Darmol

Alle Jahre wieder...

Alle Jahre wieder...
Die Ursachen und Lösungen für Blähungen. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/118994 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Darmol"

Köln (ots) - Weihnachten steht vor der Tür: Üppiges Essen wie die Weihnachtsgans, der Rotkohl und Pommes Frites, Weihnachtsplätzchen, sowie zum Anstoßen ein Glas Sekt dürfen nicht fehlen. Nach dem Festmahl kann es schmerzhaft und peinlich werden: Eine schöne Bescherung, wenn sich der Blähbauch meldet. Dann sind Verdauungsgase schaumartig im Nahrungsbrei eingeschlossen und können nicht auf natürlichem Weg entweichen. Bereits ein kurzer Spaziergang regt die Darmperistaltik an. Auch Fenchel- oder Pfefferminztee, sowie eine Wärmflasche oder eine sanfte Bauchmassage haben sich bewährt. Aus der Apotheke hilft der entschäumende Wirkstoff Simeticon, neuerdings kombiniert mit Aktivkohle. Er reduziert die Oberflächenspannung der Blasen und lässt sie zerfallen, Giftstoffe werden gebunden. So können die Gase dann vom Körper entsorgt werden.

Pressekontakt:

POYS Kommunikations-Management GmbH
Ansprechpartner: Wolfgang Bensiek
Telefon: +49 (02 21) - 95 74 91 25
E-Mail: w.bensiek@poys.de
Net: www.poys.de
Original-Content von: Darmol, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: