Deutsche Oel & Gas S.A.

Deutsche Oel & Gas S.A. plant mindestens Verdoppelung der Erdgasproduktion in 2016

Luxemburg (ots) -

   - Neue Bohrtechnik reduziert Bohrkosten und -zeit
   - Verhandlungen mit Alaska Industrial Development and Export 
     Authority (AIDEA) über kommunale Erdgasversorgung
   - Listing im 1. Quartal 2016 geplant 

Die Deutsche Oel & Gas S.A. plant, im Jahr 2016 die Erdgasproduktion in ihrem Fördergebiet "Kitchen Lights Unit" in Südalaska zu verdoppeln. Hierzu wird eine weitere Erdgasbohrung durchgeführt werden, bei der die sogenannte Doppelstrangtechnik angewendet werden soll. Diese Technik ermöglicht die gleichzeitige Erschließung mehrerer Förderschichten. Auf diese Weise werden die gleichen Fördermengen erzielt wie bei zwei separaten Bohrungen - jedoch deutlich schneller und kostengünstiger. Insgesamt soll die täglich produzierte Erdgasmenge auf planmäßig mindestens 30 Mio. Kubikfuß erhöht werden.

Über die bereits bestehenden Lieferverträge hinaus prüft die Deutsche Oel & Gas fortlaufend weitere Optionen. So führt das Unternehmen derzeit Gespräche mit der Alaska Industrial Development and Export Authority (AIDEA), der Wirtschaftsentwicklungsorganisation des Staates Alaska, über einen langfristigen kommunalen Erdgasabnahmevertrag.

"Mit der Doppelstrangtechnik können wir die Bohrkosten deutlich senken und unsere Produktion noch effizienter vorantreiben. Dadurch erhöhen wir nachhaltig die Rentabilität unseres Unternehmens", so Kay Rieck, Verwaltungsratsvorsitzender der Deutschen Oel & Gas S.A. "Mit der AIDEA stehen wir seit Jahren in einem kontinuierlichen und konstruktiven Austausch. Die aktuellen Verhandlungen sind Ausdruck unserer partnerschaftlichen Geschäftsbeziehung."

Ein weiterer wichtiger Schritt im Jahr 2016 wird das Börsenlisting sein, das - vorbehaltlich eines positiven Kapitalmarktumfelds - im 1. Quartal erfolgen soll. Als Ausdruck seines Vertrauens in die nachhaltig positive Entwicklung des Unternehmens hat sich Kay Rieck, der mittelbar die Mehrheit an der Deutsche Oel & Gas S.A. hält, zu einer Haltedauer seiner Aktien von 3 Jahren verpflichtet. Darüber hinaus verzichtet er während dieser Zeit auf seinen Dividendenanspruch.

Über die Deutsche Oel & Gas S.A.:

Die Deutsche Oel & Gas S.A. mit Sitz in Luxemburg (www.deutsche-oel-gas.com) ist die Holding-Gesellschaft der Deutsche Oel & Gas-Unternehmensgruppe, die sich auf die Exploration von Erdgas und Erdöl im Cook Inlet-Becken im US-Bundesstaat Alaska fokussiert hat. Die Deutsche Oel & Gas-Gruppe verfügt über die Mehrheit der Anteile an Mineralgewinnungsrechten in dem 337 Quadratkilometer großen Gebiet "Kitchen Lights Unit" im Cook Inlet-Becken, die sie zur Exploration und Förderung von Erdöl und Erdgas berechtigen.

Aktuelles Interview mit Kay Rieck: https://youtu.be/2AMN-U3-vjQ.

Pressekontakt:

Deutsche Oel & Gas S.A.
E-Mail: presse@deutsche-oel-gas.com
Tel.: 0800-5890359 (kostenlos)
Original-Content von: Deutsche Oel & Gas S.A., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Oel & Gas S.A.

Das könnte Sie auch interessieren: