National Coal Council

National Coal Council veröffentlicht neuen Bericht für den Energieminister der USA: Gleichbehandlung für CO2-Abscheidung und -Speicherung

Washington (ots/PRNewswire) - Der National Coal Council (NCC) hat heute einen neuen Bericht (http://www.nationalcoalcouncil.org/studies/2015/Leveling-the-Playing-Field-for-Low-Carbon-Coal-Fall-2015.pdf) veröffentlicht, der faire Bedingungen für CO2-Abscheidung und -Speicherung (CCS) zur Nutzung bei Kohle, Erdgas und in der Industrie im Großmaßstab fordert.

Die Informationsschrift bietet Empfehlungen zur Schaffung einer Richtlinienparität für CCS an, um Zielen diversifizierter Energiepolitik gerecht zu werden. Der Rat untersucht zudem den derzeitigen Status der Entwicklung sauberer Energie, einschließlich der Kohle. Die Autoren geben eine Analyse, welche den Unterschied zwischen dem derzeitigen Verlauf der CCS und den Erfordernissen zur Förderung ihres Fortschrittes definiert.

Die Informationsschrift wurde von Ernest Moniz angefordert, dem Energieminister der USA. Dies geschah in Vorbereitung der Konferenz der Parteien der UN in Paris später in diesem Monat. Der NCC wurde 1984 im Rahmen des Federal Advisory Committee Act (FACA) gegründet, um den amerikanischen Energieminister in Fragen der Kohlepolitik und -technik zu beraten, zu informieren und Empfehlungen auszusprechen.

"Kohle wird in den Vereinigten Staaten und weltweit für Jahrzehnte ein wichtiger Energieträger bleiben", sagte Jeff Wallace, Vorsitzender des NCC und Vizepräsident im Ruhestand des Bereichs Fuel Services bei Southern Company. "Die Welt benötigt CCS, um ihre Umweltziele umzusetzen und CCS bietet die größten Möglichkeiten, signifikante Mengen Kohlendioxid aus fossilen Energieträgern zu binden, zu nutzen und zu lagern."

Ca. 87 % der globalen Energie werden aus fossilen Brennstoffen bezogen und Kohle besitzt hier bei weitem die größten Reserven. Kohle liefert weltweit 44 % der Elektrizität. Kohle wird bis zum Jahr 2035 dominanter Energieträger bleiben und ca. ein Drittel der Elektrizität liefern (BP Energy Outlook 2035). Derzeit sind weltweit mehr als 2.200 Kohlekraftwerke in Bau und Planung.

Glenn Kellow, Vorsitzender des NCC für den Bericht und Präsident und CEO von Peabody Energy erklärte, dass das US-Energieministerium ein erfolgreiches Forschungs- und Entwicklungsprogramm zur Förderung frühzeitiger Entwicklung von CCS-Technik geleitet hat. Dennoch ist größere Unterstützung notwendig, um CCS in eine kommerzielle Größenordnung zu bringen.

"Wir sind der Überzeugung, dass die Empfehlungen dieses Berichtes höchst notwendige Förderung zur wirtschaftlichen Umsetzung dieser entscheidenden Technik einbringen und eine Entscheidungshilfe für Einrichtungen auf der ganzen Welt darstellen, die in den kommenden Jahren in Betrieb sind", sagte Glenn Kellow. "Dieser Bericht widmet sich dem Weg zu weitgehender Emissionsfreiheit, die von Führungskräften auf der ganzen Welt als entscheidend bei den Zielen im Bereich Kohlendioxid angesehen wird", sagte Glenn Kellow.

Zu den grundlegenden Empfehlungen des Berichtes gehören:

- Finanzielle Anreize: Die finanziellen Anreize für CCS müssen
  wesentlich gesteigert und erweitert werden und Anreize enthalten,
  die anderen sauberen Energiequellen verfügbar sind. Bei der
  Gestaltung dieser Anreize sollte, wie bei Wind- und Solarenergie in
  den 1990-ern, berücksichtigt werden, dass CCS eine Technik in der
  Entwicklung ist, bei der Einstiegsrisiken bestehen und hohe
  Kapitalkosten anfallen. Das Kapitalrisiko muss reduziert werden und
  die Anreize für den Betrieb sind wichtig, um langfristige,
  konstante Umsätze sicherzustellen und die direkten Kosten für die
  Verbraucher zu vermindern.
- Gesetzgeberische Verbesserungen: Ein völlig neuer Ansatz bei den
  Bestimmungen ist notwendig, um Barrieren für Planung und Bau von
  CCS-Projekten zu beseitigen. Dieser Ansatz würde für Kraftwerke und
  Einrichtungen zur Abscheidung gelten, wie auch für Transport und
  Injektion.
- Forschung, Entwicklung und Vorführung: Die US-Energiebehörde muss
  als Katalysator für weitere Vorführprojekte wirtschaftlicher Größe
  dienen und solche Projekte müssen sofort eingeleitet werden. Der
  NCC ist der Überzeugung, dass die Vereinigten Staaten sich das Ziel
  setzen sollten, bis zum Jahr 2025 Projekte wirtschaftlicher
  Größenordnung von 5 bis 10 Gigawatt umzusetzen und dass die Planung
  jetzt beginnen muss.
- Kommunikation und Zusammenarbeit: Die US-Energiebehörde muss
  Politikern und anderen Beteiligten in den USA und weltweit
  versichern, dass fossile Brennstoffe in den kommenden Jahrzehnten
  in höherem Maße genutzt werden als heute und dass daraus ein Bedarf
  für CSS erwächst. Die US-Energiebehörde sollte internationale
  Zusammenarbeit einleiten, um die prompte Bereitstellung von
  Vorführanlagen kommerzieller Größenordnung mit 5 bis 10 GW zu
  unterstützen. Dies geschähe zusätzlich zu Projekten in den USA. 

In der Einstufung der Gleichbehandlung für CCS merkte der NCC an, dass die erneuerbaren Energien in den USA im Vergleich mit der Kohle im Jahr 2013 das 12-fache staatlicher Subventionen erhielten, obwohl die fossilen Brennstoffe 79 % der Energie in den USA produzieren und die erneuerbaren Energien 11 %.

Janet Gellici, leitende Vizepräsidentin und Geschäftsführerin des NCC, merkte an, dass der NCC auf eine lange Geschichte der Ausarbeitung von Studien und Berichten zurückblicken kann, welche den Einsatz von CCS-Technik unterstützen, um weltweit ambitionierte Umweltziele umzusetzen.

Die Informationsschrift des NCC mit dem Titel "Leveling the Playing Field" ist seit 2000 der zehnte Bericht des Rats für das amerikanische Energieministerium bezüglich Richtlinien und Technik zum Management von Kohlendioxid, sagte Janet Gellici. Leiter des technischen Berichts und Hauptautor des NCC war Fred Eames von Hunton & Williams. Janet Gellici war beitragende Autorin.

Die Mitglieder des Rates werden vom Energieminister der USA berufen und erhalten keine Vergütung. Eine Liste der Ratsmitglieder ist beim Büro des NCC unter info@NCC1.org oder unter 202-756-4524 erhältlich.

Pressekontakt:

Janet Gellici
(202) 756-4524
jgellici@NCC1.org

MEDIENNOTIZ: Dieser Bericht wurde am Donnerstag
12. November von den Mitgliedern des NCC genehmigt. Eine Kopie des
NCC-Berichts kann hier bezogen werden: http://www.nationalcoalcouncil
.org/studies/2015/Leveling-the-Playing-Field-for-Low-Carbon-Coal-Fall
-2015.pdf. Zitate aus dem veröffentlichten Bericht sind gestattet.

Original-Content von: National Coal Council, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: