CareIO GmbH

Bundeseinheitlicher Medikationsplan online verfügbar
Über 2-D-Barcode aktuellste Medikamenteneinnahme für alle Beteiligten einsehbar

Bundeseinheitlicher Medikationsplan online verfügbar / Über 2-D-Barcode aktuellste Medikamenteneinnahme für alle Beteiligten einsehbar / CareIO Medikationsplan mit 2D-Barcode / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/119005 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter ...

Hannover/Hildesheim (ots) - Der erste elektronische Medikationsplan mit 2-D-Barcode ist ab sofort über die von der EU und dem Niedersächsischen Wirtschaftsministerium ausgezeichnete kostenfreie Pflegeplattform CareIO verfügbar. Der Medikationsplan mit lesbarem 2-D-Barcode kann unter www.careio.de von allen registrierten Nutzern angefordert und für alle Beteiligten freigegeben werden. Dazu zählen: Pflegebedürftige, Angehörige, qualifizierte Berater wie Ärzte, Apotheker, Pflegeberater und Pflegedienste. Über den Barcode können die Informationen eingelesen und aktualisiert werden. Die Patienten können über das CareIO-Portal auf ihre Daten zugreifen und den Plan pflegen oder pflegen lassen. Der Plan kann durch die Angabe des Medikaments oder der Pharmazentralnummer (PZN) ausgefüllt werden. Er enthält alle Medikamente eines Patienten, und zwar mit Handelsname, Dosis, Einnahmezeitpunkt, Darreichungsform sowie Indikation.

Auf Wunsch des Patienten kann ein Arzneimittelcheck durchgeführt werden. Um gefährliche Wechselwirkungen aufzeigen zu können, sind Angaben zu Medikamentenwirkstoffen sowie die eingenommene tägliche Menge wichtig für die Beurteilung eines eventuell gefährlichen, in schlimmsten Fall sogar tödlichen Medikamentencocktails. Oft unterschätzt aber wichtig: auch nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel werden in die Bewertung mit einbezogen. Denn: durch Nebenwirkungen und Wechselwirkungen sterben heute immer noch zu viele Menschen, mehr als im Straßenverkehr. Deshalb sollen Personen, die mindestens drei Medikamente gleichzeitig einnehmen, ab Oktober 2016 einen gesetzlichen Anspruch auf einen Medikationsplan haben. Mit dem E-Health-Gesetz wurde dafür die entscheidende Grundlage geschaffen. Digitale Vernetzung kann hier Leben retten und stärkt die Patienten."Der leichte Zugang für viele betroffene Menschen zu unserem Medikationsplan legt die Basis für eine qualifizierte medizinische Versorgung älterer und pflegebedürftiger Menschen. Neben der Aufklärung, die CareIO in der Pflege leistet, spielt die Arzneimitteltherapiesicherheit eine maßgebliche Rolle", so CareIO-Gründer Maik Preußner.

Pressekontakt:

CareIO GmbH
Hainholzfeld 5, 31171 Nordstemmen
Telefon 05069 3480-300
Telefax 05069 3447-700
E-Mail presse@careio.de
Internet www.careio.de

Original-Content von: CareIO GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: