G2A.com

G2A begleicht Strafe für jungen Gamer wegen Zurschaustellung eines verbotenen Logos bei E-Sports Campeonato Brasileiro de League of Legends (CBLoL) 2016

Rzeszów, Polen, London und Hongkong (ots/PRNewswire) - G2A.com wurde kürzlich auf einen Zwischenfall aufmerksam gemacht, der sich im Zuge des Campeonato Brasileiro de League of Legends (CBLoL) 2016 ereignet hat. In Brasilien, wo viele Millionen E-Sportler gegenüber G2A und E-Sports besonders leidenschaftlich und loyal eingestellt sind, weil sie jahrelang gefördert wurden und man über 6 Millionen USD in die Entwicklung von E-Sports-Teams investiert hat, war der Vorfall innerhalb kürzester Zeit in aller Munde.

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160214/333042 )

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160214/333043 )

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20151011/275922 )

http://www.prnewswire.com/news-releases/g2a-has-invested-over-6-million-in-e-sport-sponsorship-since-2014-to-make-e-sport-global-teams-grow-stronger-faster-531973382.html

Quellen zufolge habe ein junger Gamer namens Gabriel "Tockers" Claumann völlig vergessen, dass RIOT das G2A-Logo "verboten" hat. Voller Stolz trug er ein T-Shirt mit G2A-Logo und war sich dabei keinster Schuld bewusst. Als die Show begann, konnte er noch gar nicht wissen, dass ihm ein waschechter Schock bevorstehen würde. In der Pause wurde er darüber informiert, dass er das G2A-Logo auf seinem T-Shirt laut Regelwerk nicht zeigen dürfe und das Logo daher mit Isolierband überklebt werden müsse.

Die offizielle Erklärung von RIOT:

http://lolesports.com.br/noticias/41df2750-9d0d-4b3c-9d36-276e5f2284a2

Nachweis der Strafe:

http://mycnb.uol.com.br/noticias/3643-intz-e-multado-em-r-5-mil-por-exibir-marca-de-empresa-banida-no-cblol

http://xlg.uol.com.br/noticias/2016/02/03/intz-e-punida-em-r-5-mil-devido-a-patrocinador-proibido-no-uniforme#rmcl

http://boards.br.leagueoflegends.com/pt/c/esports/wMF6AEjJ-tockersintz-punido-por-ter-g2a-na-camisa-mylon-tambam-apareceu-na-transmissaeo-com-a-g2a-e-agora

Wegen der Verwendung des G2A-Logos wurde gegen Gabriel "Tockers" Claumanns Organisation INTZ in der Folge eine Strafe über 5.000,00 BRL (1.150 EUR) verhängt.

Mitgründer und CMO Dawid Rozek erklärte in Europa, dass G2A.COM sämtliche Partner der E-Sports-Aktivitäten von G2A weiterhin unterstützen werde. Er ergänzte: "G2A hat die gegen Gabriel ,Tockers' Claumanns Organisation INTZ verhängte Strafe beglichen, weil G2A davon überzeugt ist, dass keine E-Sports-Organisation für das Tragen eines T-Shirts der Marke G2A derart schwer bestraft werden sollte."

Als Sponsor von League of Legends-Teams verhängte RIOT Anfang des Jahres ein Verbot des G2A-Logos. Bei Verhandlungen zwischen G2A und RIOT konnte keine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung gefunden werden, die die E-Sports-Branche für Gamer stärken würde.

Das von RIOT verhängte Verbot scheint jedoch den gegenteiligen Effekt zu haben, da G2A-T-Shirts von heute auf morgen zu einem Symbol des Protestes geworden sind. G2A ist aus dem E-Sports-Bereich viel Zuspruch widerfahren und E-Sports-Teams sind noch enger zusammengerückt.

Dennoch haben G2As Standpunkt und der Schock über die Strafe gegen das brasilianische E-Sports-Team in der E-Sports-Gemeinschaft für Meinungsverschiedenheiten gesorgt. Für G2A besteht die oberste Priorität nun darin, die Zufriedenheit und Stabilität in der brasilianischen E-Sports-Szene wiederherzustellen.

G2A.COM kümmert sich aufmerksam um den brasilianischen Markt, brasilianische Gamer und die brasilianische E-Sports-Gemeinschaft. "G2A liegt ihr Wachstum und ihre Freude an E-Sports sehr am Herzen. Brasilianische E-Sportler können sich auf die Unterstützung von G2A verlassen", erklärte Dawid Rozek abschließend.

Pressekontakt:

jpurcell@g2a.com
Jacqueline Purcell Leiterin der Global Public Relations
+48535699695
Original-Content von: G2A.com, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: G2A.com

Das könnte Sie auch interessieren: