Vision for a Nation / Adlens

Sehschwächen: Project Oversight soll unsichtbare Entwicklungsbremse bekämpfen

New York (ots/PRNewswire) - Globale Initiative soll internationale Vordenker zusammenbringen, um das Sehschwäche-Problem zu bekämpfen

Project Oversight, eine neue globale Initiative gegen das Sehschwäche-Problem, von dem 2,5 Milliarden Menschen weltweit betroffen sind, startete am heutigen Tag. Vater des Projekts ist der Philanthrop James Chen, der hinter der britischen Stiftung Vision for a Nation Foundation und dem innovativen Augenoptik-Unternehmen Adlens steht. Er lädt die wichtigsten Vordenker der Welt dazu ein, zusammenzukommen, um eine einfache Frage zu beantworten: "Wie kann jeder Mensch auf der Welt sehen?"

Weltweit leiden 2,5 Milliarden Menschen unter einer Sehschwäche. Fehlen die Mittel diese zu korrigieren, dann sind diese Menschen mit enormen Hürden bei ihrer persönlichen Entwicklung, Bildung und in ihrem Familienleben sowie mit einer kürzeren Lebenserwartung konfrontiert. Um diese "Entwicklungsbremse" zu bekämpfen, luden James Chen und sein Team weltweit dazu ein, ihnen bei der Suche nach der besten Lösung zur schnellen Bereitstellung von augenmedizinischer Versorgung zu helfen. Die Welt war in den vergangenen fünfzig Jahren Schauplatz unglaublicher technologischer Fortschritte. Jetzt ist die Zeit gekommen, dies zu nutzen.

Project Oversight wird im Laufe des nächsten Jahres einen Wettbewerb durchführen, bei dem die Öffentlichkeit dazu eingeladen wird, den weltweiten Zugang zur Korrektur von Sehschwächen neu zu erfinden und neu zu gestalten. Die drei vielversprechendsten Ideen einer Person oder Gruppe werden jeweils mit einem Fördergeld i. H. v. 100.000 USD ausgezeichnet, das zur Verwirklichung dieser Ideen bereitgestellt wird. Diese Ideen sollen der Welt zum Geschenk gemacht werden: um die weltweit besten Lösungen für die augenmedizinische Versorgung den zahlreichen großartigen Organisationen, die bereits in der Entwicklungshilfe tätig sind, zur Verfügung zu stellen.

James Chen erklärte hierzu: "Sehschwächen stellen für 2,5 Milliarden Menschen eine wesentliche Entwicklungsbremse dar. Und der Verlust wirtschaftlicher Produktivität, der mit Sehschwächen in Verbindung steht, beläuft sich weltweit schätzungsweise auf rund 3 Billionen USD.

Ich habe im Laufe der vergangenen Woche beobachtet, wie sich die globale Gemeinschaft versammelte und etwas Unglaubliches schuf: die Ziele nachhaltiger Entwicklung. Ich bin der Meinung, dass sie die Welt zu einem besseren Ort machen können. Doch nur indem wir jetzt im Hinblick auf die Sehfähigkeit handeln, können wir dafür sorgen, dass die Ziele ihr vollständiges Potential entfalten.

Jetzt ist der Zeitpunkt, zu handeln. Die Bereitstellung von Sehschwäche-Korrekturleistungen hat sich seit dem 19. Jahrhundert kaum verändert. Dabei haben wir das Telefon gegen das Smartphone, das Pferd gegen die Kutsche und dann das Auto und Tusche und Feder gegen das Tablet eingetauscht.

Project Oversight ist ein Aufruf an jede Führungskraft, jede augenmedizinische Fachkraft, jeden Innovator, Träumer und Twitterer: Lasst uns die besten Technologien mit den besten Praktiken von heute verschmelzen. Indem wir die besten und mutigsten Ideen zusammentragen und zusammenarbeiten, können wir Lösungen hervorbringen, die jedem Menschen auf der Welt dabei helfen, zu sehen. Machen Sie mit."

Vision for a Nation nimmt Vorschläge ab dem diesjährigen späten Herbst an und wird die Gewinner im nächsten Jahr zu Beginn des Frühjahrs bekanntgeben. Der endgültige Bericht wird der Welt am Welttag des Sehens 2016 präsentiert. Weiterführende Informationen: project-oversight.org.

Informationen zu Vision for a Nation 2011 gründete der Philanthrop und Investor James Chen in London (England) Vision for a Nation (www.visionforanation.net [http://www.visionforanation.net/]), eine hochspezialisierte britische Stiftung mit einer großen Vision. Wir sind der Meinung, dass jeder Mensch, unabhängig von seiner Abstammung oder seinem Einkommen, Zugang zu augenmedizinischen Leistungen und erschwinglichen Brillen haben sollte. Zweieinhalb Milliarden Menschen weltweit können nicht richtig sehen. Vision for a Nation möchte das ändern. Wir unterstützen im Rahmen des ersten Programms dieser Art die Regierung von Ruanda dabei, Krankenschwestern in jedem Gesundheitszentrum des Landes auszubilden, um augenmedizinische Versorgung und günstige Brillen vor Ort bereitzustellen.

Informationen zu Adlens Adlens (www.adlens.com [http://www.adlens.com/]), das 2005 unter anderem durch den Philanthropen und Investor James Chen in Oxford (England) gegründet wurde, ist das global führende Unternehmen für Sehhilfen mit anpassbarer Sehstärke. Sein Team aus hochqualifizierten Ingenieuren, augenmedizinischen Fachkräften und Designern entwickelte eine ganz neue Form von Sehhilfen.

Web site: http://www.visionforanation.net/

Pressekontakt:

KONTAKT: Presse-Anfragen: HL Strategic Solutions, Kathrine Dela,
New York, Tel.: +1-646-460-8917; Sonstige Anfragen: Vision for a
Nation
Foundation, London, E-Mail: contact@vfanf.org

Das könnte Sie auch interessieren: