Raincode

Microsoft zeichnet Raincode als "Top Performer for Mainframe Migration" aus

Brüssel (ots) - Raincode (www.raincode.com), Spezialist für die Transformation althergebrachter Mainframe-Anwendungen auf moderne IT-Plattformen, wurde von Microsoft als "Top Performer for Mainframe Migration" ausgezeichnet. Die Ehrung fand im Rahmen der World Partner Conference von Microsoft im kanadischen Toronto statt. Microsoft und Raincode arbeiten bereits seit längerem in einer Kooperation zur Migration von Mainframe-Applikationen in nativem Microsoft-Code für .Net-Umgebungen zusammen. Gemeinsame Projekte wurden unter anderem bereits erfolgreich realisiert in Dänemark, Schweden, Portugal, der Tschechischen Republik, Polen und Frankreich. Die Modernisierungsprojekte sind durchweg durch eine lange Entscheidungsphase und in der Regel auch durch eine mehrjährige Umsetzungsphase gekennzeichnet.

Ein Schlüsselaspekt stellt dabei die Herausforderung dar, dass der Mainframe- und der .Net-Code zu 100 Prozent identisch sein müssen. Alle hierfür notwendigen Tools und vor allem die entsprechende Erfahrung bietet Raincode seit langen Jahren an. Dabei werden alle für .Net verfügbaren Programmiersprachen unterstützt. Für die Planung und Implementierung werden Beratungsgesellschaften wie Accenture und Cap Gemini eingeschaltet.

Wie wichtig die sorgfältige Migration ist, zeigen aktuelle Untersuchungen des Think Tank Diplomatic Council (DC), in dem Raincode als Firmenmitglied engagiert ist. Laut DC kommt die Wirtschaft in allen Industrienationen zum Erliegen, wenn die Mainframes stillstünden. Der Think Tank verweist beispielhaft auf IT-Pannen bei Flughäfen und Airlines alle paar Jahre, bei denen etwa durch den Ausfall der Mainframe-Buchungssoftware oftmals stundenlang der gesamte Flugverkehr lahmgelegt war. Banken, Versicherungen, Fertigungsbetriebe und viele weitere Branchen haben ebenfalls für ihre Kernfunktionen noch Großrechner im Einsatz, stellt das Diplomatic Council klar.

Dennoch ist die Umstellung dringend geboten, um zukunftsfähig zu werden und Kosten zu sparen. Allein durch den Einsatz moderner Wartungstools lässt sich der Pflegeaufwand für die Oldie-Software um etwa 40 Prozent reduzieren, was einer jährlichen Kostenersparnis von 4 Mrd. Euro für die deutsche Volkswirtschaft entspräche, hat die "Denkfabrik" errechnet.

Zudem setzt die Reduzierung der Altlasten Entwicklungsressourcen für neue Applikationen frei. Derzeit entfallen in den Unternehmen im Durchschnitt nur 20 Prozent der Softwarekosten auf neue Entwicklungen; der Löwenanteil von 80 Prozent geht für Anpassungen, Weiterentwicklungen und Wartung drauf. Wenn es gelingt, dieses Verhältnis auf 50:50 zu verbessern, würde sich beispielsweise Deutschland zu einer sprudelnden Software-Quelle entwickeln, schätzt das DC.

Weitere Informationen:

Raincode, 45 Rue de la Caserne, B-1000 Brussels, Belgien, Tel. +32 2
522 06 63, E-Mail: sales@raincode.com, Web: www.raincode.com

PR-Agentur: euromarcom public relations GmbH, Tel. +49 611-973150,
E Mail: team@euromarcom.de, Web: www.euromarcom.de,
www.euromarcom.com

Original-Content von: Raincode, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Raincode

Das könnte Sie auch interessieren: