredaktion "DER SPIEGEL"), Ingo Taubhorn (Kurator, Haus der Photographie/Deichtorhallen Hamburg) und Markus Peichl (Vorsitzender des Vorstands, LeadAcademy für Medien e.V.), aber auch Boris Entrup (Make-up Artist von Maybelline New York) saßen, hatten in einer Vorauswahl aus den 1.800 Fotovorschlägen eine "Shortlist" der besten zehn Bilder für jede der sieben Kategorien erstellt. "Als mein Foto vom Kreidebild bereits zu diesem Zeitpunkt unter "Social Media" gelistet wurde, waren wir im Klinikum ganz aus dem Häuschen", sagt Marc Raschke. Entsprechend groß war dann schließlich die Freude über die Bronze-Platzierung, die vor über 300 Gästen im Rahmen der Verleihung im "Grünspan" in Hamburg bekannt gegeben wurde.

Pressekontakt:

Marc Rasche
Leiter der Unternehmenskommunikation
Klinikum Dortmund gGmbH
Beurhausstr. 40
44137 Dortmund

Tel.: +49 (0) 231 / 953 21200
Fax.: +49 (0) 231 / 953 98 21200
Mobil: +49 (0) 174 / 16 65 987
www.klinikumdo.de
marc.raschke@klinikumdo.de
Original-Content von: Klinikum Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: