TTIP & CETA stoppen! Für einen gerechten Welthandel!

Pressekonferenz am 1. April 2016: Demo-Initiative "TTIP & CETA stoppen! Für einen gerechten Welthandel"

Berlin (ots) - Einladung an Medienvertreterinnen und Medienvertreter

"Obama und Merkel kommen: TTIP & CETA stoppen! - Für einen gerechten Welthandel!" - unter diesem Motto werden am Samstag, 23. April 2016, zehntausende Menschen in Hannover gegen die geplanten Freihandelsabkommen der EU mit den USA und Kanada demonstrieren - einen Tag, bevor die Bundeskanzlerin und der US-Präsident die dortige Messe eröffnen. Organisiert wird der Protest von einer breiten Initiative aus dem Bündnis, das bereits am 10. Oktober 2015 eine Viertelmillion Menschen in Berlin gegen TTIP und CETA auf die Straße gebracht hat.

   Auf einer Pressekonferenz
   am Freitag, den 1. April, 11 Uhr, 
   im Tagungszentrum, Bundespressekonferenz, Raum IV, 
   Schiffbauerdamm 40, Berlin 

erläutern vier der Bündnispartner stellvertretend für die Initiative, warum sie zu der Demonstration aufrufen, und stellen Details zum Ablauf vor.

   Podiumsteilnehmende:
   Frank Bsirske - ver.di, Bundesvorsitzender
   Ulrich Schneider - Paritätische Gesamtverband, 
Hauptgeschäftsführer
   Hubert Weiger - BUND, Vorsitzender
   Christoph Bautz - Campact, Geschäftsführender Vorstand 

Um Anmeldung wird gebeten an wessling[aet]ttip-demo.de

Pressekontakt:

Kontakt TTIP-Demo-Büro
Christian Weßling (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
Tel: 030 810560257
Email: wessling[aet]ttip-demo.de
Internet: www.ttip-demo.de

Das könnte Sie auch interessieren: