WICK Pharma

Väter und Söhne - umarmt Euch!
Neue WICK VapoRub-Kampagne über die Kraft der Berührung

Schwalbach im Taunus (ots) - An einem Punkt auf dem Weg vom Jungen zum Mann weichen die herzlichen Umarmungen von Söhnen und Vätern einem distanzierten Schulterklopfen oder einem förmlichen Hände schütteln. Mit seiner #HugYourDad-Kampagne zur Vorweihnachtszeit möchte das Traditionsprodukt WICK VapoRub junge Männer ermutigen, ihre Väter wieder öfter zu umarmen. Herzstück der Kampagne ist ein emotionales Video, das die Kraft der Berührung anhand der Entwicklung der Vater-Sohn-Beziehung zeigt.

Die Kindheit - eine Zeit voller liebevoller Umarmungen und Kuscheleinheiten mit den Eltern, Großeltern, Geschwistern und Freunden. Eine Zeit, in der Umarmungen uns Geborgenheit und Zuneigung vermittelt haben. Eine Zeit, in der Umarmungen uns Trost gespendet haben, wenn wir krank waren. Kurzum: Eine Zeit, in der Umarmungen uns glücklich gemacht haben. Doch je älter wir werden, desto weniger tauschen wir Zärtlichkeiten mit unseren Liebsten aus. Diese Entwicklung wird durch die veränderte Kommunikation untereinander im digitalen Zeitalter verstärkt. Die flächendeckende Verwendung von Smartphones, Tablets oder anderen technischen Spielereien führt einerseits zu einer Erleichterung der Kommunikation und fördert den verbalen Austausch der Menschen untereinander, bringt jedoch auch gleichzeitig mehr körperliche Distanz in die direkte Beziehung zwischen uns und den Menschen, die wir lieben. Im Laufe der Zeit nimmt der persönliche Kontakt miteinander und der Austausch von herzlichen Berührungen untereinander ab. "Besonders deutlich wird dies im Umgang von Vater und Sohn. An einem bestimmten Punkt auf dem Weg vom Jungen zum Teenager hören viele Söhne auf, ihren Vater zu umarmen und beschränken sich darauf, ihrem Vater die Hand oder einen distanzierten Klaps auf die Schulter zu geben", erklärt Prof. Dr. med. Stefan Zielen, leitender Arzt in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Frankfurt.

>>WICK VapoRub bringt Eltern und Kinder zusammen - seit über 100 Jahren<<

Mit seiner neuen Kampagne zur Vorweihnachtszeit möchte der Erkältungsexperte WICK die positiven Effekte, die von der Kraft der Berührung ausgehen, anhand der Beziehung zwischen Vätern und ihren Söhnen herausstellen. Als die Marke, die Eltern und Kinder seit über 100 Jahren näher zusammenbringt, weiß WICK VapoRub um die Wichtigkeit von Berührungen. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass neben dem Produkt selbst auch die Berührungen beim Auftragen auf die Haut im Krankheitsfall immens wichtig für den Genesungsprozess sind.

>>Emotionales Video über die Entwicklung der Vater-Sohn-Beziehung im Mittelpunkt<<

Das Herzstück der Kampagne bildet das #HugYourDad-Video, in dem das Verhältnis zwischen Söhnen und Vätern auf der ganzen Welt anhand von Alltagssituationen dargestellt wird. Zu Beginn des Videos sind verschiedene Szenen zu sehen, die die Beziehung von Vätern und Söhnen im Kleinkindalter verdeutlichen: Sie schauen sich gemeinsam ein Bilderbuch an, besuchen einen Spielplatz und Väter bringen ihren Söhnen das Fahrradfahren bei. Aber auch wenn die Söhne krank sind, kümmern sich die Väter um sie und reiben sie mit Erkältungssalbe ein. Im Laufe der Zeit verändert sich das Verhältnis zwischen Väter und Söhnen. Daher werden in dem Video im Anschluss an die herzlichen Situationen distanzierte Szenen im Teenageralter gezeigt. Aber warum hören Söhne überhaupt auf, ihre Väter zu umarmen? Mit der Kampagne möchte WICK VapoRub junge Männer ermutigen, ihre Väter wieder in den Arm zu nehmen. "Ich bin begeistert, dass WICK sich mit der #HugYourDad-Kampagne zur Kraft der Berührung bekennt", sagt Florian Sieben, Marketing Leiter WICK Pharma. "Unsere neue Kampagne berührt mich sehr, da wir uns alle wünschen, die Freude und das Glück zu erleben, das von Zuneigungen und Berührungen ausgehen - insbesondere im Umgang zwischen Väter und Söhnen", ergänzt Florian Sieben.

>>Erste Social-Engagement Kampagne von WICK pünktlich zur Vorweihnachtszeit<<

Die erste Social-Engagement Kampagne von WICK wird neben dem #HugYourDad-Video, das über verschiedene digitale Kanäle wie YouTube, Facebook und Instagram gestreut wird, auch Online Kooperationen im Endverbraucher- sowie im Fachbereich umfassen. In Deutschland startet die #HugYourDad-Kampagne am 1. Dezember 2015.

Das #HugYourDad-Video ist seit dem 1. Dezember 2015 auf dem YouTube-Kanal von WICK zu sehen: https://youtu.be/po0JAx94uq4

>>Hintergrundinformation<<

In Deutschland ist WICK, die weltweit meistverkaufte Erkältungsmarke*, seit den 1950er-Jahren auf dem Markt. Seit der Übernahme der Richardson-Vicks Inc. gehört WICK Pharma zur Healthcare-Sparte von Procter & Gamble, einer der weltweiten Marktführer im Konsumgüterbereich. Heute steht die Marke WICK für eine breite Palette an Erkältungsprodukten, die für jedes Erkältungssymptom passende Medikamente bietet. Die bekanntesten Produkte von WICK sind die WICK VapoRub Erkältungssalbe, die es schon seit über 100 Jahren gibt, sowie der Erkältungssirup WICK MediNait. Dieser ist seit Jahren der meistverkaufte Erkältungssaft für die Nacht in Deutschland. Produziert werden die Produkte zur Selbstmedikation weitestgehend im europäischen Produktionszentrum in Groß-Gerau in Hessen.

*Nicholas Hall's Global OTC Database, DB6 2015, Umsatz in Mio. US$ zu Herstellerabgabepreis.

>>Pflichttext<<

WICK VapoRub Erkältungssalbe, Wirkstoffe: Levomenthol, Campher, Terpentinöl, Eucalyptusöl, Anwendungsgebiete: Zur Besserung des Befindens bei Erkältungsbeschwerden der Atemwege (Schnupfen, Heiserkeit, Entzündung der Bronchialschleimhaut mit Symptomen wie Husten und Verschleimung). Freiverkäuflich. Stand: Juni 2015 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

WICK Pharma, Zweigniederlassung der Procter & Gamble GmbH, D-65823 Schwalbach

Pressekontakt:

Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG, Sulzbacher Straße 
40, 65824 Schwalbach/Ts.
Melanie Schnitzler , Tel. 06196-89 3872, E-Mail: schnitzler.m@pg.com

MSL Germany, Otto-Meßmer-Straße 1, 60314 Frankfurt am Main
Dörte Altnau, Tel. 069-66 12 456 8364, E-Mail:
doerte.altnau@mslgroup.com
Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: