IoT M2M Council

Semtech tritt dem IoT M2M Council bei, um mithilfe der LoRaWAN-Technik Geschäftszahlen zu erhöhen

London (ots/PRNewswire) - Semtech, ein führender Zulieferer von analogen und mixed-signal Halbleiterprodukten und Anbieter von End-to-End-Lösungen für Verbindungen im Low Power Wide Area Network (LP-WAN; Niedrigenergieweitverkehrnetzwerk), auch als LoRa bekannt, ist dem Direktorium des IoT M2M Council (IMC) beigetreten. Der IMC ist die größte und am schnellsten wachsende Handelsgruppe der Welt, die sich dem IoT/M2M-Sektor widmet. Der Verband hat weltweit über 18.000 Mitglieder, die sich als Einkäufer von IoT-Angeboten aus 25 verschiedenen Bereichen dieses vertikalen Marktes verstehen.

"Der IMC ist eine ausgezeichnete Plattform, um sich mit Unternehmen zusammenzuschließen, die sich um die Integration des Internets der Dinge kümmern, sowie mit denjenigen Unternehmen, die bereits IoT-Lösungen tatsächlich einsetzen", sagte Mike Wong, Vice President für Marketing und Anwendungen im Bereich Drahtlos- und Sensorprodukte von Semtech. "Wie sind davon überzeugt, dass standardisierte Vorgaben für das Internet der Dinge zusammen mit einem starken Umfeld ein integraler Bestandteil der Bemühungen für eine größere Akzeptanz des Internets der Dinge sind. Durch die Einführung von LoRa-Lösungen und der LoRaWAN-Spezifikationen für IMC-Mitglieder, darunter Fortune-500-Unternehmen, die derzeit Einsätze in diesem Bereich im großen Maßstab planen, dürften es bei der Übernahme von LoRaWAN zu einer weiteren Ausdehnung kommen."

Der IMC gab vor Kurzem die Einrichtung seines Connected Leadership Committee bekannt, bei dem es sich um eine Lenkungs-/Fokusgruppe handelt, die aus leitenden Führungspersönlichkeiten von großen Unternehmen besteht, die in ihrer jeweiligen Funktion als Mitglied vierteljährlich zusammenkommen werden.

Semtech ist eine treibende Kraft hinter der LoRa Alliance, bei der es sich um einen Zusammenschluss von Service- und Lösungsanbietern sowie Herstellern von Hardware handelt, die sich über die Einhaltung der gemeinsamen, offenen und weltweiten Standards bei der Drahtloskommunikation, auch als LoRaWAN bekannt, verständigt haben. LoRaWAN-Lösungen sorgen für geringere Kosten bei der Datenübertragung und beim Energieverbrauch für entfernte verbundene Geräte, wobei der letztgenannte Vorteil auch die Lebensdauer von Geräten erhöht und gleichzeitig den Wartungsaufwand reduziert. Semtech ist einer der Produzenten von Halbleiterchips (so genannte LoRa), die dem LoRaWAN-Standard entsprechen.

"Einige unserer am schnellsten wachsenden Geschäftsbereiche sind Energie, Gebäude und Bauausführung sowie der Bereich intelligente Städte", sagt der Vorsitzende des IMC, Alexander Bufalino. "Und dabei handelt es sich um jene Bereiche, in denen LPWAN-Verbindungen unmittelbar Ergebnisse bringen." Der IMC wächst jede Woche um fast 300 neue Mitglieder und die in der Gruppe vierteljährlich erhobenen Trenddaten zeigen, dass das Bewusstsein für LPWAN-Lösungen über die drei vergangenen Quartale hinweg in sämtlichen Mitgliedersegmenten der Gruppe kontinuierlich gestiegen ist.

Über IoT M2M Council (IMC)

Der in London ansässige IMC ist die größte und am schnellsten wachsende Handelsgruppe, die sich dem globalen IoT/M2M-Sektor widmet -- mit über 18.000 neu beigetretenen Mitgliedern seit Februar 2014. Zu den Mitgliedsunternehmen des Rats gehören Aeris, AT&T, Deutsche Telekom, Digi International, Ingenu, Inmarsat, Intel, KORE, Nighthawk Control, ORBCOMM, Semtech, SIGFOX, Telecom Italia, Telit, Verizon und Wipro. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.iotm2mcouncil.org.

Pressekontakt:

+44 (20) 75968777
info@IoTm2mcouncil.org

Original-Content von: IoT M2M Council, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IoT M2M Council

Das könnte Sie auch interessieren: